Frage von ogreu5, 90

Wer war der schlechteste US-Präsident seit 1900?

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 46

Wer war der schlechteste US-Präsident seit 1900?

Schwierig zu beantworten, weil "schlecht" ziemlich subjektiv ist. 

Ich nenne dir einfach mal ein paar der bemerkenswerten US-Präsidenten. Fische dir selbst raus, welcher davon für dich der "schlechteste" war bzw. ist:

  • Harding (1921 - 1923); Nepotismus in Reinkultur (nur von der CSU im bayerischen Landtag überboten), Innenminister im Knast, das Verfahren wegen Selbstbereicherung und Hochverrat endete, weil er an einem Herzinfarkt starb.
  • Coolidge (1923 - 1929); ist offenbar großes Vorbild von Kohl und Merkel, denn er erhob das "Nichts-Tun" zur politischen Leitkultur. Unmittelbar nach seiner Ernennung ließ er einen Schaukelstuhl auf die Veranda des Weißen Hauses schaffen. Darin verbrachte er wesentliche Teile seiner Amtszeit; unterbrochen nur von seinem Schlafbedürfnis: 10 Stunden nachts und 2-3 Stunden am Nachmittag. (kein Scherz!)
  • Nixon (1969 - 1974); Steuerhinterziehung, illegale Wahlkampffinanzierung, Watergate, ... und zum Schluss ein drohendes Amtsenthebungsverfahren (also noch schlimmer als bei Harding)
  • Carter (1977 - 1981); er versagte in der Tagespolitik völlig. Rezession, Inflation, Botschaftskrise, Beginn der Staatsschuldenkrise der USA, ... am Ende schlug ihn ein politisch völlig unbedeutender Schauspieler (Ronald Reagan) haushoch im Wahlkampf
  • Reagan (1982 - 1989); größter und begeisterter Förderer des "militärisch-industriellen Komplexes" und bekennende Marionette der Reichen
  • Clinton, Bill (1993 - 2001); diverse (Sex-)Skandale, Beförderer von Rassenunruhen durch etliche Gesetze, größter Lügner in Bezug auf Wahlversprechen (kein US-Präsident vor ihm erfüllte weniger Wahlversprechen als er)
  • Bush jr. (2001 - 2009); Alkoholiker, Legastheniker und durch zahllose sogenannte "Bushisms" in der ganzen Welt verhöhnt; und als Krönung ist er der Präsident mit den meisten Kriegsverbrechen und völkerrechtswidrigen Kriegen
  • Obama (2009 - 2017); Warlord mit Friedensnobelpreis, Verdoppelung der Staatsverschuldung; erster Präsident der USA, der außerhalb von Notstandszeiten seine gesamte Amtszeit mit Kriegen (auch völkerrechtswidrige) füllte, Rekordhalter beim Haushaltsnotstand in den USA



Kommentar von PeVau ,

Wenn sich solche Typen häufen und derart kontinuierlich immer wieder in der Geschichte dieses Landes auftauchen ...

Ja, was sagt das über das politische System dieses Landes und alle anderen Länder denen das als Vorbild gilt?

Den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Obama kann man gleich mit auf diese Liste setzen.

Kommentar von Abahatchi ,

Den Nachfolger oder die Nachfolgerin von Obama kann man gleich mit auf diese Liste setzen.

ich selbst wünsche mir weder Trump noch Frau Clinton im Präsidentenamt, doch finde ich es unfair, jemanden schon für etwas als schlecht zu bezeichnen, ohne es je gemacht zu haben. 

Also, erst über jemanden als Präsident urteilen, wenn jemand als Präsident etwas zu verantworten hatte. Ich verurteile auch keinen als Mörder nur weil er Mörder sein könnte. Als Mörder setzte ich erst dann jemanden auf eine Liste, wenn er gemordet hat, nicht vorher. Vorverutreilungen sind, und dies hat die Geschichte oft genug gezeigt. eine potenzielle Gefahr für uns.

Grusz Abahatchi

Kommentar von emily2001 ,

Hey Unsikable, du hast vergessen zu sagen, daß der Präsident es pflegt, jeden Dienstag, seine Drohnen über Afghanistan zu entsenden, dabei werden vermeintlichen Terroristen den Garaus gemacht, d. h. vor Ort von den Drohnen direkt abgeschossen. Etwaige "Collateral Damages" inbegriffen... d. h. wiederum, daß man den Tod von anderen Zivilisten im Kauf nimmt, wenn die Aktion durchgefüht wird...

Ich habe nichts gegen die Amerikaner oder Amerika, aber dagegen große Zweifel an deren "Ausräumungsaktionen". die jegliche Menschensrechtkonventionen mit Füßen zertreten, trotz "Friedensnobelpreis"...

Emmy

Kommentar von Abahatchi ,

diverse (Sex-)Skandale

Was jemand einvernehmlich mit anderen sexuell macht, sollte nicht über seine Funktion als Politiker richten. 

Kommentar von Abahatchi ,

Ich vermisse auf dieser Liste Kennedy. Ich kann auch erläutern warum. 

Wie hatte Chruschtschow reagiert, als man der Sowjetunion direkt Kernwaffen vor die Nase stationierte, nämlich in der Türkei? Hatte er etwa darauf so reagiert wie Kennedy, nachdem Chruschtschow nur den legitimen Ausgleich herstellen wollte, in dem er auf Kuba Kernwaffen stationieren wollte? 

Kennedy hatte mit seiner Überreaktion den 3. Weltkrieg eigentlich schon ausgelöst und somit die Vernichtung der Menschheit. Wir haben es genau genommen nur Chruschtschow zu verdanken, dasz es unter Kennedy nicht völlig eskalierte. 

Chruschtschow hatte es im Interesse der Menschheit auf sich genommen, ein leben Lang in der Welt als eigentlicher Buhmann da zu stehen. Einfach nur um die Menschheit vor der naiven Überreaktion des Kennedy zu schützen, in dem er ihm eine Lösung anbot, bei der allein Kennedy in der Öffentlichkeit sein Gesicht wahren kann und konnte. 

Die Kernwaffen wurden nämlich nur im Zusammenhang mit den türkischen Kernwaffen von Kuba abgezogen. Jedoch liesz man Kennedy dafür zwei Jahre Zeit, damit der so tuen konnte, als hätte es nichts mit dem Fall Kuba zu tun und er allein hätte mit seiner Sturheit was gegen Chruschtschow in der Kubakrise erreicht. 

Kennedy hatte mit seinem kleinkindlichen Zorn und seiner naiven Sturheit den 3. Weltkrieg provoziert. Wir haben es nur Chruschtschow zu verdanken, das er im Interesse der Menschheit sich selbst als eigentlicher Übeltäter dieser Kriese hat weltweit sehen lassen. 

Chruschtschow selbst ist zwar so oder so ein Diktator der Sowjetunion und auch selbst für viel Unrecht verantwortlich aber er war bei weitem nicht so irre wie dieser Kennedy, nur wegen persönlichen Befindlichkeiten gleich die Existenz der gesamtem Menschheit zu riskieren. 

Kennedy war ein Irrer und dies war auch der Grund, warum er beseitigt wurde. 

Kennedy war dar besagte Wolf im Schafspelz bzw. zutreffender. Er der gab den super coolen dynamisch jungen KuschelTeenieStar und war doch nichts als der von Minderwertigkeitskomplexden gebeutelte Teufel selbst. 

Grusz Abahatchi

Antwort
von Panazee, 85

Ich glaube den Platz müssten sich Nixon und Bush Jr. teilen. Reagan ist ihnen aber ganz dicht auf den Fersen.

Antwort
von adabei, 64

Das ist eine subjektive Frage, die dir sicher jeder anders beantworten wird.
Für mich ist es George W. Bush und seine Falken.
Er könnte jetzt nur noch von einem möglichen Präsidenten Trump übertroffen werden.

Antwort
von earnest, 18

Der leider nicht zur Verantwortung gezogene Kriegsverbrecher und tumbe Tor George W. Bush.

Gruß, earnest

Antwort
von Torrnado, 14

bisher ganz klar der widerliche Kriegstreiber George W. Bush !

Donald Trump wäre aber 100x schlimmer !

dagegen ist George W.Bush harmlos !

Kommentar von Abahatchi ,

Donald Trump wäre aber 100x schlimmer !

Seinen Worten nach schon. Welcher Präsident hatte jemals alle sein Wahlversprechen gehalten? Warum sollte es bei Trup... äh... Trump anders ein?

Hoffen wir, dasz die Art seines widerlichen Wahlkampfes nur Mittel zum Zweck war, weil er wuszte, dasz 50 % der US Amerikaner so einen Proleten wählen würden, den er im Wahlkampf präsentierte. Letzten Endes wird er an dem gemessen, was er machen wird. Noch hat er die Chance, nicht der schlimmste zu werden. Wenn ich Trump einen Rat geben dürfte, dann folgenden:

Egal was ich bis jetzt persönlich von ihnen halte, werden sie trotzdem der beste Präsident ihres Landes, den die USA jemals hatten.

Grusz Abhatchi

Antwort
von ugurano22, 18

george bush, ist der schlimmste, von den ganzen, aber obama  hate s versucht wenigstens das die schwarzen ordentlich leben können, und trumph könnte alles besser machen

Antwort
von josef050153, 10

Richard Nixon.

Antwort
von Steve3072000, 34

Also ich als Amerikaner bin der Meinung dass G. W. Bush der schlechteste Präsident war den wir bisher überhaupt hatten!

Kommentar von ugurano22 ,

bin zwar kein amerikaner, aber bush war der schlimmste

Kommentar von Abahatchi ,

Bush??? welchen? Mit oder ohne Dabbeljuh?

Kommentar von Steve3072000 ,

Steht in der Antwort?!

Kommentar von Abahatchi ,

In Deiner Antwort steht das schon, doch vielleicht war der Kommentar von ugurano22 gar nicht als Bestätigung gedacht und er meinte seinen Vater. Darum hatte ich sicherheitshalber nachgefragt.

Antwort
von TokTokeinEi1, 21

Als Militär und Waffenhändler  würde ich sagen der Kennedy

Antwort
von Barolo88, 69

woran willst du das festmachen ?  Ich tippe auf Nixon  oder Bush junior

Antwort
von suziesext10, 21

schlecht für wen?

Kommentar von TokTokeinEi1 ,

Hallo

schlecht für die Steuerzahler ..Gut für die Steuerbetrüger und Korrupten.

LG

Kommentar von TokTokeinEi1 ,

Da hat Berlin schon zum X ten mal wieder Glück gehabt.

PS : irgendwann sprengen die doch den Berliner Flughafen in die Luft.

Kommentar von Abahatchi ,

PS : irgendwann sprengen die doch den Berliner Flughafen in die Luft.

Wieso sollten die Tegel oder Tempelhof sprengen?

Antwort
von gunnar90, 51

Meiner Meinung nach Richard Nixon. Aber da gibt es noch eine ganze Reihe anderer, die auch in Frage kämen (G. W. Bush, Hoover)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community