Wer zahlt bei Schaden ohne Verschulden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sowohl die Tür als auch der Schrank sind eigentum des Vermieters? Dann dem Vermieter melden.

Da es warscheinlich ein Ermüdungsschaden ist müsste die Versicherung des Vermieters dafür aufkommen. Du nicht und auch deine Haftpflicht bzw Hausrat nicht. Genaueres klären aber die Versicherungen unter sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest einfach mal mit dem Vermieter sprechen - wenn das Scharnier an Altersschwäche "gestorben" ist, ist er dafür verantwortlich. Wenn nicht, solltest du dich erst mal erkundigen, was die Sache letztendlich kostet.

Bei kleinen Beträgen (gebrauchte Spiegelschränke gibt es auch sehr günstig bei EBay Kleinanzeigen...) empfiehlt es sich, die Versicherung außen vor zu lassen. Auch wenn sie erstmal zahlen, können sie hinterher deine Prämie erhöhen oder dir sogar kündigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke sofern du den Vermieter dieses beschädigte Scharnier nicht  angemeldet hat und er der Reparatur nicht nachgekommen ist bzw. das Scharnier unsachgemäß montiert war, ist das alles allein Sache des Mieters. 

Der Vermieter konnte ja weder was für den Verschleiß des Scharniers (normalerweise kündigt sich sowas ja auch an) noch hast er die Tür in dem Moment geöffnet. 

Ein beschädigtes Scharnier würde darüber afaik in den Bereich der "Schönheitsreparaturen" fallen und wären daher gesetzlich Sache des Mieters.

Dürftest du also über deine Haftpflichtversicherung regulieren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Georg63
03.11.2015, 11:50

Der Mieter bzw. seine Haftpflichtversicherung zahlt das nur, wenn es im Vertrag eine wirksame Schönheitsreparaturenklausel gibt und auch dann nicht in beliebiger Höhe.

Ob der Vermieter was dafür kann, ist irrelevant - was er vermietet, muss er auch instanthalten.

0

Erstmal mit dem Vermieter sprechen und ihm das Problem schildern. Danach muss festgestellt werden, ob es dein Verschulden war, oder es Verschleißerscheinungen sind.

Wenn es sich um solche Schäden handelt, dann ist es immer sehr schwierig. Grundsätzlich wird zu aller erst bei kleineren Schäden immer der Mieter zur Rechenschaft gezogen.

Wichtig ist aber mit dem Vermieter zu sprechen und dann weiter zu schauen, was zu tun ist. Eventuell geht es auch über die Hausratversicherung bzw. private Haftpflicht....

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da sollte deine haftpflichtversicherung eintreten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung