Frage von doreeen123, 96

Wer zahlt Schaden?

Ich habe mir vor ca 4 Wochen ein Gebrauchtwagen gekauft. Gestern ist mir während der fahrt nun ein rad abgefallen? Wer muss jetzt den schaden zahlen ?

Antwort
von Genesis82, 36

Was heißt "Rad abgefallen"? Ist nur das Rad an sich abgefallen oder "hing" noch mehr vom Auto dran? Also Teile der Aufhängung oder so?

Im ersten Fall: Radmuttern können sich in sehr seltenen Fällen mal lösen, der Fahrer ist für den Zustand des Fahrzeugs verantwortlich und muss sich vor Fahrtantritt vom verkehrssicheren Zustand überzeugen. Nach 4 Wochen kann es so viele Gründe geben, warum sich die Radmuttern gelöst haben, da wird man den Verkäufer nicht mehr in die Haftung nehmen können. Du könntest ja z.B. auch selbst in der Zwischenzeit einen Radwechsel durchgeführt haben und hinterher die Radmuttern nicht richtig angezogen haben.

Im zweiten Fall: Das wäre ein Fall für die Sachmangelhaftung, für die ein gewerblicher Käufer einstehen müsste. Da du in deiner Frage aber nicht schreibst, ob du das Auto bei einem Gewerbetreibenden oder Privat gekauft hast, lässt sich die Frage auch nicht eindeutig beantworten.

Antwort
von Klaudrian, 27

Das ist so eine Sache. Im Regelfall bist du verpflichtet deinen Wagen instand zu halten. Höchstwahrscheinlich wurden vor dem kauf oder schon etwas davor die Sommerreifen montiert. Auch wenn die Radschrauben ordnungsgemäß angezogen wurden, stehst du in der Pflicht diese nach 100km noch ein mal nachziehen zu lassen, falls sich die Felge gesetzt haben könnte. Des weiterem hört man ein loses Rad, bevor die Radschrauben raus fallen. Es schlägt und klackert laut. Du hast also zusätzlich grob fahrlässig gehandelt. 

Unwissenheit schützt leider nicht vor strafe. Das gilt hier auch für dich. Du hättest die Räder vorsichtshalber nach 100km nachziehen lassen müssen. Das hast du jedoch nicht gemacht. Die schuld liegt also leider bei dir. 

Sei froh, wenn auch dich nichts zusätzliches zu kommt. Beispielsweise Verkehrsbehinderung oder Gefährdung des öffentlichen Straßenverkehrs. 

Antwort
von Interesierter, 27

Hast du das Auto vom privaten Händler mit Ausschluss der gesetzlichen Sachmängelhaftung gekauft, wirst du auf dem Schaden sitzen bleiben. Wurde beim Privatverkauf die gesetzliche Sachmängelhaftung nicht ausgeschlossen, müsstest du beweisen, dass die Radbolzen beim Übergabe nicht richtig festgezogen waren. Dies wirst du kaum können.

Hast du das Auto jedoch vom gewerblichen Händler gekauft, greift die gesetzliche Sachmängelhaftung und die Beweislastumkehr in den ersten 6 Monaten. In diesem Fall müsste der Verkäufer den Schaden bezahlen. 

Antwort
von NX7800, 12

Ab und an sollte man schonmal mit dem Drehmomentschlüssel ums Auto gehen, gerad nachdem die Reifen gewechselt hat. Per Hand anziehen reicht definitiv nich aus, ich hab mir dafür auch nen Drehmomentschlüssel gekauft für 120€.

Den Schaden musste selbst tragen, is ja schließlich dein Auto.

Antwort
von Jens1327, 48

Rad abgefallen ?
Wie geht das wenn alles korrekt am Auto ist
Vielleicht wendest du dich am besten mal an den Verkäufer und/oder an die Versicherung

Kommentar von papavonsteffi ,

WELCHE Versicherung sollte deiner Meinung nach ein abgefallenes Autorad bezahlen + Zusatzschäden ????

Kommentar von doreeen123 ,

Verkäufer sagt ist nicht seine schuld und Versicherung zahlt sowas ni

Kommentar von Jens1327 ,

Dann kann dir da wohl keiner wirklich weiterhelfen !

Kommentar von dermick74 ,

Niemand hier weiß was zwischen Dir und dem Verkäufer besprochen wurde. War es denn ein Händler oder eine Privatperson ?
Bei einem Händler hast Du vielleicht Chancen..
beim Privatverkäufer nicht.

Übrigens merkt man wenn ein Rad sich lockert....und zwar rechtzeitig. Bei keinem Auto das ich jemals hatte haben sich alle Radschrauben gleichzeitig gelöst......

Kommentar von NX7800 ,

Bei mir hat sich auch noch nie ne Radmutter gelöst, nach nem Wechsel geh ich aber auch einmal ums Auto mit dem Drehmomentschlüssel und ziehe nochmal an.

Wenn die einfach nur per Hand angezogen werden kanns durchaus schon passieren dass die nichmal richtig fest sitzen. Nachziehen wird wohl auch jeder selbst mal machen können, die Schlüssel kosten ja auch nich die Welt und halten wohl ewig. Wie gesagt ich hab für meinen mal 120€ aufn Tisch gelegt, ich brauch ja kein elektronischen für 500€ oder mehr.

Antwort
von j1999j, 30

Du bist für dein Fahrzeug zuständig , du hättest es bevor du es gekauft hast prüfen sollen. Ein amderer Fall wäre wenn ser Verkäufer über den Zustand des Autos gelogen

Antwort
von papavonsteffi, 42

Wenn du den Wagen mit einem Gebrauchtwagen-Vertrag gekauft hast (Vordruck v. Internet, ADAC usw.), dann steht immer drin "gekauft wie gesehen und probegefahren  UND  unter AUSSCHLUSS jeglicher Gewährleistung.

Also hast du Pech gehabt.

Wie alt ist denn das Auto und Marke/Modell?

Kommentar von doreeen123 ,

6 jahre. 

Ein fiat punto

Kommentar von papavonsteffi ,

Kaufpreis?

Kommentar von Klaudrian ,

Naja die Klausel gekauft wie gesehen ist im deutschen recht unzulässig. Man kann beispielsweise nicht mit den augen sehen, ob die Radschrauben fest sind. 

Kommentar von papavonsteffi ,

Bei gebrauchten Autos und beim Kauf von Privat zu Privat gilt es!

Außerdem ist  IMMER  die Klausel ...  "ohne jede Gewährleistung" mit drinnen ...  und die gilt !!

Was anderes wäre es, wenn sie das Auto von einem Händler gekauft hätte ...  außer er hätte "zum Ausschlachten" oder "Export" mit rein geschrieben.

Antwort
von chevydresden, 42

Du selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community