Frage von Googlegurke, 44

Wer zahlt die Umschulung?

Schönen Guten Tag Ihr Menschen des World Wide Webs!

Ich habe da ein Problem. Ich bin zurzeit in einer Umschulung zum Kfm im Gesundheitswesen die vom Jobcenter Finanziert wird (ca. 17.000 Euro). Sie wird monadlich an den Konzern (IBB) gezahlt.

Mein Problem, ich möchte umziehen! 300 KM vom Standort entfernt. Dort wo ich hinziehen möchte, ist der gleiche standort. Die IFK ist auch dort gleich. Bundesweite gleiche Regelungen. Ein Kaufmann im Süden ist wie ein Kaufmann im Norden. Anscheid hier aber nicht.

Mir wurde gesagt, das dass Jobcenter die kosten einstellt wenn ich hier wegziehe. Somit falle ich aus deren bedarfsgemeinschaft. D.h. die Maßnahme wird abgerbochen und ich muss "neu" anfangen. Was ist das bitte? (im februar 2016 hat sie begonnen) Das wären knapp 3000 euro für nichts. Also bin ich hier gebunden und darf nicht weg. Wenn ich hier wegziehe bin ich arbeitslos, obwohl der gleiche standort vor der tür wäre. Es geht wieder nur ums Geld. Der Standort wo ich hinziehe würde mich auch übernehmmen. Sie brauchen nur ein Kostenträger. Was kann ich machen?

Antwort
von Lumpazi77, 23

Wende Dich an die Arbeitsagentur, die für Deinen neuen Wohnort zuständig ist und lege dort eine Bescheinigung Deiner Übernahme vor !

Antwort
von aribaole, 19

Bist noch unter 25, daher würdest du aus der BG Ausscheiden. In diesem Fall muss das Jobcenter KEINEM Umzug, und somit auch KEINER Wohnung zustimmen. Das wird der Hauptgrund sein!

Kommentar von Googlegurke ,

bin über 25

Kommentar von aribaole ,

Dann mach es so, wie Lumpazi77 geschrieben hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten