Frage von SaraSulyman, 79

Wer weißt in welchen Jahr Irak in islam reingetreten ist bitte?

Antwort
von JoJoPiMa, 16

Für die Ereignisse, auf die Du dich beziehst, ist die Geschichte Mesopotamien's zu berücksichtigen.

Die Implementierung des Islams dort verlief zwischen 633 und 636.

Von Eintritt oder Annahme kann keine Rede sein. Das wäre Geschichtsfälschung.

Antwort
von Schlauerfuchs, 48

Im 5 Jahrhundert, durch den Propheten Mohammed, war eines der ersten Länder wo das anahm ,aber vor der IS gab es noch Kaltäer wo bei der arabischen Natureligion blieben ,bzw Jesiten  ( Christen ).

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Den Staat mit dem Namen Irak gibt es seit 1932.

Kommentar von teddy1202 ,

Zeitgleich mit den Nazis

Kommentar von SaraSulyman ,

Ok check es nicht aber egal😉😉

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Den Staat mit dem Namen Irak gibt es seit 1932, aber es gab das Gebiet ja schon vorher ,vor 4000 Jahren war es Babylon, im 18 JH Osmanisches Reich ,dann englische Kolonie und seit 1932 mit dem heutigen Staatsgrenzen Irak. 

Kommentar von ChulatasMann ,

Mohammed lebte im 7. Jahrhundert.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Du kannst im Referat sagen ,dass der Irak 1932 gegründet wurde, aber schon im 7 JH nach Christus die dort lebende Bevölkerung mehrheitlich von Mohammed zum Islam bekehrt wurde.

Kommentar von hutten52 ,

Da wurde nicht bekehrt, sondern erobert und unterworfen. 

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Ja stimmt lief so wie in Mexiko mit den Spaniern und Azteken, glaube verbreiten mit Feuer 6nd Schwert!

Antwort
von goali356, 57

Ein Land kann nicht in eine Religion eintreten, es können ledeglich die Menschen im Land an die Religion glauben.

Antwort
von hutten52, 6

Da wurde nicht "reingetreten". Das Sassanidenreich, das damals im heutigen Irak bestand, wurde von den moslemischen Arabern militärisch besiegt und unterworfen. 
 634 konnten die Perser sie in der Schlacht an der Brücke zwar noch abwehren, doch dann eroberten die Moslems in relativ kurzer nach der persischen Niederlage in der Schlacht von Kadesia im heutigen Südirak (ca. 637) auch Mesopotamien. 642 vernichteten sie das letzte sassanidische Heer in der Schlacht bei Nehawend. Die Bevölkerung des Iran wurde in der folgenden Zeit schrittweise islamisiert. Ihre Sprache und Kultur allerdings konnten die Perser bis heute bewahren.

Antwort
von Mojoi, 47

636 m.Chr., bzw. ca. vier Jahre nach dem Tode Mohammeds durch die siegreiche Schlacht von Kadesia, in deren Folge die muslimischen Araber Mesopotamien einnehmen konnten.

Antwort
von teddy1202, 37

Reingetreten ist hier niemand. Der Islam wurde im 7. Jahrhundert n. Ch. "gegründet".

Antwort
von DocSummer, 49

Die Staatsreligion im Irak ist seit der Unabhängigkeit in 1932 der Islam. Doch herrscht dort Religionsfreiheit.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Auf dem Papier. ..

Kommentar von SaraSulyman ,

Also ich muss ein Referat schreiben und sollte wissen, wann ist irak in islam reingetreten so😅😅

Kommentar von DocSummer ,

Naja, quasi seitdem es den Irak gibt ist dieser ein islamisches Land

Kommentar von teddy1202 ,

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube Mohammed hat den Islam ausgerufen, weil die meisten Männer im Krieg starben.

Viele Frauen (Witwen) blieben übrig. Also durfte 1 Mann bis zu 7  Frauen ehelichen, damit diese versorgt waren. Die "Vielweiberei" hat also nix mit Religion zu tun, sondern nur ....?

Kommentar von SaraSulyman ,

aha also im jahr 1932??

Kommentar von DocSummer ,

Wenn du es so ausdrücken willst, dann ja.

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Vorher war es zuerst Staatsgebiet von Babylon, später Osmanische Reich, nach den 1. Weltkrieg engl.Kolonie,"Bomber Herris, der Schlächter von Dresden " startet 1923 sein Karriere dort in dem er aus Rache für die Unabhängigkeitsbewegun Dörfer Bombertierte.

1932 wurde der Staat auf dem Papier unabhängig war aber immer noch bis 1946 englisch besetzt. 

In den 1970ern Putsch sich Saddam Hussein an die Macht und wurde 2003 von den USA wegebomt,  vorausgegangen war 1991 der erst Golfkrieg weil er 1990 Kuwait Völkerechtswiedrig anecktiert hatte.

Als die USA sich aus dem Land zurückzogen entstand ein Machtvakoum in welches die IS trat.

Es ist noch anzumerken dass es im Islam Suniten und Schitten gibt so wie bei den Christen ev. und kat. 

Die beiden Glabensströmungen mögen sich nicht so ,Bagdad ist merkt sunitisch und Basar schittisch. 

Kommentar von Mojoi ,

Hast du eine Lese- Rechtschreibschwäche?

Kommentar von Schlauerfuchs ,

Nee Tablet wo vor dem abschicken od dabei verändert.

Bagdad ist Mehrheitlich sunitisch, Basra schittisch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten