Frage von FligtNight, 17

Werde ich durch diese Ernährungsweiße eher mukseln aufbauen oder eher fett ansetzen?

Hallo ich bin seid letzter Woche mit dem Aufbau angefangen und ich wollte euch Fragen auf das so in i.o wie ich mich so Ernähre.

z.B heute morgen gab es eine Große Tasse Espresso ( Dolce Guesto) mit ein halbes schälchen Cornflakes ich den ma es waren um die 60g( Lion Cireals) mit 2 Milchschnitten, heute Mittag bei der Arbeit gab es bei mir 2 selbstgemachte Frikadellen aus gemischten hack mit 5-6 Kartoffeln und 3-5 löffel Erbsen und Möhren, und in der kleinen Pause gab es ein schlemmerkörner Brötchen und eine Schoko Crossaint und ein normales Crossaint heute Abend gab es ein bisschen Gyros mit ein paar Chicken Nuggets und Volkornreis und morgen bei der Arbeit gibt es wieder das gleiche wie heute Abend und als nachtisch gab es ein mars ice cream und 1 kinder bueno. Das Brötchen und die beiden Crossaints gibt es immer nur die letzten 2 Arbeitstage und wenn ich Berufsschule habe. Ansonsten gibt es für die Arbeit 2x Kinder Country und 2x Kinder Bueno Was haltet ihr vom meinem Essverhalten? Außerdem gehe ich 3-4 Die Woche ins Fitness Studio Mo,Mi,Fr,So und dabei mache ich das 5x5 system achja bevor ich es vergesse jeden morgen nehme ich mir creatin (von onlimp) und bcaa von esn zumir. Ich bin 20 Jahre alt 58kg schwer vllt ist es auch mehr geworden vorher war ich bei 105kg und bin seid 9 Wochen Berufstätig als Lagerlogistiker

Antwort
von apachy, 3

Nun ab einem gewissen Proteinanteil, der für die meisten irgendwo zwischen 0,8g und 1,2g pro Kilo Körpergewicht liegen wird und einem moderaten Kalorienüberschuss kann mittels ausreichend intensiven Trainings Muskulatur aufgebaut werden.

Ist der Kalorienüberschuss deutlich höher als benötigte Energie, so wird die überschüssige Energie halt in Form von Körperfett gespeichert.

Normal nehmen wir ohne drauf zu achten mehr als genug Protein zu uns. Ich hab es nun nicht ausgerechnet, dafür fehlen auch Grammangaben usw. aber bei der Menge an Fastfood und Süßkram stellt sich die Frage ob du wirklich an ausreichend Protein kommst.

Aus ernährungstechnischer Sicht futterst du nur Müll. Viele schnelle Kohlenhydratquellen, die den Insulinspiegel schnell ansteigen lassen, genauso schnell abfallen lassen, dadurch Hunger erzeugen ergänzend mit einer gewissen Trägheit die das Training auch nicht unbedingt unterstützt.

Kreatin und BCAA sind für dich mehr als sinnlos, das sind Nahrungsergänzungsmittel die für relativ spezielle Ziele einen Sinn machen können, für dich ist es in dem Fall nur Geldverschwendung. Was du brauchst ist eine vernünftige Ernährung.

Statt Kinder Countrys und Buenos sollten als Kohlenhydratquellen eher Sachen wie Haferflocken, Reis, Gemüse und Beeren auf den Plan stehen. Eine Hand voll Obst schadet sicher auch nicht.

Und statt Gyros, Frikadellen und Chicken Nuggets sind ein schönes Steak, Hähnchen, Pute, Fisch und Ei-Speisen wahrscheinlich passender. Die dir neben Protein auch etwas Fett liefern, da darf es dann auch mal ein fettiger Fisch wie Lachs sein.

Milchprodukte sind natürlich auch ok für den, der sie verträgt. Das alles ist natürlich nicht in Stein gemeißelt, ein wenig Abwechslung schadet nie und mal sündigen darf man sicher auch. Den Grundstock sollte jedoch eine solide und halbwegs cleane Ernährung bilden, sofern man mittels der Ernährung den Aufbau und das Training unterstützen möchte.

Antwort
von DerLuitschi, 4

Du kannst mit einer eiweißreichen Ernährung sowohl ab- als auch zunehmen. Es ist im Grunde völlig egal WAS du isst! Entscheidend für Gewichtsabnahme oder -zunahme ist einzig und allein deine Kalorienzufuhr.

Isst du mehr als du verbrennst, nimmst du zu.
Isst du weniger als du verbrennst, nimmst du ab.

Antwort
von FlyingCarpet, 9

Du solltest mit einem Arzt über Deine Ernährungsweise sprechen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten