Frage von okarin, 83

Werbung auf Fahrradsitzen erlaubt?

Hallo,

ich wollte mir grade mein Fahrrad vom Bahnhof abholen und auf alle Satteln wurde Werbung für die Sparkasse übergeschnallt. Ist das überhaupt erlaubt?

Antwort
von Spezialwidde, 61

Das dürfte wohl in die rechtliche Grauzone fallen genau wie das Klemmen von Werbezetteln unter Scheibenwischer von Autos.

Antwort
von mychrissie, 23

Warum sollte das verboten sein. Die Sparkasse hat eben Sattelschoner mit Werbung an Fahrradfahrer "verschenkt". Die können sie ja wegschmeißen, wenn sie sie nicht gebrauchen können.

Das wäre übrigens sinnvoll. Diese Sattenschoner sind nämlich absolut unsinnig, wenn man es mal logisch betrachtet. Es ist doch sehr viel einfacher, einen regennassen Sattel mal schnell mit einem Tempotuch abzuwischen, als einen durchnässten Sattelschoner in Akten- oder Handttasche zu verstauen, zu Hause auf die Heizung zum Trocknen zu legen und ihn dann am nächsten Tag nicht dort zu vergessen und ihn mitzunehmen, um ihn schließlich wieder über den Sattel zu schnallen.

Denken hilft! (Übrigens ist es auch hilfreich, wenn man sich nicht über jeden Fliegenschiss aufregt).


Kommentar von okarin ,

Ja aber sie machen damit ja immer noch ohne meine Erlaubnis Werbung auf meinem Fahrrad. Also wenn da die afd kommen würde und Werbung auf meinem Fahrrad machen will wär mir das nicht so recht. In meiner Abwesenheit kann ich das ja nicht kontrollieren.

Kommentar von mychrissie ,

Da hast Du natürlich Recht, bei der Aktion für Dorftrottel würde ich natürlich auch ausflippen. Aber vielleicht ist ja jemand so nett und wirbt für eine Aktion gegen TTIP oder CETA. :-)

Man sollte diese Sattelüberzüge vielleicht mit Sekundenkleber an die Eingangstür einer Sparkasse kleben.

Antwort
von schelm1, 45

Sofern die Fahrräder dazu angemietet wurden oder sogar Eigentum der Sparkasse sind, wäre gegen neue Sitzbezüge nichts einzuwenden.

Kommentar von okarin ,

Das war aber auch auf meinem Fahrrad also so ein Bezug war auf jedem der Fahrräder dort.

Kommentar von schelm1 ,

Dazu sollte man dann, wie FG065 schreibt, mal nach den Einstellbedingungen der Bahn schauen und wenn da solche Werbung nicht ausdrücklich erwähnt wird, die Sparkasse fragen, weshalb sowas ohne Deine Zustimmung geschieht.

Schließlich "pappst" Du Deine Sticker auch nicht wahllos auf das Eigentum der Sparkasse, welches bekanntlich meist an recht werbewirksamen Stellen in den meisten Städten und Dörfern errichtet ist.

Antwort
von FGO65, 44

Schau mal in der "Hausordnung" des Bahnhofes nach.

Ggf. ist das erlaubt und du stimmst diesem mit dem Abstellen des Rads zu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community