Frage von Dennisz2701, 122

Wer zahlt Leitplanke etc?

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 75

Leitplanke zahlt der Steuerzahler.

Etwas mehr Infos, warum du diese fragmentarische Frage stellst, wäre schon hilfreich, um auf das zu antworten, was du zwar nicht gefragt, wahrscheinlich aber wissen möchtest.

Kommentar von Dennisz2701 ,

Hab alles hingeschrieben ist aber irgendwie nicht mehr da ...

Bin auf die Autobahn Auffahrt (nasse Fahrbahn )hinter einem Kollegen her auf ca der Hälfte hat mich ein Auto überholt ich musste ausweichen bin ins schleudern geraten und gegen die Leitplanke das Fahrzeug ist geflüchtet die Polizei meinte ich bekomme eine Anzeige wegen vortäuschen einer Straftat und wäre mein Führerschein los ... 

Verliere ich sicher meinen Führerschein?

Kommt es vor Gericht?

Habe 3 zeugen 

Danke im Voraus 

Kommentar von ronnyarmin ,

Ich verstehe nicht, inwiefern du auf einer Autobahnauffahrt einem Auto ausweichen musst, dass dich überholt? War die Auffahrt zweispurig und der Überholer hat dich beim Einscheren geschnitten?

Ob es zu einer Gerichtsverhandlung kommt, lässt sich nicht abschätzen. Zum Einen steht der Vorwurf der Vortäuschung einer Straftat im Raum. Zum anderen die Begleichung des Schadens, den dein Auto angerichtet hat.

Anscheinend ist eine Leitplanke beschädigt worden. Möglicherweise auch ein Grünstreifen?

Den Schaden zahlt wohl erstmal deine KFZ-Haftplichtversicherung. Selbst wenn deine Angaben mit dem 'Ausweichen-Müssen' stimmen sollten, kommst du daran nicht vorbei, denn der Verursacher ist ja nicht greifbar.



Kommentar von Dennisz2701 ,

War einspurig .. 

Größte Sorge mache ich mir um meinen Führerschein 

Antwort
von schleudermaxe, 41

Immer nur der Verursacher ist mit seiner Versicherung fällig, so lese ich die Spielregeln. Und wenn der abhaut, möge die Autobahnmeisterei ihn suchen lassen, zumal es Zeugen gibt.

Antwort
von newcomer, 96

der ausgebeutete Steuerzahler

Kommentar von Dennisz2701 ,

Und wie sieht es mit meinem Führerschein aus ?

Kommt es vor Gericht?

Kommentar von newcomer ,

wenn du abgedrängt worden bist und der Schuldige nicht ermittelbar ist zahlt es der Steuerzahler. Dein Führerschein bleibt dabei unberührt

Kommentar von ronnyarmin ,

In dem Fall zahlt die Leitplanke der, der sie beschädigt hat. Also die Versicherung des Fragestellers.

Antwort
von blondine1991, 79

Deine Versicherung sofern es nicht grob Fahrlässig (Bsp. betrunken, stark zu schnell, Sommerreifen bei Schnee) war.

Manche Versicherungen versichern allerdings auch die grobe Fahrlässigkeit, bei Alkohol jedoch nur bis zu einem bestimmten Promillewert.

Kommentar von Dennisz2701 ,

Habe nichts getrunken wurde auch nicht getestet 

Hatte Sommer reifen war aber +grad kein Schnee oder Eis 

Kommentar von Apolon ,

 Deine Versicherung sofern es nicht grob Fahrlässig

Falsch: Fremdschäden zahlt vorerst immer die Kfz-Haftpflichtversicherung.

Unter gewissen Umständen kann man ihn allerdings bis zu einer gewissen Summe in Regress nehmen.

Kommentar von Menuett ,

Bei einer Haftpflichtversicherung ist grobe Fahrlässigkeit IMMER mitversichert.

Genau dafür hat man die Haftpflichtversicherung - hat man nicht fahrlässig gehandelt, dann ist man gar nicht haftbar zu machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten