Frage von Calvinsmith, 100

Wer war Julius Cäsar?

Oben✌

Antwort
von ThunderDog, 44

Wer war Cäsar?

Cäsar war eine der herausragendsten Persönlichkeiten im Alten Rom. Noch heute ist sein Name einer der bekanntesten. Sogar das Wort "Kaiser" ist von seinem Namen abgeleitet worden. Ihr seht sein Porträt auf der linken Münze im Bild. Wer aber war Cäsar eigentlich?

Cäsars Herkunft

Geboren wurde er im Jahre 100 v. Chr. unter dem Namen Gaius Iulius Caesar, bei uns im Deutschen sagt man meistens Julius Cäsar oder einfach nur Cäsar. Seine Familie waren die Julier. Sie gehörten den Patriziern an.

Cäsars Leben

Cäsar durchlief die römische Ämterlaufbahn. Er wurde Quästor und Aedil, gehörte dem 1. Triumvirat an und wurde Konsul. Als Feldherr genoss er einen herausragenden Ruf. Im Gallischen Krieg besiegte er Vercingetorix und unterwarf die gallischen Provinzen. Doch Cäsar strebte nach immer mehr Ruhm. Das sollte ihm schließlich zum Verhängnis werden.

Zwar besiegte er zunächst seinen Gegner Pompeius und wurde als Diktator auf Lebenszeit vom Senat bestätigt. Doch er hatte zu viele Gegner, die nicht wollten, dass sich jemand wie ein König verhielt, schließlich war Rom immer noch eineRepublik. So gab es eine Verschwörung und Cäsar wurde ermordet.

Cäsars Tod

Am 15. März 44 v. Chr. (die Iden des März) fand eine Senatssitzung statt. Cäsar ging es nicht gut an diesem Morgen und so wollte er zunächst gar nicht daran teilnehmen. Seine Frau Calpurnia hatte böse Vorahnungen. Ein Soldat Cäsars, Decimus Iunius Brutus, wurde entsandt und stimmte Cäsar um. Cäsars Freund Marcus Antonius wurde abgelenkt. Der griechische Lehrer Artemidorus übergab Cäsar eine Schriftrolle mit einer Warnung, doch Cäsar las sie nicht, sondern gab sie weiter.

So passierte es: Mit unzähligen Dolchstichen wurde Cäsar ermordet. Zu Marcus Iunius Brutus (kurz Brutus genannt), der mit Gaius Cassius einer der Anführer der Verschwörung war, soll er gesagt haben: "Auch du, mein Sohn". Denn Brutus war Cäsar trotz aller Meinungsverschiedenheiten immer ein väterlicher Freund gewesen - oder hatte das zumindest geglaubt.

Antwort
von Indivia, 36

aius Julius Cäsar ist nicht nur als lorbeerbekänzter Feldherr aus
"Asterix" bekannt. Hier erfahrt ihr mehr über einen der mächtigsten
Männer des alten Rom. Einer der berühmtesten Herrscher Roms war Gaius
Julius Cäsar. Sein Leben war geprägt vom unbedingten Willen zur Macht.

Er wurde als einziger Sohn einer Adelsfamilie 100 vor Christus in Rom

geboren. Er soll ein guter Redner und sehr intelligent gewesen sein

und sehr ehrgeizig. Schon als Jugendlicher wollte er Politiker werden

und er verwirklichte seinen Traum. So machte er die in der römischen

Republik übliche Ämterlaufbahn durch.

Seine Familie war zwar angesehen, jedoch verglichen mit anderen

Patriziern weder mächtig noch besonders reich. Um sich beim Volk beliebt

zu machen gab er riesige Geldsummen aus. Er ließ die sehr beliebten

Wagenrennen und Gladiatorenkämpfe stattfinden. Auf diese Weise kam er

auch an wichtige Ehrenämter.

(quelle: http://www.wasistwas.de/archiv-geschichte-details/wer-war-gaius-julius-caesar.ht...)

Als Feldherr eroberte er mit seinen Truppen Gallien, Teile des heutigen

Frankreichs und Belgiens. Danach zog er im Triumphzug in Rom ein und

wurde mächtigster Mann Roms.

Allerdings machte er einen Fehler: er nannte sich Diktator auf

Lebenszeit das bedeutete, dass er allein und ohne Zustimmung des Senats

herrschen wollte. Das wollten einige Senatoren verhindern. Sie planten

eine Verschwörung und beschlossen ihn umzubringen.

Am Morgen des 15. März im Jahr 44 v. Chr. versammelte sich der Senat

das wichtigste politische Gremium des römischen Reiches im Saal des

Pompeiustheaters in Rom. Gaius Julius Cäsar, seit Kurzem Diktator,

sprich oberster Herrscher des römischen Reiches, fühlte sich an diesem

Tag nicht wohl. Seine Frau versuchte ihn zu überreden, die Versammlung

abzusagen, da sie böse Vorahnungen plagten. Doch Cäsars Vertrauter

Brutus überredete den Herrscher schließlich zur Teilnahme an der

Sitzung.

Kaum hatte Cäsar im Senat Platz genommen, umstellte ihn eine Gruppe von

Senatoren. Unerwartet zogen sie ihre Dolche und stachen zu. Auch Brutus,

den Cäsar wie einen Sohn geliebt hatte, gehörte zum Kreis der

Attentäter. Noch im Sterben rief Cäsar den berühmt gewordenen Satz Auch

du, Brutus? und brach anschließend blutüberströmt zusammen.

Antwort
von Wonnepoppen, 37

Das erklärt dir Google, bzw. Wikipedia genau!

Antwort
von 12012000, 26

Er war der Kaiser der römischen Reich

Antwort
von 123Florian321, 29

Julius Cäsar war der einflussreichste Kaiser des römischen Reiches, wurde 44 vor Christus ermordet.

http://bfy.tw/3ew9

Antwort
von HULK291, 25

Kaiser des Römischen Reiches

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten