Frage von tobsen91,

wer zahlt den markler? käufer oder verkäufer?

wir haben eine wohnung und würden die gern über nen markler verkaufen. müssen wir den dann zahlen, oder der käufer der wohnung?

Antwort von nadine120785,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das kann man vereinbaren - es gibt Fälle in denen der Verkäufer die Provision zahlt oder man sie sich teilt. Meistens läuft es aber auf den Mieter hinaus.

Kommentar von Robinek,

Was hat ein Mieter hier damit zu tun?

Kommentar von Mangar,

Immobilie=Mieten, ist bei manchen sehr fest im Kopf drin....

Kommentar von nadine120785,

Gut, der Käufer kann sie auch bezahlen müssen

Kommentar von Mangar,

beantworte lieber fragen zu diäten oder so....

Kommentar von nadine120785,

was war das für ein Kommentar?

Kommentar von Mangar,

du hast keine ahnung, liest nichtmal die frage richtig, aber gibst deinen senf zu sachen ab, wo es um 5stellige summen geht, das meine ich damit....

Kommentar von nadine120785,

Das ist doch schon etwas übeheblich, findest du nicht? Die Antwort lässt sich in allen Punkten anwenden - egal ob Mieter oder Käufer, somit ist sie nicht falsch beantwortet.

Solche Kommentare wie den eben solltest du dir lieber sparen - übrigens kann man bei einer Diät auch einiges falsch machen du A****. Aber augenscheinlich hält sich da jemand für was besseres. Zudem wage ich zu behaupten, dass ich schon etwas Ahnung habe. Und höhere Summen sind auch nicht über meinem Niveau.

Kommentar von Mangar,

nix hast du, was läuft bei dem verkauf von einer immobilie auf den Mieter heraus?

Kommentar von nadine120785,

Bei der Zahlung von Provision ist in beiden Fällen (sowohl beim Mieter als beim Käufer) alles möglich. Bitte lass mich beurteilen was ich kann und was nicht. Ich geh mal davon aus, das du Diätexperte bist? Oder ein Mensch mit zuviel Zeit?

Antwort von TheWiseGuy,

Das kannst Du mit dem Makler selbst ausmachen. Viele Verkäufer übernehmen die Maklergebühr, sieht für den Käufer einfach gut aus, wenn er da nix mehr extra zu bezahlen hat, Du müsstest dann eben die Gebühren von vornerein auf den Preis aufschlagen und hoffen, dass dann noch Interesse an der Wohung besteht.

Ich denke aber dass die Mehrzahl der Käufer weiß, dass da noch ca. 3,5% für den Makler fällig werden, daher sollte das auch niemanden mehr abschrecken.

Letztlich ist es eure Entscheidung...

Antwort von AndyMu97,

Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Mal zahlt nur der Käufer, mal beide Parteien. Eine Übersicht mit üblichen Prozenten findest Du unter http://www.test.de/themen/steuern-recht/meldung/Immobilienkauf-Nur-Richtwerte-fu...

Antwort von Mangar,

Makler versuchen immer ne doppelprovision zu bekommen, also vom Käufer und Verkäufer je 3%+ MwSt bei uns zb.

Da musst du dich aber nicht drauf einlassen, weil die Konkurenz groß ist.

Sag ihm, es gibt nur Käuferprovision oder halt keine Maklerauftrag und jag die Makler weg, die halt von dir auch was wollen, es finden sich schon genug, die nur die Käuferprovision nehmen.

Antwort von pierrot,

In den meisten Fällen der Käufer!

Antwort von luisemiller,

ich kenne es auch nur so, dass der makler vom käufer/mieter bezahlt wird. Sie bekommen eine provision des Kauf- o mietpreises.

Antwort von Robinek,

Normal alle beide. Ist aber Verhandlungssache Habe eine Wohnung verkauft und mit dem Makler vereinbart dass er die Provision nur vom Käufer erheben darf. Hat gut geklappt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community