Frage von Chuckster, 50

Wer zahlt den Schlüsseldienst, wenn man wegen Krankheit nicht in die Arbeit kann?

Hallo. Mich hat es leider Freitagabend mit Fieber niedergestreckt. Da ich Samstag früh hätte arbeiten müssen, habe ich meiner Chefin natürlich bescheid gesagt, dass ich nicht kommen kann. Sie war total sauer und meinte, sie findet um diese Uhrzeit keinen Ersatz mehr und sie hofft, dass es mir morgen früh besser geht. Daraufhin habe ich nochmal erwähnt, dass ich mit 39,8° flach liege und es mir bis 4 Uhr Morgens sicher nicht besser gehen wird. Am nächsten Tag kam dann der Anruf von ihr, dass ein Schlüsseldienst die Tür zum Laden aufmachen musste, da ich ja nicht kam und ich den Schlüssel habe. Sie sagte, das wird ein Nachspiel geben. So.. Nun meine Frage.. Kann sie verlangen, dass ich den Schlüsseldienst bezahle, obwohl ich mich krank gemeldet habe? Denn das sehe ich mal überhaupt nicht ein. Sie hätte sich den jederzeit bei mir abholen können - Von mir aus auch früh um 5. Danke schonmal im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxMustermensch, 14

Da musst du nichts bezahlen!
Sie hätte den Schlüssel bei dir abholen müssen, oder selbst einen haben müssen...
Wäre es zu einem Brand oder Wasserschaden gekommen, würde auch keiner einen Angestellten nach dem Schlüssel fragen... Was ist das den für eine unterbelichtete Chefin?

Antwort
von Saturnknight, 24

was ist denn das für ein komischer Laden, daß nicht mal der Chef einen Schlüssel hat?

Was ich auch nicht verstehe: du hast einen Schlüssel (den einzigen?) und sollst also den Laden aufschließen? Das würde doch heißen, daß er dir vertraut, zumindest bis zu einem gewissen Grad. Und jetzt zickt der Chef so rum?

Ich würde den Schlüsseldienst nicht zahlen. Er wußte ja genau, wo der Schlüssel war.

Sowieso kommt mir das komisch vor. Ich mußte mal auch einen Schlüsseldienst anrufen. Das hat 3 Stunden gedauert, bis der mal kam. In der Zeit hätte ja locker jemand bei dir vorbeifahren können.

Kommentar von Chuckster ,

Danke. Mir kommt das nämlich auch alles Spanisch vor. Vor allem, da ich mir keiner Schuld bewusst bin. Es wäre was anderes, wenn ich einfach so nicht zur Arbeit wäre. Aber ich habe ja bescheid gesagt. Mehr kann ich nicht tun. O.o

Antwort
von Skibomor, 30

Kaum glaubhaft, dass es nur einen einzigen Schlüssel gibt; zumindest die Chefin müsste einen haben. Gut wäre allerdings, wenn du ein ärztliches Attest hättest, um deine Krankheit zu beweisen.

Kommentar von Chuckster ,

Attest ist vorhanden. Ich bin auch die komplette Woche krankgeschrieben. Verstehe auch nicht, warum es nur einen Schlüssel gibt, aber scheinbar ist das so...

Kommentar von Skibomor ,

Dann mach dir nicht allzuviele Sorgen und kuriere dich erstmal aus.

Antwort
von gartenkrot, 18

Wenn sie Bescheid weiß wo der Schlüssel ist und den jederzeit dort abholen kann und das in der nähe ist, braucht sie keinen Schlüsseldienst und kein Mitarbeiter muss ihr die kosten ersetzen. Was ist das denn für eine Chefin die für ihren Laden keinen Schlüssel hat?????

Kommentar von Chuckster ,

Ich verstehe auch nicht, warum da offenbar kein weiterer Schlüssel vorhanden ist. Es wurde auch nie irgendwas schriftlich festgehalten was das betrifft. Ich finde das alles sehr komisch.

Antwort
von DrMaik, 25

Eigentlich ja nicht-Du hast dich krank gemeldet und deshalb nicht gearbeitet.SIe hätte den Schlüssel ja holen können.Also musst du das nicht bezahlen.Klär das aber nochmal mit deiner Chefin.

Lg

Antwort
von Seanna, 28

Äh... Warum hat nicht jeder einen Schlüssel?

DAS wäre der Normalfall.

Kommentar von Chuckster ,

Kann ich leider nicht sagen. Ist mir allerdings auch zu hoch. ^^

Antwort
von derhandkuss, 15

Zunächst einmal klingt für mich unglaubwürdig, dass die Chefin selbst keinen Schlüssel hat.

Im Gegenzug stellt sich allerdings für mich die Frage - warum hast Du nicht von Dir aus der Chefin einen Tag vorher angeboten, den Schlüssel abzuholen?

Kommentar von Familiengerd ,

warum hast Du nicht von Dir aus der Chefin einen Tag vorher angeboten, den Schlüssel abzuholen?

Weil man vielleicht nicht "vorher" weiß, dass man "nachher" krank ist?!?!

Kommentar von derhandkuss ,

Es lassen sich aber bereits im Vorfeld Arbeitsabläufe regeln, bei denen man selbst die (starke ?) Vermutung hat, dass es hier zu Problemen kommen kann.

Kommentar von Chuckster ,

Wenn ich Freitag Abend plötzlich Fieber bekomme und Samstag früh arbeiten muss.. Wie soll ich das im Vorfeld wissen. Ich habe sie angerufen und ihr Bescheid gesagt. Mehr kann ich nicht machen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten