Frage von 1989Kriss, 61

Wer weiß den richtigen Grund warum man mit Bridge Kameras nur maximal 30 Minuten an einem Stück aufnehmen?

Die Kamera stoppt dann die Aufnahme aber danach kann man abzüglich der minimalen Verzögerung weiter filmen.

Antwort
von Zakalwe, 43

Eine Kamera, die mehr als 30 min am Stück aufnehmen kann, darf innerhalb der EU nicht mehr als Kamera verkauft werden, sondern zählt als Camcorder. Für diese Geräte fallen zusätzliche Gebühren an, die die Hersteller ganz einfach umgehen, indem die Videoaufnahme auf 30  min beschränkt wird.

Kommentar von 1989Kriss ,

Dann hatte der Mark Molter von MMoltervideo recht.
Der hat das auch genau  so gesagt.
Für mich stört es nicht da ich nie 30 Minuten an einem Stück aufgenommen habe bzw werde.
Deswegen war es besser eine Bridge Kamera zu kaufen als wieder einen Camcorder.
Zum einen weil ich mit dem besten Camcorder nie so gute Bilder hinbekommen werde als mit einer Bridge Kamera.

Kommentar von nextreme ,
Kommentar von 1989Kriss ,

Aber dafür muss man schon tief in die Tasche greifen.
Für den Normalverbraucher ist das zu teuer.
Kein normaler Mensch läuft mit so einem Ding rum um Fotos zu machen.
Dann greifen die meisten doch sowieso zu Spiegelreflexkameras weil die billiger sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten