Frage von Tapsinala, 45

Wer zahlt mir nun Geld?

Bräuchte dringend Rat. Ich bin seit 18.04.16 arbeitsunfähig geschrieben . Normalerweise fällt man nach der 6 ten Woche ja ins Krankengeld aber durch Absprache mit meinem Arzt ist das so geregelt das ich nicht reinfallen sollte da ich dann wieder eine erstbescheinigung bekommen habe und eine andere Diagnose. Nun habe ich meine Lohnabrechnung bekommen und siehe da aufeinmal werde ich nicht mehr voll bezahlt. Hab aufeinmal nur knapp 300 Euro netto ausbezahlt.Laut Arbeitsvertrag wird auch im Krankheitsfall 38,5 Std. Wöchentlich bezahlt. Was ist nun an wenn wende ich mich? Was muss ich machen? Ist es berechtigt das der Arbeitgeber aufeinmal nicht mehr vernünftig zahlst wenn du aber allen Pflichten im Krankheitsfall nachgekommen bist? Kann ja so überhaupt keine Miete ect bezahlen! Brauch dringend Rat

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von wfwbinder, 19

Wenn Du zwischendurch nicht arbeiten warst, kann keine neue 6-Wochen-Lohnfortzahlung beginnen.

Wende Dich an die Krankenkasse.

Antwort
von kevin1905, 16

Also wenn es eine neue Erkrankung ist, wäre eine neue Erstbescheinigung gerechtfertig.

Aus deiner Frage heraus klingt es aber ein bisschen so als ob du hier eine Straftat begangen hättest bzw. den Versuch dazu unternommen hast.

Dein Chef zweifelt ggf. die Validität der neuen AU an und geht davon aus, dass du weiterhin an der ersten Erkrankung leidest. Dann muss er ab dem 42. Tag selbstverständlich keine Lohnfortzahlung leisten.

Also nehme doch mal Kontakt mit Chef und Krankenkasse auf.

Antwort
von ShivaHaze, 27

Uhm.. klingt mir nach Betrug die 6-Wochen Regel mit einer neuen Erstbescheinigung ungültig machen zu wollen. :P
Bezüglich des Geldes weiß ich leider keinen Rat, aber ich würde dir empfehlen wieder Arbeiten zu gehen insofern dir nicht das Bein abfällt oder sonstiges. 

Kommentar von Tapsinala ,

Es ist kein Betrug wenn man nachher operiert wird die richtige Diagnose endlich mal festgestellt worden ist.

Kommentar von ShivaHaze ,

Naja du bist dennoch 6+ Wochen krank, der Grund ist in meinen Augen unwichtig selbst wenn du jede Woche eine andere Beschwerde hättest.
Sieh das mal aus der Sicht deines Arbeitsgebers, du tust nichts für ihn aber er zahlt dir weiterhin Geld.
Ich hoffe du stehst gut mit deinem Boss oder bist unentbehrlich für die Firma, denn i.d.R. wird man nach solch einer Langen Zeit erst einmal mit einer Kündigung begrüßt..

Kommentar von Tapsinala ,

Es hat wie gesagt seinen Grund warum es zur Arbeitsunfähigkeit kam. Ich würde zweimal operiert und ich kann zur Zeit noch nicht arbeiten. Aber dennoch wäre interessant zu wissen wie man darauf kommt mir aufeinmal nur irgendeinen Betrag zu überweisen? Ob es rechtens ist. An wenn ich mich wenden sollte... 

Antwort
von grubenschmalz, 11

Krankengeld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten