Frage von mar1980, 148

wer weis was an meinem auto nicht stimmt (polo6n baujahr1996 (45 ps motor)?

ich beschreibe kurz den fehler: ich fahre und irgendwann (wenn motor temperatur hat) kommt dann ein ruck ab diesem zeitpunkt habe ich den fehler (0025 03-10) im steuergerät stehen (irgendwas mit abgase sporadisch) und ab dann kommt dieser ruck immer und immer wieder (unregelmässig) meistens beim anfahren bzw beschleunigen (gangwechsel) ( gewechselt wurde bis jetzt: lambdasonde, verteilerkappe mit finger, zündkerzen, temperaturfühler wurde durchgemessen ist ok) ach ja leerlauf kommt mir irgendwie niedrig vor (750 umin) und ab und zu aber selten springt der leerlauf an der ampel hoch und geht wieder zurück auf 750

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von zockerjacky, 57

Moin,

Welcher Temperatursensor wurde geprüft?

Fehler mit der Lambdasonde können auch vom Wassertemp. Sensor kommen. Der Fehler macht sich meistens erst bemerkbar wenn der Wassertemp. Sensor seine Normaltemp. (70-80grad) erreicht hat.

Wenn der Fehler mit neuer Lambda immer noch Auftritt zieh den Stecker vom Temp. Sensor ab und fahr mal paar Km ohne. 

Mfg

Kommentar von mar1980 ,

Hallo danke für dein interesse, ich habe den temperatursensor geprüft der unterhalb des verteilers ist (schwarzes kurzes kunstoffrohr steckt der sensor drin) hab den stecker abgezogen (hat 4 anschlüsse 2 für steuergerät 2 für anzeige kombiinstrument) habe mit ohmmeter gemessen (im heissenzustand ca 350 ohm im kalten zustand ca 1250 ohm) ich denke der sensor funktioniert (verschiedene ohmwerte) aber falls der fehler nach dem einbau der neuen lambdasonde noch da ist werde ich diesen temperatursensor wechseln kostet auch nicht viel 12 euro :-)

Antwort
von pwohpwoh, 44

Alles deutet auf einen Stecker- Wackelkontakt bzw. einen Kabelbruch in dessen Nähe hin. Ein solcher Wackelkontakt ist an Sensoren sehr unwahrscheinlich bis unmöglich.

Kommentar von mar1980 ,

Hallo danke für deine antwort, ich denke du kommst darrauf da sich der fehler (ruck) nur ab und zu und zu unbestimmten zeiten bemerkbar macht, wären irgendwelche sensoren betroffen würde man das öffter bzw häufiger spüren stimmts? Das war eben auch meine idee, deshalb wollte ich mir eigentlich sparen stück für stück alles zu tauschen, aber was anderes bleibt mir jetzt nicht mehr übrig ich finde den fehler ja doch nicht :-) für mich fühlte sich der fehler von anfang an wie ein zündaussetzer an (ganz kurz) deshalb wechselte ich als erstes verteilerkappe mot finger das war es aber leider nicht

Antwort
von Holtoi, 97

Ich glaube deine Lambdasonde ist defekt. Wenn er auf Temperatur kommt ist die Verbrennung sauberer und der Sensor misst viel gute Luft und meldet dem Steuergerät mehr Benzin dem Motor einspritzen und dein Motor fängt an zu Ruckeln. Die Lambdasonde verrußt nach vielen Kilometern und kann so nicht mehr richtig die Abgase prüfen.

Kommentar von mar1980 ,

Danke für deine rückantwort, ich habe die lamdasonde 2 mal getauscht allerdings waren das 2 gebrauchte vom schrottplatz, vielleicht sollte ich mir mal eine ganz neue einbauen

Kommentar von Holtoi ,

Ja wäre nicht schlecht. Eine neue Sonde für einen Polo sollte nicht all zu teuer sein ;)

Kommentar von mar1980 ,

Werde ich machen wird gleich bestellt 23 euro mit versand ist echt nicht viel vielen dank erstmal (auf den 2 vom schrott stand das produktionjahr drauf 1995 / 1996) 

Kommentar von Holtoi ,

Ja haben auch schon ihre Jahre auf den Buckel :D

Antwort
von mar1980, 56

hab ein kurzes update für die die es interessiert (neue Lambdasonde wurde noch nicht eingebaut) gestern habe ich mal den kompletten verteiler ausgebaut dort ist mir aufgefallen innen wo der finger drin ist hat sich schon nach kurzer zeit (Verteilerkappe und finger gewechselt vor ca 1000km) wieder messingspäne abrieb (kontakte) gebildet, und beim drehen per Hand des Verteilers ein schleifgeräusch von dem Flügelrad (kratzen am hallgeber) war zu hören, habe dann das schleifgeräusch weggebracht mit bischen drücken mit Schraubenzieher und verteiler wieder eingebaut (innen kappe geputz) und heute eine probefahrt gemacht, das Standgas ist bei kalten Motor ca 850-900 er läuft insgesamt viel ruhiger und irgendwie besser (so kommt es mir vor) der kurze ruck kommt aber noch aber viel seltener und danach ist natürlich der lambdasondenfehler nach dem ruck wieder im Steuergerät zu finden, kann denn tatsächlich der verteiler defekt sein? was hat das mit der Lambdasonde zu tun? :-)))) 

Antwort
von mar1980, 19

Hier nun mein Update zu meinem Fehler: es war der Zündverteiler der defekt war, einen neuen bei ebay für 40 euro bestellt eingebaut und der Fehler war weg, vielen dank an alle die mir geantwortet haben.

Antwort
von Puma68, 48

Schonmal die Düsen nachgeprüft?Kann sein, dass da was nicht stimmt. Mal im Leerlauf Vollgas geben paar mal und Prbefahrt machen. Kann auch von der Lambdasonde kommen. Wegen dem Abgasfehler. 

Kommentar von mar1980 ,

Ich werde nächste woche erstmal eine neue lamdasonde einbauen (war nicht teuer nur 23 euro) dann schau ich weiter und werde berichten was raus gekommen ist bis dahin erstmal danke für die mühe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community