Frage von Pulverich, 49

Wer zahlt Unterhalt an erwachsene Tochter nach Ablehnung BAföG wegen fehlendem Leistungsnachweis?

Sie hat bisher BAföG bekommen ohne dass die Eltern was dazuzahlen mussten.

Antwort
von KlausM1966, 41

Zunächst mal eine Klärung: Unterhalt ist etwas anderes wie BAföG und wird von den Unterhaltspflichtigen (meistens die Eltern) gezahlt. Die Zahlung von Unterhalt setzt natürlich voraus, dass die finanziellen Voraussetzungen gegeben sind, also genug Einkommen erzielt wird.

Wenn die Studierende den Leistungsnachweis nicht erbracht hat, dann hat sie auch keinen Anspruch auf BAföG. Informationen gibt´s dazu z.B. hier:
http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/leistungsnachweis.php

Bleibt eigentlich nur der Weg, den viele Studenten gehen müssen: Neben dem Studium arbeiten!

Antwort
von DFgen, 49

Niemand.

(Wie in deiner vorangegangenen Frage schon erläutert, ist ihr Anspruch verwirkt, ...und selbst wenn er es nicht wäre, wären die Eltern hier ja offensichtlich auch nicht "leistungsfähig" und somit nicht zum Unterhalt verpflichtet.)

  • Die Tochter wird sich einen Nebenjob suchen müssen, von dem sie ihren Lebensunterhalt finanziert. 
  • Wenn sie noch unter 25 Jahre ist, hat sie noch Anspruch auf das Kindergeld.
  • Ggf. könnte sie einen Studienkredit aufnehmen (KFW...).
Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 43

Sie bekommt dann nix mehr. Wer den Höchstsatz bekommt und sich nicht an die "regeln" hält muss schauen wo er bleibt. Die Eltern sind raus da nicht leistungsfähig. Wer Bafög bekommt, der sollte sich bemühen das studium in regelzeit zu schaffen.

Abgesehen davon: Hat sie anerkannte Gründe für nicht-erreichen? Oder einfach zu wenige Klausuren bestanden ohne wirklichen Grund?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten