Wer war der Arier im Buch von hitler?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Perdeadam

Die Arier waren laut Hitler die weißen Europäer (Slaven ausgenommen), als besonderst wertvoll unter diesen befand er diejenigen Germanischer Abstammung.

Zu den Ariern germanischer Abstammung zählten nicht nur die Deutschen sondern auch Niederländer, Engländer, Skandivavier, für diese hatte man den Begriff Brüdervölker, wobei laut Hitlers Auffassung die Kultur der Deutschen am wertvollsten war.

In den Nürnberger Rassegesetzen wurden diese auch Explizit erwähnt, sprich auch einem im Deutschen Reich lebenden Schweden wäre es z.b. verboten gewesen eine Jüdin zu heiraten.

Allgemein kann man aber sagen, dass dies Rasseideologie keinesfalls komplett zuende gedacht wurde, noch dass sie in sich schlüssig war, manche haben wirklich nur Menschen germanischer Abstammung zu den Ariern gezählt, für andere wiederum waren Europäer allgemein ok, solange das Aussehen stimmte (also auch Keltischer oder Romanischer Abstammung).

Insbesonder da Hitler ja mit Mussolini verbündet war, hätte er seinen Rassenideologie wohl kaum offen so eng fassen können, dass auch Menschen Romanischer Abstammung ausgeschlossen werden.

Wissenschaftlich ist der Begriff Arier übrigens falsch verwendet worden, Arier beschreibt nämlich die außereuropäischen Europäer (also Perser, Inder und einige weitere)

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Perdeadam
15.08.2016, 20:16

Okay dann hatte ah selbst keine finaldefinition des ariers. Wahrscheinlich Germanen im allgemeinen soweit. Die Inder und Perser sind diese Germanen?

0

Ein reinblütiger Deutscher war für Hitler ein Arier. Das heißt seine Eltern und Großeltern sind deutsch. Gut gebaut, blonde Haare und Blaue Augen (im optimalfall)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Germanische Rasse allgemein ,da waren nicht nur die Deutschen gemeint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung