Frage von MichaelPatrick1, 41

Wer weiss rat bei grippalen effekt?

Hallo , ich habe nunmehr seit mehr als 2 Wochen eine ziemliche Erkältung zugezogen , bei der Verlauf ich von der Heftigkeit sehr überrascht bin. Neben den üblichen Symptome wie , starke Husten , leichten Fieber , trockenen Hals etc. kommt noch hinzu , dass ich seit dieser Zeit kaum noch schlafen kann .. ich bekomme dann beim liegen kaum noch luft , oder nur schwer und mein Rachen zeichnet sich durch trockenheit aus , und ich dadurch kaum schlucken kann. Hinzu kommt jetzt , dass ich durch das heftige Husten einen Rippenfell entzündung bekommen habe , und mein allgemeinzustand hat sich nach knapp 2,5 wochen kaum gebessert.. nach zwischenzeitichen etwas schlaf , stehe ich wieder vor eine schlaflose nacht , und ich produziere immer noch grünen schleim, und schlucken kann ich auch noch nicht richtig , ich habe schon so alles ausprobiert und weis mir keinen Rat mehr ... habe heute vom Arzt einen 24h EKG bekommen , und dazu wurde mir noch Blut abgenommen... ich leide seit mehr als 25 jahen an eine unterfunktion der Schilddrüse und nehme ja auch seither Tabletten.. meine Frage also - was kann ich noch tun damit es mir besser gehen kann ? Mein Arzt kann mir da auch nicht weiterhelfen...

Antwort
von beangato, 26

Hühnerbrühe trinken

Und hole Dir Eukalyptusbonbons, die helfen auch. Reibe Brust und Rücken mit einer Erkältungssalbe wie Pulmotin ein.

Lass warmes Wasser in eine Schüssel, gib etwas Erkältungssalbe dazu und stelle die Schüssel über Nacht ans Bett - das befreit die Atemwege.

Und Erkältungsbad nehmen.

Viel schlafen.

Hat meinen Kindern immer geholfen.

Gute Besserung!
-------------------------------------
Du kannst auch einen schwarzen Rettich aushöhlen, Kandis reingeben und den Saft dann trinken.

Ich hatte vor etwas 1,5 Jahren auch so einen blöden Husten. Hab mir dadurch sogar eine Zwerchfellentzündung zugezogen.

Das oben Genannte hat geholfen.

Antwort
von mamumam, 18

uiui ist dein rachen irgendwie weiß oder hast du starke halsschmerzen. Bei mir hats eigentlich auch mit leichten erkältungssymptomen angefangen und dann wurde es eine starke hals infektion

Kommentar von MichaelPatrick1 ,

nein , das hat der Arzt schon untersucht gehabt... es war auch nur noch leicht entzündet gewesen... aber schon am abklingen , dass war am Donnerstag gewesen....

Kommentar von mamumam ,

Gute besserung!

Antwort
von Berlinfee15, 15

http://www.apotheken-umschau.de/Lunge/Atemnot--Ursachen-Rippenfellerkrankungen-7...

Hier findest Du einige Infos....

Es bleibt die Frage, was ist das für ein Doc?

Kommentar von MichaelPatrick1 ,

ein normaler artzt, für innere Medizin...

Kommentar von Berlinfee15 ,

Die Fachrichtung ist schon korrekt, nur Deine Beschreibung bringt diese Frage auf. Ein Mensch wundert sich über die Aussage....Er kann Dir dabei nicht weiter helfen....

Mit einer Rippenfellentzündung lag ich vor zig Jahren im KKhs und hätte beinahe eine OP. deshalb erlebt. Doch ein kleines Wunder setzte ein.....und sprachlose Verwunderung bei den Ärzten. 

Antwort
von arminho1, 22

Mit Ferndiagnose wird dir aber niemand helfen können. Hol dir eine zweite fachärztliche Meinung ein.

Kommentar von MichaelPatrick1 ,

ich warte ab , was er mir am montag sagen wird... ich habe zwar ein rezept was mit AB , aber ich denke gegen bakterien hilft das auch ncht viel , weil den -virus ist wohl weg...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten