Frage von larissasun, 35

Wer zahlt die schon geschehene Beerdigung?

Die Lebensgefährtin unseres verstorben en Vaters ist gestorben. Beerdigung ist schon erfolgt ohne unseres Wissens. Jetzt stehen wir trotz Streit mit ihr im Testament. Wer muss die Beerdigung bezahlen? Testamentseröffnung war noch nicht.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo larissasun,

Schau mal bitte hier:
Erbe Beerdigung

Antwort
von TimmyEF, 35

Rechtlich seit Ihr nicht verpflichtet die Beerdigung zu zahlen, da ihr nicht die leiblichen Kinder seit. Moralisch würde ich schon einen Teil der Kosten übernehmen wenn ich im Testament bedacht wurde.
Man könnte auch das Erbe ausschlagen.

Kommentar von larissasun ,

Danke für die schnelle Antwort. Wir hatten über 10 Jahre keinen Kontakt. Falls wir etwas erben, können wir Geschwister zur Zahlung der schon geschehen Beerdigung rangezogen werden?

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 19

Die Beeridung ist normalerweise von den Erben, d.h. aus den Nachlass zu zahlen. Gibt der Nachlass das nicht her, so sind die Unterhaltspflichtigen ( Ehegatte, Kinder, Enkel, Urenkel, Eltern, Großeltern ) im Rahmen ihrer Leistungsfähgikeit verpflichtet.

Das Erbe kann innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis, ausgeschlagen werden. Ansonsten gilt es als angenommen.


Testamentseröffnung war noch nicht.

Sicher ? Woher kennt ihr dann den Inhalt des Testaments ?

Antwort
von wfwbinder, 26

Zuerst mal der/die Erbe(n). Wenn die ausschlagen, weil die Kosten höher sind als das Erbe, die nächsten Angehörigen wie Kinder und Eltern.

Antwort
von geckobruno, 25

Hallo,

eine Bestattung ist vorrangig aus dem Erbe zu zahlen. D.h. wenn die Bestattung schon bezahlt wurde, ihr die einzigen Erben seid, dann können diejenigen die gezahlt haben, die Kosten bei euch geltend machen.

Haben andere auch geerbt, dann haben alle, die ein Erbe erhalten werden auch anteilig die Kosten der Bestattung zu tragen.

Darüber wird euch aber der Notar auch aufklären.

Antwort
von Lilimo, 3

Die Beerdigung wird aus der Erbmasse bezahlt .Falls diese nicht ausreicht sind der Ehepartner und die Kinder in der Pflicht.

Antwort
von aribaole, 20

Wenn ihr das Erbe Annehmt, dann die Erben, also ihr.

Antwort
von webya, 8

Die Beerdigung wird aus dem Nachlaß bezahlt.

Antwort
von stubenkuecken, 20

Der Auftraggeber zahlt die Beerdigung. 

Antwort
von Kandahar, 25

Am besten schlagt ihr das Erbe aus, dann seid ihr auf der sicheren Seite. Das muss aber innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis des Erbfalles geschehen.

Kommentar von larissasun ,

Vi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten