Frage von snapbacker1, 185

Werde ich angezeigt:( hilfe?

Ich lade diese frage nochmal hoch aus dem grund dass manche behaupteten es ist eine anleitung für betrug und ich hätte meine echte email benutzt.. Nein hab ich nicht sondern eine wegwerfemail. Danke

So vorerst zu mir, bin 15 m, passierte alles auf einem imac Habe bissl auf Youtube geschaut und ein Video gesehen dass zeigte wie man kostenlos bei amazon bestellen kann mit fake kreditkarten.(vlt gestohlen) Die seite heisst ********** glaube ich. Also aus reiner neugierde wollte ich wissen ob dass wirklich gehen würde, und ja ihr braucht nicht schreiben dass es eine blöde idee war ich weiss es, und dass ich auch noch keine 18 bin.. Mir ist dann klargeworden dass es das gleiche ist als würd ich im laden was klauen wenn ihr mich versteht. Habe den account im tor browser(anonymes web)erstellt mit kontaktdaten aus america also nicht auf mich rückführend. Habe aber dann leider zu chrome gewechselt weil es probleme gab aber der "kauf" fand anonym statt. Wollte einen gutschein kaufen zum verschicken als test und keinen gegenstand. Preis:400€ Und habe dann eine email von früher angeben an den die email mit dem code geschickt werden sollte. So: die kreditkarten haben gepasst beim eingeben und amazon hat die auch erkannt aber es wurde kein cent abgezogen und es passierte nix, also kurz gesagt ich hab nix gekauft weil es nicht ging . Versuchter betrug oder urkundenblabla schreibt ihr jetz aber meine frage ist: habe es halbwegs anonym gemacht, was muss ich befürchten? Kann die polizei mich finden? Ich hätte auch nichts gekauft, klingt blöd, ich war einfach nur neugierig:( Hab jetz alles vom computer gelöscht. Hilfe

Antwort
von Peppie85, 30

Aus deiner Sicht handelt es sich hier um einen versuchten
Warenkreditbetrug. es geht aber um wesentlich mehr, als diese
potenziellen 400 € die "fake Daten" müssen ja irgendwo her kommen.
Stammen sie von einer realen Person, dann dürfte diese sich mit Tonnen
von Rechnungen und Mahnungen ungeahnter Herkunft herumschlagen müssen...
wir haben es hier also auch ggf. mit Identitätsdiebstahl zu tun und das
kann für das Opfer echt übel enden!

damit es erst mal zur Anzeige
kommt, müssen zwei dinge feststehen. erst mal dass ein schaden
entstanden ist, und natürlich wem. außerdem wer verantwortlich sein
könnte...

des einen freud des anderen leid... es sind derzeit so viele derartige delikte im gange, dass fehlversuche oft garnicht zur Anzeige kommen... wie dem auch sei, deine chancen, mit heiler haut davon gekommen zu sein stehen gut. aber BITTE expirimentier nicht weiter, sondern zieh deine lehre draus!

lg, Anna

Kommentar von snapbacker1 ,

Wow danke! Ja habe anschrift erfunden, das einzige was stimmt ist das land

Antwort
von chanfan, 60

Auch wenn dein Versuch aktuell daneben ging, aber der komplette Vorgang ist gespeichert. Auch wenn du alles von deinem PC löscht, so bleiben alle notwendigen Daten dazu im Internet, dem Provider, der Firma  usw.

Wenn also ein Praktikant an einer der Orte Langeweile hat und sich solche Vorgange mal ansieht, dann findet er relativ schnell heraus, was du vorhattest. Vor allem dann, wenn es eine bekannte Anweisung dazu im Netz dazu gibt.

Sachlich gesehen war das ein versuchter Betrug. Warum der jetzt wirklich gescheitert ist, dürfte am Ende egal sein. Fakt wäre, wenn es geklappt hätte, dann wäre der Schaden da und es wäre kein Versuch mehr.

Und was wäre dann passiert? Wer dein Einkauf eine einmalige Sache geblieben?

Im Moment macht es den Eindruck, als wenn es dir nur leid tut, weil es nicht funktioniert hat.

Was du jetzt genau machen solltest weiß ich nicht, aber der Tipp mit der Selbstanzeige ist nicht so verkehrt und könnte am Ende nur noch für die Einsicht für dein Fehlverhalten stehen.

Kommentar von snapbacker1 ,

Danke sehr informativ und nein ich habe gelernt .zum glück ist es s nicht gegangen sonst wärs noch schlimmer

Antwort
von xSimonx3, 77

Wenn von der Karte nichts abgebucht werden konnte und du auch keine Ware erhalten hast, geht Amazon vermutlich einfach davon aus, dass du deine Nummer aus Versehen falsch eingeben hast.

Kommentar von snapbacker1 ,

Danke! Hab mir auch das gedacht aber niemand schriebs

Kommentar von JollySwgm ,

Wenn die Nummer aber über irgendwelche Portale im Internet bezogen wurde ist damit zu rechnen das schon bekannt ist das mit der Betrügereien vorgenommen werden.
Somit wäre auch von dieser Seite evtl mit einer Betrugsanzeige zu rechnen.

Kommentar von snapbacker1 ,

Stimmt:(

Kommentar von xSimonx3 ,

Amazon macht so etwas normal nicht, wenn ihnen kein Schaden entstanden ist. 

Antwort
von xSimonx3, 35

Wenn von der Karte nichts abgebucht werden konnte und du auch keine Ware erhalten hast, geht Amazon vermutlich einfach davon aus, dass du deine Nummer aus Versehen Falsch eingeben hast. 

Antwort
von JollySwgm, 56

Jetzt kommt es darauf an, wie Amazon das findet.
Wenn die meinen das dein Versuch die um 400,-€ zu betrügen schlimm genug ist werden die dich anzeigen.
Und früher oder später werden die schon raus bekommen von welchem Anschluss der Versuch unternommen wurde.
Wenn dann eine Strafe kommt wird die auch nicht so gering ausfallen. Erst die Kreditkartendaten besorgen und dann mit falscher Adresse usw bei Amazon bestellen zeigt schon eine gewisse Kriminelle Vorgehensweise.
Und 400,-€ sind ja auch keine Kleinigkeit! Da wird dir niemand abnehmen das du es nur mal so ausprobieren wolltest. Da hätte es ja auch weniger sein können.

Antwort
von Handsto, 23

Also ich antworte mal weil mich die anderen Antworten echt schockieren, wieviel halbwissen und unwahrheiten man verbreiten kann.
Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fre*se halten..
Also:

Vorweg:

Es wird NIE, NIEMALS (!) zurückverfolgt werden und das hat sehr plausible Gründe:

1. Muss für eine Rückverfolgung ein schwerwiegende Straftat im Raume stehen, da ein gerichtsbeschluss benötigt wird und der ist bei Betrug nicht gegeben (da es nur ein vergehen und kein verbrechen ist).

2. Muss eine rückverfolgung teilweise innerhalb von wochen/tagen oder stunden geschehen. Es gibt sogar provider die speichern solche Daten überhaupt nicht (Vodafone z.B.) da kann die Polizei NICHTS tun. Dazu sind Ermitlungsbehörden sowieso schon so ausgelastet, dass es für Delikte wie Betrug teilweise Jahre dauert bis sie vor gericht gehen.. Was meinst du wie wahrscheinlich es ist dass die innerhalb von stunden dann eine rückverfolgung einleiten?

3. Selbst mit gerichtsbeschluss und in der zeitspanne liegen z.B. die Server von manchen Anbietern im Ausland. Wenn man nun an dessen Daten ran will muss die Polizei hoffen dass sie der serverbesitzer freiwillig rausgibt. Ansonsten haben sie pech gehabt da so ein gerichtsbeschluss im ausland keine wirkung hat.

4. Mal angenommen sie haben deine adresse zurückgeortet, dann kann bei haushalten mit mehreren Familienmitgliedern gar nicht gesagt werden wer von denen diesen Betrug begangen hat. Die können dann auch schlecht jeden dafür bestrafen der es gewesen sein könnte, da müssen habdfeste beweise vorliegen.

Wie du siehst ist das ganze wesentlich komplexer als hier erzählt wird. Daher wird soetwad auch sogut wie nie passieren, wenn du nicht grad irgendwo postest dass du einen anschlag auf merkel planst o.ä.

Kommentar von snapbacker1 ,

Danke beste antwort auf meine frage auf jeden fall! Endlich mal eine richtige antwort mit argumentationen 

Kommentar von migebuff ,

1. Muss für eine Rückverfolgung ein schwerwiegende Straftat im Raume stehen, da ein gerichtsbeschluss benötigt wird und der ist bei Betrug nicht gegeben (da es nur ein vergehen und kein verbrechen ist).

Folglich wird beispielsweise auch "nie, niemals" eine Urheberrechtsverletzung verfolgt, weil es ebenfalls keine schwere Straftat ist. Zigtausende Abmahnungen pro Jahr belegen das Gegenteil. Seltsam.

2. Muss eine rückverfolgung teilweise innerhalb von wochen/tagen oder stunden geschehen. Es gibt sogar provider die speichern solche Daten überhaupt nicht (Vodafone z.B.) da kann die Polizei NICHTS tun.

Naja, dann gibts jetzt zwei Möglichkeiten: Wir glauben dir oder wir glauben dem Telekommunikationsgesetz, welches in §113b eine Speicherfrist von 10 Wochen zwingend vorschreibt - übrigends ebenso wie die Speicherung dieser Daten im Inland.

Kommentar von Handsto ,

Eine Urheberrechtsverletzung ist in ihrer Gesamtheit (d.h. meist werden mehrere Gesetze zusammen gebrochen wenn man von Urheberrechtsverletzung spricht) ungefähr so schwerwiegend wie eine Vergewaltigung Vodafone hatte selbst angegeben die daten gar nicht zu speichern. Kann sein dass sich das mittlerweile geändert hat. Trotzdem

Antwort
von Katzenreiniger, 55

Nichts, du hast ja letztendlich nichts gekauft. Alles gut. Lass den Quatsch in Zukunft einfach.

Antwort
von DerHans, 48

Du wusstest genau, dass das illegal war, und hast es trotzdem getan.

Wenn du jetzt bestraft wirst, ist das nur folgerichtig.

Kommentar von snapbacker1 ,

Kannst du mir bitte sagen was folgerichtig genau bedeutet?

Kommentar von DerHans ,

Letztlich heißt das, dass es ja deine eigene Schuld ist, wenn du jetzt bestraft werden solltest.

Kommentar von xSimonx3 ,

"folgerichtig" ist auch eher ein unpassendes Wort. 

Kommentar von DerHans ,

Es ist die "richtige" Folge auf eine absichtlich begangene Straftat.

Antwort
von Muhtant, 69

Wenn du 100%ig sicher gehen willst, dann geh zur Polizei, sag du hast Mist gebaut und erstatte Selbstanzeige! Kriegst ein paar Sozialstunden und mehr passiert da nicht.

Antwort
von Turbomann, 19

@ snapbacker1

Mit 15 bist du ja echt drauf!!! und trotzdem sehr naiv, weil du denkst, die kriegen dich nicht.

Auch wenn du alles vom PC gelöscht hast,Fachleute finden immer was.

Außerdem hinterlässt du bei jedem Klick ins Netz deine Spuren.

Antwort
von mondfaenger, 59

Die finden dich, da kannst du sicher sein! Die kriminelle Energie, die angewandt hat, ist beachtlich und gehört bestraft.


Kommentar von snapbacker1 ,

Tut mir leid aber dich kann ich nicht nachvollziehen, die kreditkartennummer einzugeben dauert höchstens 5 sek?

Kommentar von mondfaenger ,

Es kommt hierbei nicht auf die Zeitdauer an!

Kommentar von JollySwgm ,

Es kommt da eher auf die gezielte Vorgehensweise an:
Erst Adresse in den USA besorgen damit dann die Daten organisieren und anschließend ein Amazon Account erstellen und mit den gefälschten Daten etwas bestellen.

Das zeugt von einer weitaus höheren Kriminalität als eben mal im Supermarkt ein paar Kaugummis zu klauen.

Kommentar von snapbacker1 ,

Ok da gebe ich dir recht

Antwort
von Galaxia88, 39

Du hinterlässt spuren im Internet deine IP Adresse. Mann findet schnell deine Privat Adresse heraus wenn es sein muss.

Antwort
von Surumee, 36

Wo kein Kläger da kein Richter!

Antwort
von AbusiveCookie, 52

Ja klar können die dich finden ^^

Antwort
von martinzuhause, 34

"Habe den account im tor browser(anonymes web)erstellt mit kontaktdaten aus america also nicht auf mich rückführend. "

im internet ist nicht alles anonym nur weil es da steht oder es einige glauben. natürlich ist das rückverfolgbar.

Kommentar von Pleague91 ,

Naja wenn du dich soweit mit Tor auseinandergesetzt hättest, wüsstest du, wie er funktioniert. Bei so einem geringen Wert von 400€ würde man glaube ich keinen Experten damit beauftragen, zu versuchen was rauszubekommen.

Allerdings gibt es hier das Problem, dass er zum einen seine alte E-Mail-Adresse benutzt  und zum zweiten halt zu Chrome gewechselt hat.

Kommentar von martinzuhause ,

ich habe mich mit so etwas beschäftigt. das problem sind nutzer die nichts lesen bevor sie es nutzen.

hier mal was zum tor-browser:

"Das Tor-Browser-Paket erlaubt es Jedermann etwas anonymer im Internet zu surfen."

da steht eindeutig etwas anonymer und nicht anonym.

Kommentar von snapbacker1 ,

Soweit ich weiß ist er nicht 100% anonym sondern die ip wird so weit weitergeleitet bis man sie nicht mehr zurückfolgen kann.

Antwort
von snapbacker1, 12

Leute! Danke für alle antworten! Ich muss zugeben es war eine schlechte idee aber habe auch viel drauß gelernt, auch über gesetzte...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community