Frage von papavonsteffi, 160

Wer zahlt die neue Brille?

Hallo zusammen, ich habe da mal eine ernst gemeinte Frage.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen 45-jährigen Industriemeister der bisher über 4.000,--€ Brutto verdient hat, aber seit etwa 2 Jahren - durch eine Krankheit - nicht mehr arbeiten kann (Arm ist gelähmt).

Er musste zuerst seine - für das Alter gedachte - Lebensversicherung auflösen und verbrauchen, und bezieht nun seit 2015 Sozialhilfe Hartz IV / SGB XII.

Er ist seit 25 Jahren Brillenträger und braucht aktuell dringend eine neue Brille (ca. 300,--€).

Das Sozialamt hat die Übernahme der Kosten abgelehnt, weil das alles bereits in den etwa 400,--€ Sozialhilfe mit drin ist und deshalb selber bezahlt werden muss.

Nun meine eigentliche Frage:

Wir haben ja in den letzten ca. 1 1/2 Jahren über 1 Million Asylbewerber aufgenommen. Sie bekommen kostenlose Unterkunft, kostenloses Essen, kostenlose Krankenversicherung.

WER bezahlt eigentlich einem Asylanten eine Brille ... wenn er sie braucht ???

Er selber hat ja kein Geld dafür!

Antwort
von beangato, 107

Wer das einem Asylanten zahlt, weiß ich nicht.

Aber wieso muss die Brille so teuer sein?

Bin auch Brillenträger und bezog jahrelang ALG II - meine teuerste Brille war mit Gestell vlt. mal 80 Euro (inkl. eingeschliffenem Leseteil - keine Gleitsichtbrille).

Antwort
von critter, 74

Verständlich, dass es schwer fällt, vom bisher gewohnten Standard Abschied nehmen zu müssen und der Auslöser auch noch eine Krankheit ist.

Aber der Erwerb einer neuen Brille ist weiterhin Privatsache. Der Bekannte kann sich einen Optiker heraussuchen, bei dem er einen Vertrag abschließen kann - zinslos! -, wo man über den Zeitraum von 48 Monaten den Komplettpreis der Brille in Raten vom Konto abgebucht bekommt. Kostet die Brille also z.B. 360 Euro, werden monatlich von seinem Konto logischerweise 48 x 7,50 Euro eingezogen. Vielleicht kann er sich mit diesem Gedanken anfreunden.

Antwort
von weissemaus66, 109

Das ist eine sehr berechtigte Frage, aber das Amt hat in diesem Fall leider recht.

Auch eine neue Brille muß selbst von Harz vier Geld bezahlt werden weil es da für sowas mit drin steckt.

Ich kann das auch nicht verstehen, auch ich brauche eine Brille, kann ich mir aber auch nicht leisten, weil 70 Euros für die Gläser sind mir eindeutig zuviel und übrig hab ich nun mal nichts.

Die Asylbewerber werden eben mit allem ausgestattet was sie brauchen, und bekommen es anstandslos. Das ist eben unser Rechtsstaat, da können wir kleinen nichts machen.

Kommentar von papavonsteffi ,

Wir "Kleinen" sind aber eigentlich die, die etwas machen können sollten (schwerer Satz) ...  aber uns fragt ja keiner  ;-(((

Kommentar von critter ,

Wenn du darauf wartest, gefragt zu werden, wirst du wirklich lange warten können.

Etwas "gegen etwas machen" kannst du nur ungefragt, es muss eben nur mal jemand anfangen! Vom Jammern ändert sich gar nichts.

Antwort
von peterobm, 93

WER bezahlt eigentlich einem Asylanten eine Brille ... wenn er sie braucht ???

da darfst du 3 x raten .... 

was deinen Bekannten angeht, Ratenzahlung vereinbaren; Freunde Familie

Kommentar von papavonsteffi ,

Muss der Asylant auch Teilzahlung vereinbaren ???

Kommentar von peterobm ,

Antwort
von baindl, 72

Wir haben ja in den letzten ca. 1 1/2 Jahren über 1 Million Asylbewerber
aufgenommen. Sie bekommen kostenlose Unterkunft, kostenloses Essen,
kostenlose Krankenversicherung.


Was hat denn das mit dem Luxusanspruch deines Bekannten zu tun?

Die Flüchtlinge bekommen auch nur das nötigste, genau wie Dein Bekannter.

Eine Brille bekommt man schon für unter hundert Euro und wenn es aus gesundheitlichen Gründen teurer wird, zahlt es auch die Kasse.

Die Flüchtlinge sind keine Menschen zweiter Klasse und haben Anspruch auf Unterstützung

Kommentar von papavonsteffi ,

Hallo baindl,

wenn es für dich ein Luxus-Anspruch meines Bekannten ist, trotz Hartz IV eine anständige Brille zu bekommen, so ist das deine Meinung ...  nicht meine!

"Die Flüchtlinge bekommen auch nur das nötigste, genau wie Dein Bekannter" ...  Hallo ???  Mein Bekannter ist Deutscher und das hier ist SEINE Heimat ...  willst du ihn tatsächlich auf die gleiche Stufe stellen wie einen wildfremden Asylanten ???

Wenn ein Asylant in der gleichen Situation vom deutschen Staat kostenlos eine Brille bekommt, aber ein Deutscher - der hier seit seiner Geburt gelebt und immer schön brav seine Steuern bezahlt hat, nicht, dann ist hier etwas faul !!!

Wenn ein Deutscher (im eigenen Land) und ein Asylant BEIDE eine Brille benötigen, dann sollte unser verd..... Staat wenigstens so korrekt sein und BEIDEN eine Brille bezahlen ... meinst du nicht auch?

Und ja, Flüchtlinge sind für mich erst mal Menschen die an 2. Stelle kommen (bis sie bewiesen haben, dass sie wirklich gerne hier wohnen möchten, Deutsch lernen und UNSERE Gesetze und "Bräuche" akzeptieren), denn das wird von uns im Ausland auch erwartet ...  aber anstatt das zu tun, versuchen viele von ihnen sogar noch, uns IHRE Spielregeln und Gebräuche auf`s  Auge zu drücken ...  findest du das gut?

Leider muss man als Deutscher heutzutage ja schon vorsorglich immer diesen Satz sagen: Ich bin alles nur KEIN Nazi !!! Ganz im Gegenteil ...  ich hasse die Schwachköpfe die sich Nazis nennen oder so genannt werden ...  das ist für mich Abschaum, aber an erster Stelle kommen für mich noch immer meine deutschen Landsleute ...  und erst dann die Anderen ...  so ist es wohl in praktisch allen anderen Staaten, und so ist es auch richtig !!

Kein Land dieser Erde ist - was Asylanten betrifft - kulanter (man kann schon sagen - blöder) als Deutschland.

Wenn du das nicht alles selber weißt, dann bist du nicht gut informiert. Wir sind ja noch so kaputt und behalten Asylanten, die schon über 10 echte Verbrechen (Raub, Diebstahl, Einbruch, Mordversuch usw.) begangen haben, weiterhin hier und schieben sie nicht SOFORT nach der ersten schweren Straftat ab ...  und zwar egal ob sie dort dann Probleme oder was auch immer erwarten. Wer in ein fremdes Land kommt und hier dann schwere Straftaten begeht, der hat jedes Recht hier zu bleiben, verloren!

Kommentar von baindl ,

Flüchtlinge sind für mich erst mal Menschen die an 2. Stelle kommen

Damit ist hier Ende Gelände.

Menschen mit solch einer Einstellung, wie Du sie hast, gibt es zwar leider sehr viele, aber ich lehne es ab mit diesem Personenkreis zu diskutieren.

Antwort
von troublemaker200, 86

Bei Brille24 bekommt er eine Brille für deutlich weniger als 300 EURO.

Antwort
von Mojoi, 96

Warum kostet die Brille 300 Euro?

Kommentar von papavonsteffi ,

Das ist ja eigentlich egal ...  ich habe eine Gleitsichtbrille mit autom. Tönung usw. und einem Jaguar-Gestell ...  die hat mich 1.300 € gekostet. Nimm ruhig eine "normale" mit getönten und entspiegelten Gläsern (wenn du ihm das zugestehst), dann kostet sie im besten Fall 200,--€.

Kommentar von Mojoi ,

Tja, wenn das egal ist...

Und Tschüss!

Kommentar von peterobm ,

du hast genug Geld, kannst ihm ja die Brille Sponsern, tut dir bestimmt nicht weh; oder du übertreibst maßlos

Kommentar von papavonsteffi ,

Ich übertreibe nicht, aber wieso soll ICH ihm die Brille sponsern, wenn ihn sein eigener Staat im Stich lässt, aber Fremden eine Brille bezahlt?

Kommentar von peterobm ,

wieso im Stich lassen; wenn ich das lese >

der bisher über 4.000,--€ Brutto verdient hat


nun ALG2 hat er wohl über seine Verhältnisse gelebt; 

leider hat das auch schon so manchen Lottogewinner getroffen; manche sind auch ALG2 Bezieher


Kommentar von papavonsteffi ,

Na du Zyniker,

mein Ratschlag ...  halte dich etwas zurück!

Auch du kannst schneller auf ALG2 angewiesen sein, als dir lieb ist. VORHER hast dann auch du erst fast alle Ersparnisse verbrauchen, deine Lebensversicherungen (die eigentlich für`s Alter gedacht waren) und auch die zu unrecht hochgejubelte Riester-Rente kündigen und aufbrauchen müssen, bis du dann endlich in den "Genuss" von ca. 400,--€ zum "Leben + Sparen ;-))" und ca. 390,--€ für eine Luxuswohnung kommst.

Und pass` gut auf, dass du nicht über DEINE Verhältnisse lebst!

Kommentar von Mojoi ,

Das hat mich jetzt doch echt mal zum Nachlesen gebracht, solltest du auch mal tun.

Der Grundleistungsbetrag eines Asyl suchenden liegt ca. 38% unter dem Regelsatz SGB XII und wird zumeist ganz oder größtenteils in Sachleistungen gewährt.

Die Unterkunft ist in der Mehrzahl der Fälle nicht vergleichbar (soll heißen, qualitativ niedriger).

Die Brille wird tatsächlich "gesponsort". Nur sind das Modelle, die früher Kassengestelle genannt wurden. Ohne Entspiegelung, ohne Tönung, im Bereich 20 Euro.

D.h., für die 300 Euro die die Brille deinen Bekannten kosten soll, könnte man locker zehn Flüchtlingen eine Brille spendieren.

Bei der Gelegenheit: Ich habe zeitlebens knapp die Hälfte brutto verdient, aber für eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat es noch allemal gereicht.

Kommentar von papavonsteffi ,

Hallo Mojoi,

alles was du hier schreibst, kann zwar irgendwo stehen, wird aber so in keinem Fall umgesetzt.

Ich bin gerade was diese Sachen betrifft, außerordentlich gut informiert, weil es mich wirklich interessiert.

Hier geht es um so viel mehr Leistungen und Probleme ...  und was du schreibst sind nur kalte Vorgaben die nie eingehalten werden können.

Z.B. "Der Grundleistungsbetrag eines Asyl suchenden liegt ca. 38% unter dem Regelsatz SGB XII und wird zumeist ganz oder größtenteils in Sachleistungen gewährt" ...

Das mit den Sachleistungen steht vielleicht da, wird aber nicht umgesetzt, weil es nicht möglich ist.

Dass der Grundleistungsbetrag ca. 38% unter dem SGB XII Satz liegt, kann rechnerisch erst mal richtig sein, allerdings bekommt ein Asylant dazu wieder so viel kostenlose Leistungen wie "Strom, Wasser, Abwasser, Krankenleistungen ohne Zuzahlung, Neben- Kosten der Wohnung, Essen + Trinken! usw.", dass es tatsächlich unter dem Strich, mehr Leistungen sind, als hier ein deutscher SGB XII - Empfänger bekommt.

Wenn er bestimmte Augenkrankheiten vorbringen kann (Grauer Star, Altersbedingte Makuladegeneration (altersabhängige Makuladegeneration, AMD), Astigmatismus, Grüner Star,
Netzhautablösung usw.), dann bekommt er mit Sicherheit eine angemessene und damit weit teurere Brille als eine für 20,--€.

Ich könnte noch viel über die Leistungen erzählen die WIRKLICH erbracht werden und wo man wirklich zweifelt, ob das noch normal ist.

So gibt es auch Fälle, wo Kommunen für eine Familie oder 5 Personen von privat eine Wohnung für unglaubliche 6.800 € /mtl. anmietet, nur damit die Leute eine Unterkunft hatten !!! Das gabs zwar nicht Tausendfach, aber schon häufiger.

usw. usw.

Versuche nochmal dein Glück und ich hoffe, dass du dabei auch auf solche Auswüchse stößt - die für die Öffentlichkeit (also uns Doofe) - natürlich möglichst geheim ablaufen, damit wir schön brav unseren Mund halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community