Frage von helfertantchen, 48

Werde ich ausgenutzt oder was ist da los?

Es geht um eine "Freundin" von mir. Sie ist sehr wechselhaft mir gegenüber und das zerrt an meinen Nerven. Meistens schreibt sie mir irgendwie nur wenn sie nichts zu tun hat oder wenn sie mir etwas erzählen will, wo ich ihr dann helfen soll. An mehreren Tagen hintereinander verstehen wir uns sehr gut und dann liest sie plötzlich meine Nachrichten nur und sagt nichts mehr. Ich verstehe aber nicht warum einige Menschen so sind, immerhin vertraut sie mir viel an und wir teilen den selben Humor.
Sollte ich jetzt warten bis sie sich meldet oder ihr irgendwann wieder schreiben? Ich will nicht aufdringlich rüberkommen..

Antwort
von Schattentochter, 9

Na servas, die Ratschläge hier drunter sind ja... Hm!

Hier mal meine fünf Groschen:

Ich weiß nicht, wie lange diese Einseitigkeit schon besteht. Ist es erst seit Kurzem so, ordne es unter "Sie braucht das jetzt." ein, steh's durch, sei für sie da und warte ab. Manchmal geht es einem einfach irgendwie schlecht und man kann nicht mehr, als sich zu äußern. Die Momente, in denen man nichts mehr aufnehmen kann, weil einem eigentlich vieles zu viel ist, sind die, in denen man Freunde am meisten braucht.

Wenn das aber schon länger (oder gar von Anfang an) so geht, dann nutzt sie dich als Kummerkasten und das solltest du auf keinen Fall einfach akzeptieren. Du bist kein Therapeut und auch kein Mülleimer - und wenn sie sich nicht bemüßigt fühlt, dir ebenso sehr Freundin zu sein, wie du ihr, dann ist das Ausnutzen.

Wenn du einfach allgemein unsicher bist, wo du eigentlich bei ihr stehst, frag sie. Formuliere es sachlich und unaggressiv. Etwas wie "Hör mal, ich bin einfach irgendwie unsicher, wie genau du über mich und über unsere Freundschaft denkst. Könntest du mir da vielleicht einen Blick in deine Gedanken erlauben?" Muss natürlich nicht so blumig formuliert sein, aber je konkreter du es formulierst, desto weniger kann sie ausweichen.
Wenn sie auf derartige Fragen gar nicht eingeht, dann weißt du, dass die Wahrheit dir nicht gefallen würde und dann rate ich zum Kontaktabbruch.

Generell würde ich dir gerne noch Folgendes sagen: Es ist nicht deine Aufgabe, für sie mitzudenken. Du hast nicht die Pflicht, ihr Handeln so lange hin und her zu wälzen, bis du einen Sinn darin siehst - und es ist dein gutes Recht, sie nach den Gründen für ihr Handeln dir gegenüber zu fragen. Wühle nicht in deinem Kopf, unsicher oder nicht - denn dort wirst du keine wirkliche Erklärung für ihr Verhalten finden. Frag' sie und reagiere darauf, wie sie sich verhält, dann kannst du besser entscheiden als auf einer Basis von Mutmaßungen.

Kommentar von helfertantchen ,

Danke für die tolle Antwort! Dieses Desinteresse ihrerseits ist immer phasenweise, aber vielleicht reagiere ich auch zu sensibel. Wenn etwas ist, werde ich mal mit ihr reden :)

Kommentar von Schattentochter ,

Wenn es phasenweise ist, ist das vielleicht ihre Art, auf Stress oder unangenehme Umstände zu reagieren.

Ich glaube, am sinnvollsten wäre es, du würdest sie mal, wenn sie wieder aus so einer Phase raus ist, fragen, warum das passiert.
Oder du versuchst, zu beobachten, ob das Ganze irgendeine Regelmäßigkeit aufweist.

Blöde Idee am Rande - wenn's monatlich passiert, hat sie vielleicht einfach PMS?^^

Antwort
von Wuestenamazone, 8

Entweder du ignorierst sie oder ihr sprecht euch mal aus ohne, daß du ihr Vorwürfe machst. Ihr aber sagst was dich stört.

Antwort
von MrMiles, 20

Freundschaft unterliegt keinen Regeln. Wer anfängt Aktivitäten aufzuwiegen, der ist nicht an der Freundschaft Ansicht interessiert. Natürlich ist es ein geben und nehmen - allerdings sollte man solche Sachen wie Häufigkeit nicht bewerten.

Wenn es also so für euch funktioniert, dann las es so. Es ist einfach ihre Art und Freunde sind unterschiedlich. Mit den einen spielt man nur Fußball, mit den andern unterhält man sich - jeder ist da verschieden.

Kommentar von helfertantchen ,

Ich kann sowas leider nie einschätzen und es ist immer so seltsam zwischen uns, das kann ich nicht beschreiben. Es ist ja ok, wenn sie keine Zeit hat aber ich fühle mich ausgenutzt wenn sie fast nur über ihre Probleme redet

Kommentar von MrMiles ,

Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann solltest du das mit deiner Freundin besprechen oder evtl. Die Freundschaft erstmal ruhen lassen.

Aber wie gesagt - jeder Freund ist unterschiedlich. Wenn sie mit dir nur über ihre Probleme sprichst, dann bist du scheinbar eine Art Vertrauensperson für sie. Das bedeutet aber nicht automatisch das sie auch für dich eine Vertrauensperson sein kann. Vielleicht ist sie für dich auch nur die Freundin mit der du über das Wetter sprichst.

Antwort
von astroval18, 16

Melde dich nicht. Wenn du ihr wichtig bist, wird sie dir schreiben. Aber ergreife auf keinen Fall wieder die selbe Initiative

Kommentar von helfertantchen ,

Sonst antwortet sie ja immer außer heute halt, weil ich ihr ein Bild gesendet hab und normalerweise antwortet sie auf sowas immer aber manchmal bricht sie einfach das Gespräch ab und ich muss tagelang warten bis ich etwas Neues von ihr höre.

Kommentar von astroval18 ,

Dann sprich sie darauf an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community