Wer würde eine minderjährige mit Kind nehmen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich wurde selbst mit 17 zum 1. mal Mutter und wurde vom Erzeuger (knapp 5 Jahre älter) sitzen gelassen, weil er die Verantwortung nicht übernehmen wollte und mich nicht zur Abtreibung überreden konnte... ich hatte trotz Kind hin und wieder die eine oder andere kurze "Beziehung" aber ich merkte schnell, dass keiner eine (eingebildete) Vaterrolle übernehmen wollte, denn das haben irgendwie alle erwartet tun zu müssen nach nur wenigen Tagen des kennenlernens und sowas stresst sowohl die Männer als auch die Mutter die ja erst mal wissen will ob Mann überhaupt zu ihr passt, also ein Kind verkompliziert schon ein paar Dinge... man kann ja auch nicht mehr wie vor dem Kind so oft feiern gehen, Leute kennenlernen, kontakte pflegen und und und - gar nicht erst anzufangen mit dem Alltag mit Kind!
Mit knapp 20 lernte ich dann meinen heutigen Verlobten näher kennen und lieben (auch wenn wir uns schon viele Jahre davor kannten aber eher als freunde von Freunden) und er ist genauso alt wie ich... also es kommt wirklich auf den Charakter der Mutter an, denn diese solltest du ja gerne haben und gleichzeitig daran denken dass langfristige Beziehungen gleichzeitig bei einem Kind eine wichtige Rolle übernommen wird - nicht unbedingt sofort  die eines Vaters, aber mit der Zeit kommt das ganz schön nah dran, vor allem wenn das Kind noch so jung ist... und da musst du dich selbst fragen ob du damit klar kommen würdest.

Mein Verlobter möchte meine 1. Tochter sogar bei unserer Hochzeit ganz offiziell adoptieren und sich als Vater eintragen lassen da sie beide beschlossen haben, dass sie "Vater und Kind" sein wollen und da machte ich beiden keinen Druck was das angeht - im Gegenteil, ich war gar nicht dabei als meine Tochter ihn damals mit ihren jungen 3 Jahren fragte, ob er ihr Papa sein will (da hat sie im Kindergarten eben aufgeschnappt dass es auch Papas gibt) und so wurde aus dem Vornamen ein liebevolles "papa" mit dem er seither gerufen wird und sie weiß trotzdem, dass er zwar nicht der Erzeuger ist, aber ewig ihr Papa sein wird :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich persönlich spricht es eher für eine Person, wenn sie den Mut aufbringt, das Kind großzuziehen; ich würde die Person also nicht auf Grund der Tatsache, dass sie in so jungen Jahren bereits ein Kind bekommen hat, abschreiben. Lediglich wenn ich selber noch minderjährig wäre, würde ich mich allein schon des Kindes wegen nicht auf eine Beziehung einlassen, damit das Kind wenigstens ein erwachsenes Elternteil hat, auch so dürfte es das Kind später schon schwer genug haben. Daher würde ich mich im gleichen Alter vermutlich zwar als Freund anbieten, nicht aber als Partner. Natürlich werden es vermutlich nicht alle in diesem Alter vom Kindeswohl abhängig machen, ob man die Beziehung eingeht oder nicht, aber die Frage die man sich stellen sollte ist, ob diese Personen dann überhaupt die richtigen Partner für eine frühzeitig erwachsen gewordene Mutter sind oder eher ein erwachsener, der über die selbe Reife verfügt und die Frau auch finanziell unterstützen könnte. Jedenfalls als Antwort auf deine Frage, ich würde die Person nehmen, wenn sie mein Typ wäre und ich volljährig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Exillia
13.11.2016, 10:13

Danke für deine Antwort :)

0

Ich wüsste nichts, was dagegen sprechen würde! Bin männlich, zwar mittlerweile 32, war aber auch mal jung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte ein mann eine Frau mit Kind ablehnen? ob jetzt etwas jünger oder nicht, spielt eigentlich keine rolle.

wenn sich der Mann in die Frau verliebt und umgekehrt.. steht dem überhaupt nichts im Wege.

ich hätte damit garkein problem.

War schon in dieser Situation und es war schön. leider hat es nicht gehalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Anführungszeichen kannste dir sonst wohin stecken , nein würd ich nicht immerhin ist das Kind von nem fremden und ya von der Mutter wollen wir mal gar nicht erst reden .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grillmax
13.11.2016, 02:58

Warum gleich so aggro? Schlecht drauf?

0
Kommentar von Schlingel21
13.11.2016, 09:22

Gute Antwort!Recht hast du

0
Kommentar von Schlingel21
13.11.2016, 09:24

Ich glaube so einem Mann sollte geholfen werden,das ist gegen jegliche Ehre.Und von der Mutter will ich garnicht erst reden...wenn die Mutter so jung ist,hat sie eh ihr Leben in den Sand gesetzt  

0
Kommentar von Shilja
13.11.2016, 23:21

Es gibt definitiv junge Mütter die das schaffen und dem Kind was bieten können... schert nicht alle über einen Kamm.

0

das kind wär mir ja noch egal, also nichts dagegen
aber eine minderjährige mutter? die klingt mir schon zu niveaulos und erinnert mich an teenager werden mütter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Exillia
13.11.2016, 02:09

Ja es War halt so Sie hatte mit ihrem ex freund Pläne geschmiedet, sie waren such glücklich aber er hat sie dann verlassen für eine andere und er (19) wollte es auch und wenn ich ehrlich bin sie ist reifer als er vom denken her und vom Verhalten her 

Aber trotzdem danke für deine antwort

1
Kommentar von Shilja
13.11.2016, 02:41

Ich wurde selbst jung Mutter und finde es nicht fair in den Topf "Teenager werden Mütter" geworfen zu werden - es gibt auch Teenager die das schaffen und sich die Zukunft mit einem Kind nicht verbauen sondern erst recht den Arsch hoch bekommen um dem Kind was zu bieten und da zähle ich mich sehr wohl dazu!
Ich habe einen ausgezeichneten Diplom-Abschluss, wurde nach nur 1/2 Jahr Arbeitszeit in eine Führungsrolle befördert (verdiene also dementsprechend) und vor 2 Jahren habe ich die Renovierung meines Hauses (eigenhändig mit meinem Vater und Mann - also ja selbst noch nach der Arbeit am Bau gearbeitet!) abgeschlossen und bin heute erst 24 also schere nicht alle über einen Kamm denn ich habe viel mehr erreicht als all meine "Klassenkollegen" von damals die meinten ich würde nun mit Kind untergehen also bitte schau mal etwas über den Tellerrand, denn mit solchen "Vorurteilen" könntest du so einiges in deinem Leben verpassen und machst dich gleichzeitig nicht sehr beliebt.

4

Wen sie mein typ währe schon ist aber komisch da sie ein kind von jemand anderen hat .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Exillia
13.11.2016, 02:11

Ja ist verständlich aber ich finde das so zu sagen ja nicht schlimm immerhin kann man wenn es klein ist selber eine "familie" gründen aber deshalb frag ich ja ob es solche "Männer" noch gibt, das muss jeder für dich selber wissen 

Aber danke für deine Antwort 

0

Was möchtest Du wissen?