Frage von Lyznoe, 473

Wer war oder ist der beste Mensch?

Fragt mich nicht in was. Die Frage, wie sie oben steht.

Antwort
von ponyfliege, 470

von denen die bewiesenermassen existiert haben - meine oma.

wirklich. ich weiss, wovon ich rede.

Kommentar von ScreenTea ,

"Meine Oma" ist wirklich ein sehr bezaubernder, gütiger und toller Mensch!

Kommentar von ponyfliege ,

danke. aber bezaubernd war sie nicht. und toll auch nicht.

gütig lasse ich gelten.

sie war IMMER für einen da. und sie hat einem NIE etwas nachgetragen. und sie hatte nichts und niemandem gegenüber vorurteile.

Kommentar von Wischkraft1 ,

So was von schön !

Mein ich ehrlich ! Wirklich schön, dass du ein so gutes Bild von deiner Oma hast. Sag ihr einfach danke - auch von mir.

Kommentar von Achwasweissich ,

"meine Oma" ist alt, wacklig und komplett tüdelig aber sie war lange Jahre mein Lieblingsmensch. Sie hat vielen geholfen als es ihnen schlecht ging und dafür auch viel Hilfe bekommen als sie sie brauchte...Karma bei der Arbeit quasi ;) Sie hat mich großgezogen und heute pflege ich sie.

Kommentar von ponyfliege ,

meiner oma kann ich nicht mehr danke sagen. aber ich habe ihr zu lebzeiten danke gesagt, wann immer ich konnte.

sie ist heute noch mein grösstes vorbild.

@achwasweissich: :-)

Antwort
von berkersheim, 378

Ich! Grund: Andere kann ich nicht so differenziert beurteilen. Wahrscheinlich bin ich ein "mäßig bester" unter vielen besten. Was bleibt bei einigen öffentlichen Besten übrig, wenn man die Eigen-P.R. abzieht? Mein Rat: Habt den Mut, Euch selbst als Beste einzustufen und strebt danach, es zu beweisen. Vielleicht wird dadurch die Welt etwas besser und weniger selbstverlogen - oder mehr? Ich weiß es nicht.

Kommentar von Ysosy ,

Ohne Hintergrundwissen würde ich

Ich!

gelten lassen. Aber mit dem Expertenthema Philosophie. Kann die Antwort nur lauten.

Ich weiß es nicht.

Nochmal aus der Schlinge gezogen. :-)

Antwort
von kiniro, 339

Eine derart subjektive Frage lässt sich nicht objektiv beantworten.

Außerdem ist es eine Wertung, die mir ebenso wie "schlechter Mensch" ziemlich missfällt.

Ich würde schon dazu schreiben, dass du vielmehr seine Leistungen, sein Können als vielmehr den kompletten Menschen meinst.

Kommentar von Fallschirm88 ,

Was ist an Wertung schlecht? Du kannst doch sagen, ob jemand für etwas geeignet ist oder nicht, oder ob sich jemand deiner Meinung nach moralisch verhält oder nicht... und es ist auch legitim, Person aufgrunddessen in den engeren Vertrautenkreis aufzunehmen oder nicht...

Der Mensch muss schliesslich auch verantwortlich sein für das, was er tut...

Kommentar von kiniro ,

Nein - kann ich nicht.
Ich kann nicht sagen, dass ein Mensch schlecht ist, nur weil ihm vielleicht die geforderte Fähigkeit fehlt.

Die Aussage "Du bist gut / schlecht" bezieht sich für mich auf den ganzen Menschen.

Sage ich aber "deine Leistung in diesem Bereich ist sehr gut bzw. lässt zu wünschen übrig", meine ich damit dieses speziell benötigte Können und nichts anderes.

Antwort
von Bambi201264, 158

Von allen Menschen, über die ich etwas "weiss" (gelesen habe meist), stelle ich zur Wahl:

Mahatma Gandhi

Buddha

Schindler

Mutter Theresa

Es ist aber schwer, sich hier zu entscheiden, da jeder zu seiner Zeit unter bestimmten Umständen teilweise "gezwungen" war, so zu handeln und dadurch unvergesslich wurde. Vielleicht hätte dieselbe Person zu einer anderen Zeit anders gehandelt.

Antwort
von Woropa, 473

Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Das sieht jeder anders, je nachdem, was er toll findet, was ihn begeistert. Der eine würde da einen Sportler nennen, ein anderer einen Forscher oder Wissenschaftler der etwas besonderes erfunden oder geleistet hat, ein dritter einen Politiker, der viel bewegt hat wie z.B. Gorbatschow oder Adenauer. Und wieder ein anderer würde sagen das war Mutter Teresa.

Antwort
von Fallschirm88, 295

Das ist sehr subjektiv. Erstens kommt es darauf, was für ein Wertesystem man hat, d.h. was "gut" oder "schlecht" ist. (siehe z.B. Christopher Hitchens zu Mutter Theresa), und zweitens kommt es auch darauf an, wie man selbst den Menschen erlebt (er kann ja sehr nett zu mir sein, aber unmöglich zu anderen)...

Kommt hinzu, dass bei vielen Menschen,d ie als vorbildlich dargestellt werden, gar nicht sicher ist, ob und wie sie gelebt haben, da kommt es auch darauf an, was man glaubt...


Kommentar von ScreenTea ,

Ja bei C. Hitchens sprach wahrlich Gott durch diesen Mann :D

Antwort
von JurajDalmatinac, 397

Mr. Bean

Kommentar von Bambi201264 ,

Sicher -.-

Antwort
von TimeosciIlator, 232

Es gibt keinen besten Menschen. Es gibt ja noch nicht mal einen guten. Denn gäbe es einen guten Menschen hätte dieser es längst geschafft die vielen Sorgen auf unserem Planeten zumindest etwas zu minimieren.

Das Gegenteil aber ist der Fall: Korruption und Waffenexport sind nach wie vor vorhanden und scheinen einfach hingenommen zu werden. Kriege und Terror beherrschen das Geschehen. Umweltschutz wird zu wenig beherzigt. Energieverschwendung wird en masse betrieben, denn in so gut wie jeder Wohnung werden unnötige Stromverbraucher nicht verantwortungsbewusst abgeschaltet.

Kommentar von Ichmagdichsarah ,

Bedeutet: Du bist auch ein schlechter Mensch.

Kommentar von TimeosciIlator ,

That's right ! :)

Kommentar von Ichmagdichsarah ,

Aber nur, weil du zu Faul bist, ein guter zu sein? ;)

Kommentar von TimeosciIlator ,

:-) 

Kommentar von 2012infrage ,

Ja, Timeoscillator, da passt der Spruch: 

„Alles, was das ‚Böse‘ braucht um zu siegen, sind gute Menschen die nichts tun.“

E. Birke

Kommentar von TimeosciIlator ,

Nicht schlecht...  DH !! :)

Antwort
von Demutras, 167

Letztendlich können wir doch nie genau sagen wie die Menschen in der Realität wirklich waren. Daher können wir auch nicht über diese Menschen urteilen und über gut und schlecht entscheiden.

Antwort
von DonkeyDerby, 86

Der erste. Sozusagen: der erstbeste Mensch...

Antwort
von pilot350, 220

Jeder für sich selbst.

Antwort
von Gerhardraet, 64

Was soll das schon sein, ein "superguter Mensch"? Jemand, der sich grenzenlos von anderen ausnutzen läßt oder sich standhaft weigert, für sich selbst zu sorgen, ist kein guter Mensch sondern ein Idiot. Solche Leute, die es versäumen, für sich selbst zu sorgen, können anderen zur Last fallen oder sind schnell reif fürs Ableben. Oft ist es auch gar nicht gut, anderen Menschen mit Wohltaten zu überhäufen. Besser wäre, manchem in den Hintern zu treten.

Noch schlimmer sind Leute, die nicht die eigenen Mittel und Kräfte für irgendeine Interessengruppe vergeuden, sondern fremde Mittel, die nie dafür bestimmt waren. Z.B. Merkel.

Antwort
von Koenich, 296

Schwierig zu sagen. Es könnte Franz Beckenbauer oder Charles Bukowski sein. Der Letztere wohl eher.

Kommentar von Alburnus ,

Klar, Beckenbauer hahahaha. Besonders, da er während seines gesamten Lebens alle zehn Jahre seine Ehefrau ausgetauscht hat gegen den genau gleichen Frauentyp, nur eben zehn Jahre jünger : ))

Kommentar von Dackodil ,

Woher weißt du, daß das nicht vielleicht das beste ist, was er der jeweiligen Frau jemals hat tun können?

Kommentar von Koenich ,

Die Frage ist sinnlos, und dementsprechend müssen ja auch die Antworten sein.

Antwort
von ScreenTea, 296

Der Doktor, auch wenn er nicht unbedingt ein richtiger Mensch ist.

Kommentar von mxxnlxght ,

Ein Feuerwehrmann rettet auch Leben..

Kommentar von ScreenTea ,

Aber ein Feuerwehrmann hat keine Tardis, nur einen langweiligen Roten Wagen ^^

Kommentar von DonkeyDerby ,

Sind vielleicht Timelords generell die besseren Menschen?

Kommentar von ScreenTea ,

Würdest du deine Kinder mit 5 Jahren ungeschützt dem Zeitvortex aussetzen bei dem es eine Chance von 30% gibt das dein Kind durchdreht? Oder nur um nach dem Zeitkrieg wieder in die Existenz zurück zu kehren den Untergang des halben Universums in kauf nehmen? So gut waren sie auch nicht, aber der Doktor ist eine ganz eine besondere Schneeflocke :D

Kommentar von Bambi201264 ,

Sorry, ich hab null Ahnung, wer bitte "der Doktor" ist?

Kommentar von ScreenTea ,

Stell die Frage auf Englisch und du hast deine Antwort.

Antwort
von rotesand, 175

Das kann man nicht sagen, weil jeder andere Menschen hat, die für ihn wertvoll sind!

DEN besten Menschen wird man nicht ernennen können!

Antwort
von GuidoFawk, 96

Jemand der das Wohl anderer Menschen begünstigt und nicht nur an sich denkt .

Ich favorisiere :

Gandhi ,
Malcom X,
Bob Marley,
John F. Kennedy,
Michael Jackson,
Severn Cullis-Suzuki,

Diese Menschen haben viel auf sich genommen.

Kommentar von DataIsBeautiful ,

Stimme dir zwar zu, allerdings würde ich "Malcolm X" mit "M.L. King" ersetzen, denn soweit ich weiß war Malcolm X für eine Verteidigung mit Gewalt gegen den Rassismus, während M.L. King diesem Hass mit Frieden entgegnen wollte.

Kommentar von GuidoFawk ,

Ich finde Martin L. Ling war ein Heuchler . und Malcom X hatte recht.

Kommentar von ZIzIZakg ,

Ein Rassisten und einen Pädophilen. Garantiert die besten Menschen.

Kommentar von GuidoFawk ,

Michael Jackson wurde das mit den Kindern nur vorgeworfen weil er die Welt verbessert hat ! Wie kann man nur glauben dass er sowas getan hat ??? Malcom X war kein Rassist ! Er hat sich gegen Rassismus gewehrt ! Und er hatte recht dass man es mit Gewalt durchsetzen muss . Sonst wäre bis jetzt noch nichts passiert !

Antwort
von amike, 199

Der beste Mensch für dich persönlich ist deine Mutter ;)

Kommentar von Tragosso ,

Sicher nicht für jeden.

Antwort
von Dackodil, 71

Einer meiner Favoriten wäre der Dalai Lama. Ich liebe sein Lachen und er kann kichern wie ein kleines Kind.

Antwort
von Machtnix53, 77

Ohne 'in was' oder 'für wen' gibt es keinen Besten.

Einige meinen hier, das wäre Jesus. Die Frau von Tarzan sieht das aber anders:



Antwort
von Spuky7, 146

Jesus Christus. Er ist der gute Hirt, der nur das beste für die Menschen will. Er will, dass sie in seinem Reich glücklich sind. Alles andere sind reißende Wölfe, die Schafe töten.

Kommentar von Bambi201264 ,

*seufz*

Antwort
von 1988Ritter, 161

Das wird wohl jeder für sich entscheiden müssen.

Antwort
von Mell1990, 231

Mein Freund ist für mich der beste Mensch auf der Welt

Antwort
von qaysert, 167

Meine Kinder sind die besten Menschen in meinem Leben.

Antwort
von MarliesMarina12, 165

keiner von den mächtigen denn die die sind verlogen zb Obama, Putin, Merkel, Kim Un

eher ein armer Mensch wie James Bowen der auch Tiere liebt

Antwort
von Sonja66, 106

Jeder.

Kommentar von Tragosso ,

Das ist aber sehr optimistisch :P

Kommentar von Sonja66 ,

Ok. Dann anders ;-)

Jeder und keiner zugleich.                                         Und jetzt?

Kommentar von Tragosso ,

Besser! :P

Antwort
von Gerhardraet, 97

Zu gut zu sein ist gar nicht gut. Musterbeispiel Merkel, die uns in die Katastrophe führt, obwohl sie vorgibt, es gut zu meinen mit den "Menschen".

Antwort
von ML73AT, 47

Es gibt kein "Bestes", von Objekten, die Meinungen trennen. Weder Musikrichtungen, Religionen, oder andere Interessengebiete.

Wenn hingegen jemand z.B. in einem Rennen deutlich gewinnt, ist er in diesem Fall der Beste.

Antwort
von cornyriegel, 128

Zweifellos gibt es nur einen Menschen, den man mit diesem Prädikat bezeichnen kann. Er selbst wollte sich noch nicht einmal als „Guter Lehrer“ betiteln lassen, obwohl er sogar noch nach fast 2000 Jahren der allerbeste Lehrer für alle Menschen ist. (Markus 10:17,18; Matthäus 5-7)

Und nicht nur das, er war auch zu dem größten Opfer bereit, das je ein Mensch gebracht hat, nämlich für uns sein Leben zu geben, ohne zu wissen, ob wir uns je dieses Opfers würdig erweisen würden.

Warum gerade er der beste Mensch war? Weil er in jeder Hinsicht so fühlte und handelte wie sein Vater – unser Schöpfer Jehova Gott – der Liebe ist. (1. Johannes 4:8) Kein anderer Mensch war oder ist jemals in der Lage, dies auf so hervorragende Weise zu tun.

Jesus Christus ist nach wie vor „das Bild des unsichtbaren Gottes“ (Kolosser 1:15) ja „der genaue Abdruck seines Wesens“ (Hebräer 1:3).

Sein ganzes Leben als Mensch war darauf ausgerichtet, der Menschheit den allergrößten Dienst zu erweisen und das tat er hundertprozentig erfolgreich.

Insofern ist er auch das beste Vorbild für jeden einzelnen von uns.

Liebe Grüße

Cornyriegel

PS: Eine Fülle von Informationen, die diese Einschätzung stützen, findest du auf der Website jw.org (Suche: Jesus)

Kommentar von Ysosy ,

Und nicht nur das, er war auch zu dem größten Opfer bereit, das je ein Mensch gebracht hat, nämlich für uns sein Leben zu geben, ohne zu wissen, ob wir uns je dieses Opfers würdig erweisen würden.

Es stellt sich die Frage ob sich nicht schon ein Mensch für eine andere Person geopfert hat. Naheliegend wären da zum Beispiel Mütter für ihre Kinder. So vielleicht auf der Titanic, wo die Mutter ihr Kind den Platz im Boot sichert und selber unter geht.

Und dann muss man dereferenziere zwischen, einem Mensch der sich für 1 anderen Mensch opfert oder ein Mensch der sich für die Gesamte Menschheit opfert.

Antwort
von Froali, 149

NIemand ist der Beste, jeder hat seine Fehler

Antwort
von Nullono, 211

Einstein

Kommentar von ZIzIZakg ,

Wegen?

Kommentar von Nullono ,

seiner Friseur?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community