Frage von 3Frgzchn, 40

Wer zahlt den Klempner, wenn der Wasseranschluss nicht passt?

Ich habe mir in meine neue Wohnung eine neue Waschmaschine liefern lassen, Anschließen inklusive.

Der Lieferant konnte dies leider nicht erledigen, weil der Wasseranschluss zu dicht an der Wand ist. Es ist nicht möglich den Schlauch festzuschrauben, man stösst dann an die Fliese. Der Vormieter hatte eventuell keinen Aquastopp-Schlauch, aber darauf lege ich großen Wert. Ein älterer normaler Schlauch passt vielleicht.

Ich habe direkt den Hausmeister, der mich an den Vermieter verwies, angerufen. Der sagte ich solle selbst einen Klempner beauftragen. Als ich nochmal betonte, dass der Anschluss für mich nicht nutzbar ist, gab er nach und sagte, dass sich nächste Woche ein Klempner bei mir melden würde.

Ich habe danach noch eine Mail bekommen in der stand, dass die Firma Soundso mit der Prüfung des Waschmaschinenanschlusses beauftragt wurde. Ausserdem, dass allerdings vorsorglich darauf hingewiesen wird, dass, sollte sich herausstellen, der Fehler nicht vermieterseits begründet ist, die Kosten für den Einsatz von mir zu tragen sind.

Wenn der Vermieter den Klempner bestellt, muss er ihn auch bezahlen oder nicht?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Herb3472, 19

Wenn der Vermieter den Klempner bestellt, muss er ihn auch bezahlen oder nicht?

Nachdem er sich vorbehält, nur zu zahlen, wenn der Fehler vermieterseitig zu verantworten ist, ist das nicht so eindeutig, wie Du es gerne hättest. Denn Dein Vormieter hatte ja dort schon eine Waschmaschine angeschlossen, also wäre auch Dir der Anschluss ohne Aquastop möglich.

im übrigen denke ich, dass das keine große Sache ist. Wahrscheinlich muss lediglich der Auslauf mit einem Verlängerungsstück verlängert werden. Das könntest wahrscheinlich sogar Du selbst machen, zumindest theoretisch (das Problem dabei ist die Haftung im Falle eines Wasserschadens).



Kommentar von 3Frgzchn ,

Reicht es denn, wenn er mich per Mail darüber informiert, dass ich dass vielleicht zahlen muss?

Um den Hahn weiter nach vorn zu setzen müsste ich dem ganzen Haus das Wasser abdrehen. Ich hab keine zwei linken Hände, aber das ungelernt zu machen traue ich mir nicht zu.

Kommentar von Herb3472 ,

Um den Hahn weiter nach vorn zu setzen müsste ich dem ganzen Haus das Wasser abdrehen. Ich hab keine zwei linken Hände, aber das ungelernt zu machen traue ich mir nicht zu.

Davon würde ich Dir schon aus versicherungstechnischen Gründen abraten. Denn im Schadensfall bleibst Du auf der Strecke, wenn Du selbst Hand angelegt hast..

Kommentar von Wippich ,

Jede Wohnung hat eigendlich ein eigenes Absperrventil.

Antwort
von Furino, 4

Ein funktionierender Anschluß ist offensichtlich beim Vormieter vorhanden gewesen. Er muß nicht für jeden Maschinentyp einen neuen Anschluß zur Verfügung stellen oder diesen passend machen.

Wenn Sie ein Gerät kaufen müssen Sie vorher auch prüfen, ob man es in der vorhandenen Anlage auch nutzen kann.

In diesen Falle gehen Sie zum Klempner und fragen nach einen passenden Adapter (wäre für ein paar Euro die billigste Lösung).

Antwort
von Goodnight, 18

Nein muss er nicht, er hat dich ja darauf hingewiesen unter welchen Bedingungen du bezahlen musst.

Nach meiner Erfahrung, wirst du die Kosten tragen müssen. Der Vermieter stellt lediglich die Wasser- und Abwasserleitung. Er stellt ja nicht auch die Maschine zur Verfügung.

Kommentar von 3Frgzchn ,

Um einen Klempner habe ich aber nie gebeten. Der Hausmeister könnte es sich ja auch ansehen. Es wäre auch möglich die Fliese zu entfernen.

Ich könnte ja einfach behaupten die Mail nicht gelesen zu haben.

Kommentar von Goodnight ,

Ganz ehrlich, dümmliche Diskussionen musst du mit deinem Vermieter führen, nicht mit mir. Aber die nützen dir eh nichts.

Antwort
von albatros, 2

Wenn der WM-Anschluss nicht dem Standard entspricht, also definitiv nicht korrekt installiert wurde, ist die Korrektur vom Vermieter zu veranlassen und zu bezahlen. Noch immer gilt, dass der Vermieter die Wohnung in einem zum vertragsghemäßen Gebrauch geeigneten Zustand dem Mieter zum Mietbeginn zu übergeben und während der Mietzeit zu erhalten hat. Ein fehlerhaft installierter MW-Anschluss ist mit Sicherheit nicht vertragsgerecht.

Antwort
von Wippich, 10

Für solche Fälle muß es doch Adapter geben.,würde ich mal im Bauhaus nachsehen.

Kommentar von 3Frgzchn ,

Das hatte ich auch überlegt. Dann sind da aber zwei Gewinde mehr vor dem Aquastopp.

Kommentar von Wippich ,

Das macht doch nichts,wenn alles ordentlich verschraubt ist passt das schon.

Antwort
von berndmichael, 12

warte doch ab wenn der kommt was der sagt

dann kannst du immer noch sagen du zahlst das oder nicht vielleicht kannst mit dem vermieter reden und halbe halbe machen

Kommentar von 3Frgzchn ,

Seit dem Kauf der Waschmaschine ist mein Budget leider sehr dünn.

Antwort
von anitari, 7

Erst mal ja.

Wird aber, falls der Fehler nicht bei ihm liegt, Dir die Kosten in Rechnung stellen.

Oder wurde Dir vertraglich zugesichert das an den Anschluß ein
Aquastopp-Schlauch angeschlossen werden kann?

Kommentar von 3Frgzchn ,

Der Vermieter könnte doch aber auch einfach den Hausmeister schicken für den ich bereits in den Nebenkosten zahle. Der wird das doch einschätzen können, was gemacht werden muss. Dann könnt ich ja immer noch entscheiden, ob ich einen Umbau bezahlen will.

Kommentar von anitari ,

Der Hausmeister ist nicht für private Reparaturen der Mieter zuständig und nicht immer qualifiziert genug um einschätzen zu können was nötig ist und was nicht.

Kommentar von Furino ,

Der Haumeister hat damit nichts zu tun. Er ist für private Probleme der einzelnen Nutzer nicht zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community