Frage von Irland2014, 47

Werbungskosten bei Steuererklärung über 3 Monate?

Hallo zusammen. Ich war letztes Jahr im Sommer 3 Monate lang arbeiten. Zuvor habe ich mein Abitur absolviert und danach habe ich meine Ausbildung angefangen. Ich war ein ganz normaler Arbeiter in den 3 Monaten und habe dementsprechend auch Steuern bezahlt, weshalb ich jetzt auch freiwillig eine Steuererklärung machen möchte, da ich mit den 3 Monaten natürlich nicht über die 8000 und noch was Euro kam. Kann ich jetzt die Werbungskosten von den 3 Monaten mit absetzen? Bzw kann ich die auch schon für die 5 Monate Ausbildung mit absetzen? Ich habe mir auch ein Buch besorgt, in dem steht das man kein Formular zu den Werbungskosten ausfüllen muss sondern so schon die 1000 Euro frei bekommt ohne einreichen von Nachweisen. Trifft das dann bei mir auch zu, jawohl ich nur die 3 Monate arbeiten war? Hoffe mir kann da jemand helfen. Vielen dank schonmal!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Irland2014,

Schau mal bitte hier:
Ausbildung Steuererklaerung

Antwort
von Klife1, 31

Kommst du mit deinem Verdienst 2015 denn insgesamt über 8.400 € (inkl. Ausbildungsvergütung)? Falls nicht, reicht es nur dein Einkommen anzugeben, dann bekommst du die gezahlten Steuern schon voll zurück.

Du kannst die Werbungskosten für die 3 Monate Arbeit und 5 Monate Ausbildung grundsätzlich mit abgeben. Sofern du allerdings weniger als 8.400€ verdient hast, wirkt ich das nicht weiter auf die Steuererstattung aus, da du max. nur so viel zurückerstattet bekommst, wie du auch gezahlt hast.

Kommentar von Irland2014 ,

Vielen Dank schon mal für die Antwort. Also wenn ich den Bruttoarbeitslohn der Ausbildung und der Zeit in der ich arbeiten war zusammen rechne, komme ich auf knapp über 8400 Euro. Zusätzlich war ich Anfang des Jahres noch als Aushilfe arbeiten, muss ich das dann auch mit angeben? Also wäre ich ja so oder so über die 8400 Euro. Müsste ich dann die Werbungskosten einzeln eingeben oder würde ich dann auch den Pauschalbetrag bekommen? Bin mir da so unsicher weil ich ja auch nur während ich die 3 Monate arbeiten war Steuern zahlen musste. Weder in der Ausbildung noch in der Zeit als Aushilfe musste ich Steuern zahlen.

Kommentar von Klife1 ,

Ich schätze mal als du als Aushilfe gearbeitet hast, hat das dein Arbeitgeber pauschal als Aushilfslohn versteuert und für dich sind keine Abgaben angefallen. Dann musst du das auch nicht mit in der Steuererklärung angeben.

Der Pauschalbetrag liegt bei 1.000 €. Wenn du unter 1.000 € an Werbungskosten hast, dann lohnt es sich nicht diese anzugeben. 

Wenn du mehr als 1.000 € hast, dann wird sich jeder weitere Euro steuermindernd auswirken. Du kannst neben den Fahrtkosten auch noch Beiträge zur privaten Rentenversicherung, Haftpflichtversicherung, Kosten für Arbeitsmaterial, etc. absetzen. Die Kosten, die während der Ausbildung angefallen sind, kannst du auch mit angeben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community