Wer zahlt den Azubis das ausbildungsgehalt, Die stadt, die Arbeitsagentur oder der Ausbilder selbst?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Im Normalfall der Arbeitgeber. Das sind dann Lohnkosten, die er entsprechend abrechnend kann (Stichwort Finanzamt, usw.)

Ist der Azubi z.B. Behindert o.Ä., kann der Arbeitgeber Zuschuss vom Amt und von der IHK beantragen. Dann zahlt er z.B. nur 30% oder 50% ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andiana
06.10.2016, 00:15

Dankeschön 

0

Der arbeitgeber, immerhin arbeitest du für ihn und das ist dein ausbildungsgehalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Warum glaubst Du wohl, dass es für verschiedene Ausbildungsberufe unterschiedliche Entgelte gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andiana
06.10.2016, 00:14

Das kommt ganz auf die Ausbildung an

0

immer der Cheffe im Privaten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gehalt für deine Ausbildung zahlt dein Arbeitgeber, sprich die Firma wo du arbeitest 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Regelfall zahlt der Betrieb,  nur bei geförderten Ausbildungen wie BaE zahlt die Agentur f Arbeit oder eine andere Sozialkasse.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ausbildungsbetrieb zahlt die Vergütungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ausbildende Betrieb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung