Wer wird der/die nächste Bundeskanzler/in ab 2017?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz erlich so einige sagen,das Merkel nach dem die Vorfälle mit den Flüchtlingen passiert sind,wo sie schon eine Mitverantwortung trägt längst abtreten sollte!Aus Anstand.

Viele waren erstaunt das die sich wieder aufstellen lässt zur Wahl!Und die Umfragewerte Merkel sind immer noch sehr hoch!Trotz allen.

13Tote hätte nie passierendürfen oder??Aber es waren die Flüchtlinge die Merkel reinliess oder?Wie kan man da sagen hat keine Schuld?Das einige den Islam zur Tötungserlaubnis nutzen weiss doch inzwischen jeder auch in der Politik oder?Allso ganz erlich würde mir ein Kanzler/in wünschen die auch sowas bedenkt bevor sie so handelt 2015.Und der die Sicherheit ihres Landes am Herzen liegt!

Selbtverständlich ist nicht jeder Muslim ein Terrorist oder auch nicht alle Flüchtlinge sollte jetzt nicht so rüberkommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ganz klar es wird eine Koalition zwischen SPD , den Grünen und Linken geben. der Kanzler wird Gregor Gysi. wenn Mutti es nicht schaft was aber fraglich ist ob die Wähler das noch ein viertes mal wollen.

Wenn das dennoch klappen sollte hätte Sie gleichstand mit Helmut Kohl

so liebe Wähler geht wählen und wählt das einzig richtige um Schaden von Deutschland abzuwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage stellt sich wohl jeder - ist aber wohl nur mit der Glaskugel, besoffen  oder mit Humor und Satire zu ergründen !

Vielleicht findet sich ja unter den Asylanten ein kluger Kopf, der genügend Weitsicht, Erfahrung und Charakterstärke hat und dann erfolgreich mit echtem Fachwissen die Integration von OBEN richtig anpackt ? Dann "schaffen wir das !"

Unsere selbstherrlichen sogenannten VOLKS-Parteien und die dort vertretenen >klugen Köpfe< liefern da ja nicht wirklich was ab, abgesehen vom mitlerweile gefühlten Zwei-Klassen-System. 

Egal ob CDU oder SPD - weiter weg vom eigenen Standpunkt und vom Bürger geht ja kaum noch, und das jeweils mit Bedacht und echter  Überheblichkeit oder nennt man das heute politische Überzeugung ?

Merkel für noch eine Wahl-Periode, das wäre das sichere Ende der CDU, der BRD und der EU. Die Jahre von "Helmut und Angela" zum wirklichen Wohle Deutschlands richtig genutzt, und wir hätten warscheinlich die versprochenen blühenden Landschaften - wenn auch im kleinen Maße - aber nicht eine Situation wie heute, wo vielerorts offen über einen befürchteten / drohenden Bürgerkrieg nicht nur am Stammtisch und Co. spekuliert wird.

Grün ist schon lange keine politische Partei mehr, sondern eher ein undefinierbarer Haufen wie ein Strick- und Häkel-Clübchen mit einigen aber leider zu wenigen guten Leuten.

Die FDP, gibt´s quasi nur noch auf dem Papier und der Rest ?...........Na ja.

Gabriel - kein Kommentar, höchstens Platzhalter, aber für wen ?  Seehofer, nein Danke, das ginge garantiert in........  - dat Schräuble, ach ne, Schublade und Rente, ich vergaß.   So vorsichtiges Geplapper von einer Dame ohne Leine = mich schüttelt´s alleine schon bei dem Gedanken ! Mutti 2 nach der  Jungbrunnen-Kur beim Kaffee-Kränzchen ? Das Risiko einer deutschen Auswanderungswelle wäre da verdammt groß !

Wohin man auch schaut, die Leute sind vertrocknet, verbrannt, ausgebremst, unfähig, zu smart oder zu verlogen und und und - aber real nicht wirklich als die > Lokomotive für Deutschland und der EU< zu gebrauchen- nicht mal ansatzweise, das dürfte jedem unverblendetem Bürger klar sein. Partei-Soldaten natürlich generell  ausgenommen, versteht sich - da zählt nur Linientreue bis in den Tod !

Sorry, wenn sich da nicht bald was tut, dann nehmen wir doch einfach mal den Böhmermann oder gleich Erdogan, und ein weiteres Nachdenken hat sich dann so oder so erledigt, denn entweder lachen wir uns SCHROTT, oder wählen gleich freudig den gemeinsamen Freitod.

Vielleicht findet sich ja auch beim Job-Center ein würdiger Kandidat - neu - frisch und unverbraucht -sogar beim Lohn vielleicht subventioniert / gefördert ?

Die harte deutsche Realität hingegen gab´s gestern im TV = genannt "HART ABER FAIR" - Ein Bild des Grauens - schlimmer gehts nimmer !  Ein Kanzleramts-Minister wie ein bockiger Schulbub direkt vorm Heul-Kranpf, ein kaum bekanntes buntes Vöglein zwitschert hin und wieder was dazwischen - ein sicher hochdotierter Experte mit merkwürdigen Statistiken, ein ausländischer Gast gar mit neuem Minister-Posten und unerwartet gutem Auftritt - UND ein AfD-ler, so wie ganz selbstverständlich scheinbar auf der Strafbank, jedenfalls dem Gesichtsausdruck nach zu urteilen. Dazu ein Moderator, dem es mehr als sichtlich in den Fingern juckt, und der sich wohl nur seines Job´s wegen gebremst hat.  SCHADE !!

Wenn´s denn nun keinen passenden Kanzler-Kandidaten gibt, geben wir die Verantwortung doch gleich als leuchtendes Vorbild an die EU ab, und wir sind den Schlamassel los. Schuld sind dann eben wieder  DIE  ANDEREN  ! !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um dieses Frage zu beantworten, müssten wir einen Hellseher hier haben. Bis zur Wahl 2017 fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

Bei der SPD wird wohl Parteichef Sigmar Gabriel das erste Zugriffsrecht auf die Kanzlerkandidatur haben. Ob er es wahrnimmt, ist eine andere Frage. Ein richtiges Zugpferd für seine Partei ist er in meinen Augen nicht.

Allerdings sehe ich ein solches derzeit auch nicht bei der Union, sollte Angela Merkel auf eine erneute Kandidatur verzichten. Wie seinerzeit Helmut Kohl hat auch sie alle Alternativkandidaten ausgebremst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stegner wär gut.Dann schafft sich Deutschland wirklich ganz schnell und unkompliziert ab.Roth Wirtschaftsministerin ,die übet ja schon in jeder Fernsehsendung.Das restliche ministrable Potenzial ist ja auch so riesig.^^Aber es kommt immer anders als man denkt,Merkel wird uns erhalten bleiben,schlimmer gehts nimmer.^^ Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie bis zur nächsten Wahl durchhält, dann tritt sie auch nochmal an. Eben weil es nicht wirklich echte Alternativen in der CDU/CSU gibt.

Und in der SPD? Ja wer? Gabriel? Ich glaube, der muss bei dem Gedanken an eine erfolgreiche Kandidatur selber lachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie sich nochmals zur Wahl stellt wird sie sicher gewählt. Da spielt es keine Rolle, wieviel Murks sie in den letzten Jahren abgeliefert hat. Der Deutsche mit seinem Kurzzeitgedächtnis wird wieder sein Kreuzchen bei der CDU machen. Wenn es dann doch nicht zur absoluten Mehrheit reicht, dann gibt es ja noch die GRÜNEN, die LINKE, die SPD oder vielleicht auch die AfD, um zu koalieren und sich somit die Macht zu erhalten. Ich sehe keine wählbare Partei zum jetzigen Zeitpunkt mit diesen Figuren. Es könnte sein, dass aus der zweiten Reihe wählbare Kandidaten wären, aber die haben eben keine Chance. So wird es bei dem bekannten Brei bleiben, der uns Tag für Tag vorgesetzt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung