Wer würde Heroin testen / konsumieren, wenn es legal wäre?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 18 Abstimmungen

Nein, ich würde es nicht testen wollen! 66%
Ich bin mir nicht sicher und werde meine Entscheidung auch nur durch mich selbst treffen. 27%
Ja, ich würde es testen wollen! 5%
Ich würde es regelmäßig (festgelegte Zeiten) konsumieren wollen. 0%
Ich bin mir nicht sicher und lasse mich in meiner Entscheidung durch mein Umfeld beeinflussen. 0%

23 Antworten

Ich würde es nicht probieren, nicht weil es mich nicht interessieren würde, sondern weil ich Angst hätte, dass es mir gefällt. Und wie ich mich kenne, würde es dann nicht bei einmaligem Konsum bleiben.
Ich hätte Angst, dass ich abhängig werde, dass mir nachher kein Rausch mehr so schön vorkommt wie der des Heroins.
Deshalb wäre meine Antwort ganz klar:
"nein".

MfG Broccoli333

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also währen alle Drogen legal und normal angesehen, würde ich Ecstasy testen, weil es eine unheimliche Euphorie hervor rufen soll. So weit ich weiß ich Euphorie bei heroin sich vorhanden. Aber Hero hat eine zu hohe Abhängigkeit

Aber wenn du opiate testen willst, hol dir Kodein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HaiExperte
04.12.2016, 03:25

Ecstasy ist eine interessante Substanz die dich regelmäßig 1 mal in Monat nehme. Ich kann dir dass beschreiben. Also es dauert ein bisschen wenn die Wirkung kommt. Wenn die Wirkung da ist dann kriegt man erstens Telleraugen wie bei LSD. Ich erkläre dir denn Zeitplan. 

00.00 - 15.00  Du hast bock dich zu bewegen bewegen und bewegen.

15.00 - 1 Stunde Du bist sehr aufgedreht willst tanzen springen und sonst was aber auf keinen Fall sitzen oder sonst was. 

1 Stunde - 3 Stunde Du bist jetzt voll drauf und die Wirkung kann nicht stärker werden. Du willst unbedingt Musik hören. Und gehst ohne dass du willst durch Musik ziemlich ab.

3 Stunde - 5 Stunde Die Wirkung wir langsam schwächer.

6 Stunde bis 9 Stunde. Du gehst langsam zur Ruhe aber bist immernoch drauf. Ab der 11 bis zur 12 Stunden werden deine Pupillen normal und da tritt der Ecstasy Kater ein. :)

Was ich dir vergessen hab zu erzählen ist dass du während des Rausches ziemlich schnell redest weil du voll drauf bist und dass die Zeit ziemlich langsam geht und dass du langsamer reagierst. :)

Fals du es probieren willst schreib hier ne Antwort und wir sehen weiter :)

0
Ich bin mir nicht sicher und werde meine Entscheidung auch nur durch mich selbst treffen.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich im Falle der Legalisierung nochmal dazu greifen würde. Im Grunde ist der Legalitätsstatus für die wenigsten wirklich ausschlaggebend, ob sie irgendein Suchtmitteln mal ausprobieren wollen oder nicht. Das Verbot hält niemanden davon ab Drogen zu konsumieren - und eine Legalisierung wäre nur für wenige ein Grund für den Konsum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Nein, würde ich nicht probieren wollen. Jetzt hält mich schliesslich auch nicht hauptsächlich das Verbot davon ab, sondern der Gedanke, dass es mir die möglichen Folgen nicht wert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Auch wenn es legal wäre, würde ich diesen Dreck nie anfassen. Da bleibe ich lieber beim mdma meine 1-2 mal im Jahr. Da weiß ich wenigstens,  dass ich es in Grenzen halten kann. Wie andere Menschen ab und an mal was trinken gehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HaiExperte
04.12.2016, 03:28

1 2 mal im Jahr 😂😂😂😂😂😂. Was los bei dir? Ich nehme es sozusagen 12 mal im Jahr. Jeden Monat 1 mal

0

Testen würde ich es gerne mal irgendwann, dabei interessiert mich der Rechtsstatus aber eigentlich nicht. Aber ich habe großen Respekt vor der Substanz und nicht vor es in nächster Zeit zu konsumieren.

MFG
Movius :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aufjedenfall. Das einzige problem an heroin sind ja die streckmittel... Und da ich heroin sehr interessant finde würde ich es definitiv probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Nicht mehr - wenn man einmal Heroin süchtig war wird man wirklich schnell wieder rückfällig. Das Gefühl von Heroin ist wirklich unglaublich, 1000 mal besser als alles, das ist das Gefährliche daran, die Entzugserscheinungen kann man ertragen.

Jedoch, Heroin gibt es schon legal, Morphin.

Aber ich hätte viel zu viel Angst vor einer Überdosis, das Zeug vom Staat wäre bestimmt mit hoher Qualität und halt gut, und das wäre das Gefährliche daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john201050
17.03.2016, 21:37

bei gleicher reinheit ist die gefahr einer überdosis geringer, als bei stark schwankendem wirkungsgehalt.

0
Ich bin mir nicht sicher und werde meine Entscheidung auch nur durch mich selbst treffen.

Ich bin mir net sicher ob ich es testen will.

Aber wenn ich es mache dann sniefe ich es nur.Die Spritze kann mir sonstwo bleiben.Aber ich will nur den Rausch ausprobieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein , ich hab ne spritzen Phobie , ansonsten gerne xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shawwtey
01.09.2016, 20:06

Kannst das auch durch die Nase schnupfen oder von ner Folie rauchen :)

0
Kommentar von kinglion6200
01.09.2016, 22:28

Kanns auch lassen

0

Also Heroin muss ein Mega krasses Gefühl sein, aber die sucht ist 100% immer total extrem.
Wenn du dir deinen 1. Schuss verpasst, hast du schon nach 6 std wieder das Bedürfnis.
6 std!
Das musst du dir mal vorstellen...
Außerdem wird dein Leben nach und nach immer mehr zerstört Körperlich,psychisch und auch deine Umwelt.
Familie und Freunde würden verschwinden.
Viele Personen würden nichts auch damit nichts zu tun haben wollen, wenn es legal wäre....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BigQually
17.03.2016, 21:55

Noch nie einen so dämlichen Satz gelesen.

Heroin macht nicht nach dem ersten mal abhängig, Sucht ist nicht nur durch die Substanz verursacht sondern auch durch das Scheitern sozialen Bindungen. Denn wenn du alle Freunde verloren hast, dann lacht dich die Substanz an. Es gibt genügend Leute die Arbieten gehen und sich jedes Wochenende einen Schuss setzen und damit super klar kommen, kenne genügend von denen.

Klar spielt die Substanz auch eine Rolle, jedoch bei weitem weniger als man denkt.

1
Kommentar von lucadavinci
17.03.2016, 22:29

Abgesehen davon ist reines Heroin nicht schädlich für den Körper. Und wenn man einen verantwortungsvollen Konsum hat und man psychisch Stabil ist....

0
Kommentar von Kamatoro
18.03.2016, 13:44

Also wollt ihr mir sagen das Heroin nicht schlimm ist und es genauso schlimm ist wie ab und zu mal einen zu rauchen oder so? ich habe ehrlich gesagt schon öfters gelesen das man nach kurzer Zeit wieder das Bedürfnis danach spürt. aber Bedürfnis heißt ja nicht gleich sucht ;)

0
Kommentar von Kamatoro
19.03.2016, 08:14

Habe ich gesagt das sie kriminelle werden...? sie tun aber oft viele Sachen die nicht gut sind und die sie nicht getan hätten, wenn sie nicht abhängig wären...

0

Heroin ist nicht toxisch?

Soll heißen, tödlich Überdosierte sind eher an der Angst durch die in die Vene gerammte Nadel gestorben und nicht am Gift ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MasterOfScience
18.03.2016, 15:33

Soll bedeuten, dass Heroin keine Organtoxizität besitzt und nicht durch Zerstörung des Organgewebes zum Tode führt.

Was Heroin genau anstellt wissen Sie bereits.

0
Ja, ich würde es testen wollen!

Ja ich würde es testen da ich mich schon seit längerer Zeit extrem für Opiate intressiere ich aber leider (oder doch eher zum Glück?) noch keine Erfahrungen mit ihnen sammeln konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HaiExperte
04.12.2016, 03:13

Ist nur ein Tipp. Wenn du illegale Substanzen probieren willst. Musst du dich bei deinen Freunden informieren ob die Leute kennen die sowas nehmen oder verkaufen. Mehr kann ich dir darüber auch nicht sagen

0
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Auf der Suche nach mir selbst wäre es der vollkommen verkehrte Weg. Denn wie singt Helge Schneider in seinem "Möhrchenlied" doch gleich ?

"Marihuana, dat is Mist weil et nitte du selber bist..."

Auch wenn viele Helge als Katzenkasper verabscheuen und nicht mögen - in diesem Satz seines Songs, in dem er mit sich selbst abrechnet (er stahl seiner Mutter in jungen Jahren Geld um sich dafür Drogen zu kaufen) spricht er eine ungemein wichtige Sache aus, die Anhänger von leichten Drogen leider nicht berücksichtigen :-(

Ich weiß, es geht hier um Heroin. Aber diese Frage beantwortet sich natürlich nun erst recht von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xo0ox
18.03.2016, 16:41

Deshalb heissen sie ja auch Bewusstsein verändernde/erweiternde Drogen. :D

Und dennoch bin ich der Meinung ab und an etwas Cannabis rauchen ist überhaupt nicht tragisch, solange man nicht Dauer-High durch die Gegend wandelt und sein Leben nicht unter Kontrolle hat (also Rechnungen nicht zahlen weil man zu Faul ist und dergleichen)

0
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

ich würden es definitiv nicht " testen " weil mir das Risiko, davon abhängig zu werden, viel, viel zu groß ist !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich bin mir nicht sicher und werde meine Entscheidung auch nur durch mich selbst treffen.

bin mir nicht sicher.

eigentlich will ich es schon irgend wann mal testen. unabhängig der legalität. habe aber vor dem abhängigkeitspotenzial.

gerade weil es viel schneller einschlägt als andere opioide. (mit welchen ich richtig um gehen kann)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Legalitätsstatus ist mir dabei relativ egal :D

Irgendwann (mit 70 oder so vielleicht) werde ich defintiv einmal Heroin konsumieren, das aber auch wenn es dann noch verboten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Ich würde es nicht testen wollen, auch wenn es mich interessiert wie es wirkt.

Aber ich weiss auch was die Folgen sein können und das lohnt sich in meinen Augen nicht. Da bleib ich beim Kiffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein, ich würde es nicht testen wollen!

Habe Angst vor den Auswirkungen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich bin mir nicht sicher und werde meine Entscheidung auch nur durch mich selbst treffen.

Eine schwierige Frage. Würde schon gern wissen wie es sich anfühlt. Schon ziemlich gerne, habe aber auf der anderen Seite Angst vor der Sucht, da Heroin ja ein sehr hohes Suchtpotenzial haben soll. 

Aufjedenfall wären durch die Legalisierung Überdosierung und körperliche Schäden kein Problem mehr. Das würde ich befürworten.

Für die, die es nicht wussten, reines Heroin führt zu keinen körperlichen Schäden.

Gruß

*Riddlerfreak*


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?