Wer zahlt Krankenkasse oder Arbeitsamt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es gibt eine "Wartezeit" für neu eingestellte Arbeitnehmer.

Ein neu eingestellter Arbeitnehmer hat in den ersten vier Wochen der Beschäftigung keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall. Dafür zahlt in der Regel die Krankenkasse Krankengeld.

Besteht die Arbeitsunfähigkeit über das Ende der vierten Beschäftigungswoche hinaus, zahlt der Arbeitgeber vom Beginn der fünften Woche an das Entgelt für bis zu sechs Wochen fort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh je das hört sich aber nicht gut an, sie wird nach sechs Wochen wieder Krankengeld bekommen und der neue Arbeitgeber kann sie da sie ja noch in der Probezeit ist auch gleich entlassen.

Dann bezahlt erst einmal bis zur sechsten Woche das Arbeitsamt und dann gibt es wieder Krankengeld dann bezahlt die Krankenkasse. Solche Unfälle sind natürlich immer blöd Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sie noch keine 4 Wochen bei der neuen Beschäftigung angestellt war, erhält sie direkt Krankengeld von der Krankenkasse.

wenn sie schon 4 Wochen angestellt war, greift erstmal die Lohnfortzahlung für 6 Wochen. und danach erhält sie dann Krankengeld.

das sie vor der Beschäftigung schon so lange Krankengeld bezogen hat, ist unerheblich, da die neue Erkrankung nichts mit der alten zu tun hat. heißt, sie hat wieder vollen Anspruch auf Krankengeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier kannst du mal lesen. Ist gut beschrieben wie es läuft. http://kv-media.de/kg_dauer.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobermannzwerg
12.06.2016, 12:02

Habe gerade mal reingeschaut zwar nur grob aber da sah ich schon einiges.Vielen Dank. Das wird uns alles erklären können

0

Ich glaube wenn man 4 Wochen gearbeitet hat ,und idt krank ,dann müsste schon die Lohnfortzahlung gelten,ansonsten denke ich muss die Krankenkasse zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, ja. Sie bekommt wieder Krankengeld. Sie hatte einen Unfall, es handelt sich folglich um eine "neue", andere Krankheit als die vorherige. Passierte der Unfall auf dem Hin- oder Rückweg zur Arbeit? Dann wäre es vermutlich ein Arbeitsunfall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dobermannzwerg
12.06.2016, 11:56

passierte auf dem Heimweg vom Einkaufen

0

Was möchtest Du wissen?