Frage von HeroHacker, 68

Wer war der Kaiser von Deutschland?

Und was ist der Unterschied zwischen einem König und einem Kaiser? Hat der König noch mehr Rechte und noch mehr Macht?

Antwort
von Klaraaha, 30

Der Kaiser z.B. Wilhelm war der vorige preußische König. Da DE vorher aus vielen Einzelstaaten bestand, in denen es auch Könige oder Fürsten als Herrscher gab,brauchte man bei der Vereinigung zu einem Staat einen Oberboss, weil die bereits vorhandenen Könige und Fürsten ja nicht freiwillig auf ihren Job verzichten wollten. Da Preußen unter Bismarck führend war und auch die Einigung vorangetrieben hatte, wurde eben der bis dahin preußische König, zum obersten Chef mit der Krönung zum Kaiser des vereinigten Deutschland.

Kommentar von lesterb42 ,

Falsch. Wilhelm I + II waren beides. König von Preußen und deutscher Kaiser.

Kommentar von Klaraaha ,

Warum auch nicht? Preußen wurde ja nicht abgeschafft. So ein Adeliger kann mehrere Titel haben. König von Bayern war er aber trotzdem nicht und der bayrische König war kein Kaiser.

Antwort
von blumenkanne, 43

es gab kaiser des römischen reiches deutscher nationen. der war chef von allem was in diesem territorien lebte auch der könige die da waren. es gab dann vereinzelt könige, wie den in bayern. gewählt wurde der kaiser von den kurfürsten.  gekrönt oft vom papst, dem war der kaiser in gewisser weise unterstellt. dran geglaubt das es so ist, hat wohl nur der papst selber.

Antwort
von wurstkaesesalat, 42
Antwort
von boy865, 33

Wilhelm I und Wilhelm II im Kaiserreich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten