Frage von nini97, 92

Wer weiss hier Rat , Sicherheit Haustür Senioren?

ganz liebe Nachbarn (Senioren 75 und 81) haben ein Problem. Sie haben eine massive Haustür aus Metall mit undurchsichtigem Glas in der Mitte - ähnlich wie bei Badezimmerfenster). Die Tür ist also massiv. Jetzt das Problem. , der ältere Mann öffnet immer die Haustür wenn es klingelt spontan und ganz weit und ist ein bißchen dement. So könnte ein Täter ihm einen Schubs geben und wäre im Haus. Wäre eine Videoüberwachung installiert würde er nicht hineinsehen. Bei Schicherheitstürriegeln, evtl. seine Frau aussperren, wenn sie einkaufen ist. Fluchtwege wären außer der Haustür viele vorhanden. Die Seniorin macht sich immer Gedanken wenn sie nicht da ist, dass er nicht einfach die Haustür aufmacht. Wer weiß hier einen guten Rat ? Danke und schönes Wochenende

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Samika68, 59

Die älteren Herrschaften könnten sich von einem Glaser einen Türspion oder ein kleines Sichtfenster, eventuell vergittert,  in die Türe bauen lassen.

Obwohl auch das für Gauner kein Hindernis wäre - leider geben sich viele Diebe als Mitarbeiter von Stadtwerken, der Telekom etc. aus und ältere Menschen fallen oft auf diese miesen Tricks herein.

Kommentar von nini97 ,

Idee ist gut. Wie Du schon geschrieben hast, wäre das aber nicht genug Sicherheit. 

Antwort
von GoimgarDE, 39

Ich sehe jetzt gerade das Problem nicht. Die Gefahr ist doch viel zu abstrakt. Ich verstehe auch nicht was das mit seiner demenz zu tun hat. Ich mache meine Tür auch ohne Türspion auf. Das wegstoßen kann da genau so passieren. Und seien wir realistisch: ich wette ich trete jedem hier die Tür ins Gesicht egal wie sehr er die Tür nicht direkt ganz weit sondern nur nen Spalt auf macht. Das hält niemand wenn man nicht damit rechnet...

Kommentar von nini97 ,

na ja, genau dass soll ja vermieden werden. Trotz Erklärungen und Informationen macht er es trotzdem. Er ist auch nicht mehr so körperlich stark, wie Du vielleicht, um sich jemanden entgegenzustellen / zu wehren.. Möchtest du gerne die Wohnung / Haus ausgeräumt bekommen ? Wieso abstrakt ? hier treiben sich so allerhand Hausierer usw herum. Ländliche Gegend nicht Großstadt.

Kommentar von GoimgarDE ,

Du hast mein Argument gar nicht verstanden oder? Euer "die Tür nur einen Spalt aufmachen" hilft euch auch jung und kräftig nichts. Wenn ich rein will trete ich dir die nur leicht geöffnet Tür ins Gesicht Punkt.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Ich schlage dir vor dich mal über Demenz zu informieren.

Kommentar von nini97 ,

meinst Du mich ? wieso ? 

Kommentar von Kleckerfrau ,

Nein, nicht dich. Dein Kommentar kam dazwischen:-)

Kommentar von nini97 ,

ok. dachte ich mir schon

Kommentar von GoimgarDE ,

Ich denke ich muss mich nicht weiter über demenz informieren. Da halte ich dir ohne Probleme aus dem Stand ne Stunde einen Vortrag.

Antwort
von ES1956, 11

Dann darf man den alten Herren eben nicht alleine lassen. Er könnte ja auch sonstwas anstellen.

Kommentar von nini97 ,

tja, gott sei dank noch nicht so ganz, Also er würde kein Lagerfeuer im Wohnzimmer entzünden. Schon mal mit einem senilen / älteren Menschen gelebt ? Rund um die Uhr für ihn da sein ? Das Einkaufen würde 5 x so lange dauern, schleicht dann im Schneckentempo und die Frau holt auch z. B. ihren Enkel aus der Schule ab und, und , und , hat Termine, das wäre ein Ding, ihn ständig mitzunehmen. Noch dazu lässt er sich das auch nicht gefallen. Er ist ja kein Pflegefall und wird auch gemocht (nicht abgelehnt) ,er möchte dann in ruhe fernsehen und Zeitung lesen, schäft dann oft ein)  es geht um die Sicherheit auch für seine Person. Möchtest Du jemanden 24 Stunden , das ganze Jahr lang immer um Dich herum haben ? das ist aber ein anderes Thema. Er ist halt auch sehr stur und lässt sich keine guten Ratschläge geben (Vorsicht an der Haustür usw.). Was würdest Du denn machen ?

Kommentar von ES1956 ,

Sicher ist es sehr wichtig dass betreuende Personen auch mal eine Auszeit nehmen können, nur das Einkaufen reicht da nicht. Da muss auch mal ein freier Abend o.ä. möglich sein. Viele Angehörige machen den Fehler zu glauben die könnten das alles alleine schaffen, das führt aber nur dazu dass sie selbst überfordert sind. Die einzige Möglichkeit die ich sehe (und auch gemeint habe) ist Hilfe zu erlauben. Verwandte, Dorfhelfer, Sozialstation, Nachbarn, Pflegedienst ... Jemand der sich mal ein paar Stunden zu ihm reinsetzten.

Kommentar von nini97 ,

gute Idee, alles schon probiert. Enkel nach der Schule usw., Nachbarn fallen weg, sind ganz wenig da, erwachsene Kinder und Schwiegerkinder und Enkel sind berufstätig. Und - selbst bei aller Liebe zu seiner Familie , er möchte das gar nicht. !!, Dann gibt es Ärger. Er will seine Ruhe haben, seinen Fernseher und sonst nichts. Es ging hier rein um Sicherheit - auch für ihn - . Und fremde Menschen, na das wäre der "Knaller", da solltest Du ihn mal hören. Ich weiss es nur, weil ich die Nachbarn sehr gut und schon viele Jahre kenne. Er ist da sehr eigen und würde sich dann auch in seinem Selbstwertgefühl und Stolz verletzt sehen.

Kommentar von ES1956 ,

Er wird sich an Hilfe gewöhnen müssen denn irgendwann wird es seiner Frau zuviel und dann stehen sie beide hilflos da. Kurzfristig könnte sie wenn sie weggeht die Türklingel ausschalten, das lässt sich meist mit einem Schalter basteln.

Kommentar von nini97 ,

das mit der Türklingel ist eine sehr gute Idee (warum bin ich nicht drauf gekommen ?) vielen Dank

Antwort
von Kleckerfrau, 61

Den Mann nicht allein lassen, ihn einschließen. Schlüssel beim Nachbarn lassen, wenn er allein ist. So das immer jemand rein kann, wenn etwas geschieht.

Kommentar von GoimgarDE ,

Jemanden einfach mal einschließen ist, vorsichtig ausgedrückt,  juristisch ganz dünnes Eis.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Ich weiß. Deswegen der Tipp mit dem Schlüssel beim Nachbarn.. Ich denke eher an die Sicherheit im Moment als an die juristische Seite.

Kommentar von GoimgarDE ,

Der Schlüssel beim Nachbarn ist scheiß egal du kannst nixht einfach einen Erwachsenen Menschen gegen seinen Willen einschließen. Punkt.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Du hast noch keine Erfahrung mit dementen Menschen , oder ?

Kommentar von nini97 ,

die Idee mit dem Nachbarn ist zwar gut, aber, die sind nicht immer da und auch zum Teil berufstätig. Der Rettungsdienst käme in einem Notfall evtl. durch das Aufbrechen eines Fenster hinein. Ja mit dementen Menschen ist das alles nicht einfach. Früher so ein starker und mutiger Mann gewesen. das ist aber ein anderes Thema.

Kommentar von GoimgarDE ,

Ne gar nicht. Habe ich in meiner Zeit in der Zna und beim Rettungsdienst nieeee gehabt...

Kommentar von Griesuh ,

Auch einen dementen einzuschließen ist Freiheitsberaubung und stellt eine Straftat dar.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Meine Güte !

Kommentar von GoimgarDE ,

Alles klar du meinst also man kann einfach die rechte dementer ignorieren?  Nach dem du mich gefragt hast ob ich schon mal mit dementen zu tun hatte bleibt mir nur zu wünschen du das du nichts mit dementen zu tun hast. Ansonsten sollte dein Arbeitgeber dich dringend noch mal zu Ethik fragen nachschulen...

Kommentar von nini97 ,

wirklich ? und wenn ja, was schlagen die dann als Alternative vor ?

es wird schon versucht, so oft es geht den leicht dementen Mann mitzunehmen. Geht aber nicht immer (schläft sehr viel) . 

Kommentar von Kleckerfrau ,

@GoimgarDE: Mein Vater und auch meine Mutter sind an Demenz erkrankt.  Was hat nun mein Arbeitgeber damit zu tun ? Ich spreche aus eigener Erfahrung.

Antwort
von Griesuh, 29

Für solche Fälle sehe ich den Pflegestützpunkt als Ansprechpartner. Denn diese Beraten und vermittel zu Fachinformaten zu allen möglichen Themen zur Sicherheit rund ums Haus bei Senioren.

Auch die Fachberatungsstelle bei der Polizei könnte hilfreich sein.

Jedenfalls einsperren geht überhaupt nicht, denn das ist Freiheitsentzug, auch bei dementen und bedarf einer amtsrichterlichen Zustimmung. Ansonsten ist es eine Straftat.

Antwort
von Januar07, 60

Vielleicht wäre hier die gute alte Türkette (massive Ausführung) eine Option.

Kommentar von nini97 ,

dann kommt die Frau von außen nicht rein, wenn er die Kette nicht öffnet.

Kommentar von Januar07 ,

Da hast Du schon recht, auch Rettungskräfte müßten erst mal die Kette überwinden.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Es gibt, so viel ich weiß, Türketten die man auch von außen öffnen kann.  hab ich mal irgendwo mitbekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten