Frage von Piasco,

Wer war am schlimmsten? h.itler oder Stalin?

Ich wurde gestern von einem russen als Nazi beschimpft und ich habe es satt. Immer dieses Klischee : Deutsche = Nazis, aber war stalin (als sowjetischer diktator) nich schlimmer als h.itler (deutscher/österreischer diktator)?

Ein Hinweis zur Frage Support

Liebe/r Piasco,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Schöne Grüße

Paula vom gutefrage.net-Support

Antwort von kekSTOrte,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man kann zwei Monster nicht miteinander vergleichen. Was man allerdings sagen kann, ist, dass Hit.ler sein Leben lang wahnsinnig war und aus diesem Wahnsinn tötete, Stalin hingegen war schlicht eiskalt und machtgierig. Der größte Unterschied war wohl, dass Stalin es im Gegensatz zu Hit.ler schaffte, bis zum Tod einflussreich und sehr mächtig zu bleiben mit dem Volk im Rücken. Er schaffte es, allen vorzugaukeln, er wäre ein herzensguter Führer, dessen Opfer fielen, weil sie schlecht für das Land waren.

Kommentar von PatriceKongo,

Merkt keiner wie billig und unhistorisch es ist zwei einzelne Männer zu den Sündenböcken der Geschichte zu machen?

Hilt-ler war ein armes arbeitsloses Würstchen, das es leid war, von seinem schwulen Gönner Ernst Röhm vernascht zu werden und hat sich den Mächtigen angebiedert, weil er merkte, dass dort das große Geld floß (500 Mio. Reichsmark aus dem "Antibolschewistenfonds der deutschen Wirtschaft"). (Röhm verfügte über Armeegelder, die rechte Teile der Armee aus dem Antibolschewistenfonds bekamen, um die deutsche Räterepublik und Sozialisten abzuschlachten)

Die deutsche Wirtschaft wollte erklärtermaßen keine Republik, schon gar keine SPD oder Kommunusten-Republik, die zusammen ja oft knapp unter 50% der Stimmen lagen. Sie wollten erkärtermaßen eine Diktatur und Hit-ler - wie man an der sog. Industrielleneingabe an den Reichspräsidenten Hindenburg ersehen kann, die Hit-ler als Reichskanzler wollten UM EINE DIKTATUR einzuführen, die Parteien und Gewerkschaften abzuschaffen und wieder Krieg zu machen.

Kommentar von Ludwig20,

So ein Schwachsinn, die Deutschen wollten keine Diktatur, sie wollten Ordnung und Arbeit nach all den Krisen in der Weimarer Republik, ausgelöst durch das Versailler Diktat. Die Menschen Hitler nicht wegen seinem Judenhass gewählt, sondern weil er wieder Ordnung brachte, ganz einfach.

Stalin hat schon als junger Mann Verbrechen begangen und ist das auch bis zu seinem Lebensende geblieben der Drecksack.

Kommentar von ichbinjan2345,

Ordnung? Der hat die leute die für ihn gearbeitet habne VERGAST z b durfte keiner braune haare oda so haben du hast kein olan

Antwort von Esel11,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eindeutig Stalin -- siehe Gulags Mord an seiner eigenen Bevölkerung über 20 Mio.

Antwort von meisterheizer,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da kann man nicht sagen, wer schlimmer war! Es waren Beide grausame Diktatoren die Verbrechen an der Menschheit begiengen!

Kommentar von PatriceKongo,

STALIN WAR EIN EXTREM AUSGEPRÄGTER FREUND DER MENSCHHEIT !

Kommentar von PatriceKongo,

Hier die Beweise - auch bzgl. der Lügen über Massenmorde:

http://web.archive.org/web/20050214004538/http://www.danile.de/pdf/sabb.pdf

Vorsicht ! Das ist ein 300 Seiten eBook in PDF mit vielen Bildern und braucht auch mit DSL um 1 Minute bis das Dokument lädt.

Kommentar von PatriceKongo,

Buchbeschreibung:

Stalin anders betrachtet analysiert eine Serie von „Medienlügen“:

Den Hungerholocaust in der Ukraine, die 12 Millionen Toten des Gulags. Das Buch widerlegt die klassischen Angriffe gegen Stalin: Das Testament Lenins, die von einer totalitären Partei auferlegte Kollektivierung, die erzwungene Industrialisierung, die Liquidierung der alten bolschewistischen Garde, den blinden und absurden Terror der Säuberungen, das gemeinsame Sache machen von Stalin und Hitler, und so weiter.

Kommentar von PatriceKongo,

Weitergehende Buchbeschreibung:

Das Kapitel über die Kollektivierung gibt eine genaue Schilderung der Bauern, die aus ihren mittelalterlichen Lebensumständen heraus, einen komplexen Kampf lang, eine moderne Gesellschaft aufbauten. Die Analyse der Moskauer Prozesse zeigt, wie die Defätisten in der Partei sich mit militärischen Verschwörern verbinden, um die bolschewistische Führung zu stürzen. Die Standpunkte Trotzkis werden besprochen, inklusive des Appells zur bewaffneten Rebellion, zu der er im Mai 1940, mitten im Krieg, aufrief. Der wesentliche Beitrag Stalin am großen antifaschistischen Krieg wird der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Mit 23 Millionen Toten hat das Sowjetvolk fast die ganze Last des faschistischen Krieges getragen. Heutzutage wird Stalin mit Schande beladen, und Hitler wird rehabilitiert... Das Buch bespricht Stalins Kritik am Opportunismus „a la Chruschtschow“ während der Jahre 1948-1953. Die Länder der ehemaligen Sowjetunion erleben jetzt den Zusammenbruch der industriellen Produktion (-42% in 3 Jahren!) und das Aufleben des wilden Kapitalismus. Diese Katastrophe hat den namenhaften Dissidenten Alexander Sinowjew dazu bewegt, zu sagen: „Stalin war die größte Persönlichkeit dieses Jahrhunderts, das größte politische Genie.“ Der Leser findet in Stalin anders betrachtet eine große Menge Informationen aus westlichen akademischen Quellen die noch nie in deutscher Sprache veröffentlicht wurden, als für das breite Publikum unzugänglich blieben.

Kommentar von Ludwig20,

Stalin war der größte Verbrecher ohne Zweifel, bei Hitler war die Art wie er es getan hat einzigartig, aber Stalin hat weitaus mehr Menschen umgebracht und terrorisiert, und zwar besonders auch seine eigenen Leute!

Es gibt auch genug Literatur und Filme als Beweis und keine linke Propaganda wie von dir.

Kommentar von lo135,

LÜGNER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Stalin war ein graußamer Verbrecher!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! DAS LEUGNEN DER VERBRECHEN STALINS STEHT AUF EINER STUFE MIT DEM LEUGNEN DES HOLOCAUST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von PatriceKongo,

Ich habe Beweise und Argumente gebracht und du nur Beleidigungen ...

Kommentar von Trespass,

Jeder darf leugnen, was er will. Das heisst Meinungsfreiheit.

Und noch was, Hitler war nur ein Politiker, der das machte, was Politiker heute noch tun. Sie tun das, was am besten bezahlt wird und die IG Farben zahlte am besten.

Antwort von MSZfrage,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich glaube, dass Stalin insgesamt mehr Tote zu verantworten hat, als H. Ausserdem hat er ganze Völker innerhalb der Sowjetunion mit Zwang umsiedeln lassen. Auch die Lager in Sibirien sind auf seinem Mits gewachsen. Und lest mal, wer wann wie die russ. Eisenbahnen ins Hinterland gebaut hat und wie viele dabei starben.

Wer der "Schlimmere" war läßt sich aber nicht entscheiden, beide haben großes Leid über die halbe Welt gebracht.

Kommentar von PatriceKongo,

die Lager in Sibirien hat es schon seit Jahrhunderten bei den Zaren (russischen Kaisern) gegeben.

>wie die russ. Eisenbahnen ins Hinterland gebaut hat

ist Eisenbahnbau was schlechtes? Was glaubst du wieviel in den USA dabei um gekommen sind? oder heute noch leben

>und wie viele dabei starben. wenn sie nicht gestorben wären, wären sie mindestens 125-175 Jahre alt !

Kommentar von Ludwig20,

Tut mir leid, aber du scheinst ein unwissendes Kind/ Jugendlicher zu sein, der gerade den Kommunismus entdeckt hat und meint wie toll der ist, Stalin war eine der größten Völkermörderschweine die es jemals gab. Frag doch mal die Menschen in Osteuropa, dank im wurde halb Europa ruiniert!

Antwort von outlawtrail,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der größte Massenmord in der Geschichte der Menschheit dürfte die "Bauernverfolgung" durch Stalin gewesen sein.

Kommentar von riara,

Wurde das auch mit langer Hand geplant und gab es Vernichtungslager wo selbst die Kleidung, Zaehne, Haare e.t.c. der industriellen Verwertung zugefuehrt wurdem? Ich denke nicht, sicher starben durch Hunger wohl etwa 10 Millionen Landbewohner, aber vergleichen kann man das doch wohl nicht, ausserdem hat AH auch noch den 2. Weltkrieg angezettelt, dabei starben mehr als 50 Millionen...

Kommentar von kekSTOrte,

Als wenn man das zugeführte Leid an der Anzahl der Opfer, der Art ihres Todes oder der unmenschlichen Verarbeitung ihrer leblosen Überreste messen könnte...

Kommentar von eka45,

Soooooooo ein Quatsch ! Warum sollte Stalin Bauern verfolgen ? Wahr ist, dass der die verarmten und unterdrückten Bauern und Landarbeiter - teils sogar noch Leibeigene befreit hat aus den Fängen der blutsaugenden Großgrundbesitzer und Kulaken. Die UdSSR war ein Arbeiter- und Bauernstaat, der GEGEN die alten Ausbeuter aufgestellt wurde. Die ausgebeuteten Landarbeiter haben anfangs Land geschenkt bekommen und hatten später die Möglichkeit in Kolchosen einzutreten, wo sie Arbeitsbedingungen wie auch die Arbeiter hatten: Urlaub, Krankenversicherung, beste Maschinenausstattung mit Traktoren, Mähdreschern etc., Sicherheit bei Missernten etc. . Die Arbeiter der Stadt liefern Maschinen, Zement, Elektrizität, die Kolchosen Agrarprodukte und keiner kann sich dabei bereichern, weil sie alle nur Angestellte und keine Besitzer oder Herren von etwas oder Jemandem sind.

Kommentar von Rubycon,

Es ist bekannt, dass Mao TseTung durch seine Stahlfantastereien, mehr als 50 Mio. Bauern verhungern ließ. Stalin soll den Tod von 20 Mio angeordnet oder gebilligt haben. Makaber war, dass er sehr oft bei willkürlichen Exekutionslisten von z.B. 4300 Benannten, stets darunter schrieb:"Das reicht nicht, unbedingt auf 9000 erhöhen!" (Egal wen, übrigens!)

Hit_ler ließ industriemäßig 5 Mio Juden und 1 Mio Zwangsarbeiter, Oppositionelle u.a. ermorden. Durch den Überfall auf Russland (vorher Polen) wurde im Prinzip der 2. Weltkrieg angezettelt, die daraus folgenden Toten sind mittelbar auf jeden Fall dazuzählbar und haben ganz Europa und die Welt in ein Chaos und Mord-und-Totschlag geführt. Man geht heute von ca. 50 Mio Toten im II. Welkkrieg aus.

Interesant ist, dass z.B. im Namen des Kommunismus' inzwischen bereits 100 Mio Menschen ermordet wurden.

Die Hutus in Ruanda schafften es, innerhalb weniger TAGE 500.000 Tutsi mit Macheten zu ermorden. Später rächten sich die Tutsis grausam an den Hutus...

Das macht mich alles sehr, sehr traurig!

Kommentar von PatriceKongo,

MICH MACHT TRAURIG WIE LEICHT DU DICH BELÜGEN LÄSST UND DAMIT DAS MORDEN WEITER ERMÖGLICHST !!

sorry -ich habe Probleme mit der Hochstelltatste - wirklich ...

Kommentar von PatriceKongo,

Köstlich, auch das Unglaubliche wird bei kapitalistischer Propaganda möglich !

Vor NICHTS und keiner noch so unsinnigen Behauptung haben sie Scheu ! UND KOMMEN SOGAR NOCH DAMIT DURCH; WEGEN DER STÄNDIGEN Massenberieselung mit Lügen auf allen Kanälen - wie man hier sieht.

"Bauernverfolgung" durch Stalin"

Zur Zeit von STALIN gab es einen ARBEITER- UND BAUERNSTAAT !!!!

DAS UdSSR-Symbol hat deshalb HAMER UND SICHEL !!!!

SOWJET heißt in Deutsch ARBEITERRAT !!! SOWJETUNION vereinte Arbeiterräte !

Die Bauern, die unter zaristichen Feudalisten und Gutsbesitzern wie Vieh gehalten wurden und früher Leibeigene waren, bekamen nach der Revolution sofort ALLE LAND geschenkt !!!!!

und Schulen ! später Kolchosen mit TRAKTOREN, Landmaschinen jeder Art; Urlaub, Krankengeld, Lohn auch bei Missernten, kostenlose ärztliche Versorgung und KOSTENLOSE BILDUNG !!!

Ist das etwa Bauernfeindlich ??????

DAS WAR DIE REALITÄT !!

... die die DRECKSKAPITALISTEN, Zaristen, Militärs und Groß-GRUNDBESITZER natürlich nicht wollten und mit Millionenarmeen und Westgeld Krieg machten !

SIE sind die Mörder der angeblich "Millionen Toten STALINS" !!!

Unglaublich wie hartnäckig sich massenhaft verbreitete Lügen halten und sogar noch ins krasse Gegenteil der Realität umschlagen !

Absolut hemmungslose Lügenfeuerwerke werden seit 20 Jahren zum Thema STALIN abgebrannt !

Kein Wunder - ihr mörderischer Kriegs-Kapitalismus geht dermaßen den Bach runter, dass sie alles was "schädliche Gedanken" hervorrufen könnte, mit Dreck bewerfen müssen.

Kommentar von lo135,

Du kannst auch nicht aufhören, hier irgentwelchen Mist zu erzählen!!! WENN ES SO TOLL IST IM KOMMUNISMUS, DANN GEH DOCH NACH NORDKOREA UND BEGUTACHTE DIESES "WUNDERVOLLE" SYSTEM VON INNEN!!! SOLCH ÜBERZEUGTE KOMMUNISTEN WIE DICH NEHMEN DIE SICHER GERNE AUF!!! ABER ICH BEZWEIFLE; DASS DU DA DANN JEMALS WIEDER RAUSKOMMST!!!

Antwort von ichbinjan2345,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hitler hatt den zweiten weltkrieg begonnen das kostete 60 millionen menschen das leben. Aber ihr deutschen seid alle gleich deutschland ist das beste land der welt hitler hat bur ein paar getötet aber stalin der russe ist ein hu********

Antwort von PatriceKongo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hit.ler war eindeutig der Schlimmste, weil Stalin nur, Gegenrevolutionäre (was man heute Terroristen nennt) bekämpfen lies. Die Millionen Morde, die mann ihm anhängt sind nonsense, denn die Toten kommen von den Kämpfen ganzer Armeen gegen die junge Revolution:Durch Angriffe von England, Frankreich - ich weiß gar nciht mehr - fast alle westlichen Länder (ENTENTE-MÄCHTE genannt) die später dazu übergingen durch Finanzierung Bürgekriege mit alten Militärs, Feudalisten , Großgrundbesitzern etc. anzuzetteln - insbesondere auch in der UKRAINE und bei der Kollektivierung - wo wiederum Armeen vom Westen finanziert und ausgerüstet wurden und Kolchosebauern töteten, die neu eingeführten Traktoren kaputt machten und Felder abbrannten, was zusätzlich Hungertote brachte - und all diese Toten, auch die die nach der Anklage in Gefängnissen oder Arbeitlagern starben, schiebt man alle einseitig Stalin in die Schuhe.

Nach dem Motto: Wer sich wehrt, wenn wir ihn angreifen, ist Schuld an allen Toten die dabei umkommen.

Eine ganz billige Masche. Genaueres gibt es in diesem Buch von Ludo Martens: "Stalin anders betrachtet" Hier als PDF zum Download: web.archive.org/web/20050214004538/http://www.danile.de/pdf/sabb.pdf

oder dies, wo es darum geht: weder Antistalinismus noch Stalinismus: dkp-online.de/marxbild/doku/antistal.pdf

Stalin buch
Stalin buch
STALIN
STALIN
STALIN * LENIN
STALIN * LENIN
STALIN
STALIN
Kommentar von MSZfrage,

Na, ganz objektiv scheint das nicht zu sein. 20 - 25 Millionen Tote der EIGENEN Bevölkerung auf dem gewissen zu haben, heißt doch, daß ein größerer Teil derselben NICHT auf der Linie der Kommunisten war...

Kommentar von PatriceKongo,

Immerhin, der Logik bist du mächtig, aber es ist doch eine falsche Logik.

Falsch, weil Du stillschweigend etwas/mehreres unterstellt hast mit dieser Aussage; was überhaupt nicht zutrifft.

Kriegst du selber raus was dabei falsch ist, wenn du noch mal nachdenkst?
Würde mich interesieren !

Ich muß nochmal schnell was einkaufen und komme später zurück und antworte. Erinnere mich, wenn ich das nicht wiederfinde.

Kommentar von lo135,

1)Was Ludo Martens angeht, so spar dir den Mist und lies den folgenden Kommentar, den ich dir zu dieser Frage geschrieben habe: http://www.gutefrage.net/frage/wie-war-stalin-wirklich 2)Die westlichen Länder haben Stalin angegriffen??? Ich glaube, da verdrehst du aber einiges. Wer hat sich denn die Hälfte Polens einverleibt??? Wer wollte denn die Westmächte aus Westberlin mit einer Blockade herausdrängen??? Wer hat denn dem nordkoreanischen Diktator Kim Il Sung die Erlaubnis gegeben, dass friedfertige Südkorea anzugreifen, und diesen dann auch noch mit Waffen unterstützt??? SCHAU IN DIE GESCHICHTSBÜCHER!!!!

Kommentar von PatriceKongo,

Für 1. habe ich im Moment keine Zeit und zu 2) wiederhole ich, was ich WIRKLICH geschrieben habe:

2die Toten kommen von den Kämpfen ganzer Armeen gegen die junge Revolution:Durch Angriffe von England, Frankreich - ich weiß gar nciht mehr - fast alle westlichen Länder (ENTENTE-MÄCHTE genannt) die später dazu übergingen durch Finanzierung Bürgekriege mit alten Militärs, Feudalisten , Großgrundbesitzern etc. anzuzetteln - insbesondere auch in der UKRAINE und bei der Kollektivierung - wo wiederum Armeen vom Westen finanziert und ausgerüstet wurden und Kolchosebauern töteten, die neu eingeführten Traktoren kaputt machten und Felder abbrannten, was zusätzlich Hungertote brachte - und all diese Toten, auch die die nach der Anklage in Gefängnissen oder Arbeitlagern starben, schiebt man alle einseitig Stalin in die Schuhe."

Angriffe gegen die junge Revolution" heißt natürlich dass ich von 1918 rede und nicht 1939 und Kollektivierung der Landwirtschaft war auch vor dem 2.Weltkrieg.

Bevor du mich zum lesen verlogener Geschichtsbücher drängst, lerne lieber erst mal lesen und verstehen.

Ach so Korea, wie lächerklich die Formulierung " dass friedfertige Südkorea anzugreifen". Es gab immer nur ein Korea, genauso wie es nur ein Deutschland oder ein Vietnam gab. Aber die mörderischen japanischen Kolonialisten in KOREA wurden eben durch die USA geschlagen, sodaß man das somit befreite Land wieder vereint unter eine eigene Regierung stellen wollte, statt eine NEO-Kolonialisten-Marionetten-Regierung der USA. Nur weil die gegen die vorherigenjapanischen Imperialisten den Krieg gewonnen haben, heißt noch lange nicht, dass die Koreaner nun liebend gerne von den USA beherrscht werden.

Ich könnte dir jetzt auch sagen SCHAU IN DEINE GESCHICHTSBÜCHER - aber ich weiß, das steht gar nicht so in "deinen Geschichtsbüchern", denn auch wir sind eine Kolonie der USA. Die USA hat die ganze Welt in ihre Einflußzonen eingeteilt - ist das etwa nicht in "DEINEN GESCHICHTSBÜCHERN"??? -->>

schau dir die Originale offizielle USA-Militär-Webseite an: http://www.centcom.mil/images/stories/unified-command_world-map.jpg

Antwort von Ekaterina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Stalin und H.tler kann man nicht vergleichen.Stalin war zwar ein Diktator aber er hat keine kleinen Kinder und alte Menschen in brennende Häuser gesteckt und da elendig verecken lassen.

Kommentar von user2110,

Bist du dir da sicher? Er hat alte Frauen die nicht tauglich waren für Krieg auf Land geschickt und dort zu tausende verhungern lassen. Er die Bauern ausgebeutet und auch diese verhungern gelassen. Viele Kinder die dabei ohne Eltern waren starben an den folgen. Stalin war paranoid, am ende seiner "Karriere" ließ er sogar engste vertraute ermorden. Und ich finde stalin kein bisschen besser als h.itler! doch leider wird er immer besser dargestellt und sogar noch ins gute licht gerückt! Verfälschliche Geschichte!!

Kommentar von PatriceKongo,

Das ist doch nur üble Propaganda aus kapitalistischen Ländern, um den schlecht zu machen, der so viel Gutes für sein Land tat und auch von fast allen Sowjetbürgern geliebt wurde - sogar heute noch, wo selbst die nun kapitalistischen Russen ihn schlecht machen.

ALLE Kommunisten werden schlecht genacht - oder totgeschwegen. Ist doch logisch.

Kommentar von user2110,

Ach Quatsch! So kann nur ein Kommunist selbst reden. Da es für dich als Kommunist nichts besseres gibt als deine Politikform. Und normal Menschen, die Kommunismus nicht gut finden, verurteilt ihr gleich als Nazis. Stalin war ein paranoider rücksichtsloser Mörder, die Propaganda ist diese, welche du verbreitest. Stalin hat millionen menschen leben auf den gewissen! H.itler war nur für deutschland auch gut, jedenfalls am anfang, man hatte genügend essen besitztümer und und, auch wenn man es von anderen gestohlen hat. Und gleich war es bei stalin, am ende stürtzte auch er sein land ins verderben, weil auch er gleich am krieg schuld war wie der andere. Und wenn der kommunismus schon so gut ist, warum geht es dann jedem land schlecht, wo diese "regierungsform" herrscht? Es ist nicht weiter als eine Diktatur. Der wahre kommunismus funktioniert niemals!!!! Und so super wäre der dann auch nicht! Siehe nur DDR, Nordkorea, wie sieht das für dich auch! Sind das etwa gute leute und keine verbrecher? Das ist das wahre gesicht von Kommunismus!

Kommentar von PatriceKongo,

Sorry - keine Zeit auf alles einzugehen, aber oben steht was - auch Neues.

Antwort von AndreiK,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Stalin hat aus einem Agrarland eine Weltmacht in 10 Jahren geschaffen.H.itler war meiner Meinung nach schlimmer

Kommentar von Ludwig20,

Was soll das denn für ein Argument sein?????

Er hat zwar 20 millionen Menschen umgebracht, aber immerhin hat er Fabriken gebaut...super Argument wirklich (keine Ahnung ob ich lachen oder heulen soll) XD

Antwort von coeleste,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

von der zahl der getöteten: stalin

das ist allerdings nur 1 seite der betrachtungsweise

Kommentar von PatriceKongo,

Stalin hat niemanden getötet !

... soweit ich weiß.

Ob er mal bei einer Verfolgung durch Zaristen aus Notwehr gehandelt hat weiß ich nicht.

Kommentar von Ludwig20,

Idiot

Antwort von KillTheQuestion,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich find es schon mal schlimm dass man bei gutefrage.net h.itler nicht schreiben darf.

mussolini war auch ein diktator (italien), er und stalin haben wirklich schlimme dinge getan, die menschen unterdrückt und machhungrig ihre ziele verfolgt. aber denk mal an die konzentrationslager, die "rassengesetze" etc. - das ist alles auf h.itlers mist gewachsen. er hat seine ziele am härtesten durchgesetzt und ethische grundsätze völlig verdreht.

Antwort von Trespass,

Hitler war nur ein Politiker wie Stalin auch. Man kann nicht die ganze Schuld nur einem Menschen geben. Wer hat denn die Nazis an die Macht gebracht durch Parteispenden? Die IG Farben. Wer verkaufte 100 % ihres neuen Sprengstoffes an die Nazis? Die IG Farben. Wer verpflanzte Krebszellen in gesunde KZ Häftlinge und testete Chemotherapiegifte? Die IG Farben. Wer liess KZ Häftlinge für sich arbeiten? Die IG Farben, auch bekannt als IG Ausschwitz, gleich neben dem KZ Ausschwitz.

Antwort von JackdanCoke,

Stalin war am schlimssten , Stalin hat mit kleinen kindern versuche gemacht . GAS etc.. und 7 Mio Menschen hat er getötet .

Antwort von lelaa91,

hmmm beide waren sehr schlimm aber aufgrund meines Studiums setzte ich mich zur Zeit viel mit der sowjetischen Geschichte auseinander. Ich glaube schon dass Stalin gewisser Weise grausamer wahr. Er hat sogar auch von seinen engsten Gefolgsleuten Opfer verlangt damit er sich deren Treue/loyalität zu ihm sicher ist. Wenn dich Geschichte interessiert kannst du mal das Buch der rote Terror lesen ;) Der Autor bringt viele Quellen ein und man bekommt einen guten Eindruck wie Stalin wirklich war. Also Stalin war etwas grausamer als Hitler er konnte nicht ohne Feinde leben.

p.s Gib dich einfach nicht mit Leuten ab, die dich als Nazi beleidigen. Ich mein unsere Vergangenheit ist schlimm aber wir können nicht immer noch dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Mit solchen Leuten würde ich meine Zeit nicht verschwenden

Antwort von Prof1i,

Stalin war deshalb viel schlimmer da er viel eiskalter und direkter tötete als Hitler. Auch kamen durch ihn mehr Leute um

Antwort von NashaRussia,

hitler war schlimmer! er hat doch die 6 mio. juden umgebracht! stalin war es nicht es war innenminister nikolai yezhov der die menschen tötete!

Kommentar von Trespass,

Hitler hat gar keinen umgebracht. Er war nur Politiker und tat, was am besten bezahlt wurde, wie es Politiker heute noch tun. Und die IG Farben bezahlte am besten. Sie haben Krebszellen in gesunde KZ Häftlinge verpflanzt und Chemotherapie Gifte ausgetestet. Sie verkauften auch 100 % des Sprengstoffes an die Nazis und brachten sie an die Macht mit Parteispenden. Hitler vertrat die Interessen der IG Farben.

Antwort von OlafBerserker,

die geben sich nich viel der leader hat halt den war geloost

Antwort von suppranici,

hitl er den er war proislam und hat millionene von menschen vergast die rage erübrigt sich dan wohl

Antwort von Sparfuchs91,

Stalin, auch wenn er weniger Aufmerksamkeit erregt hat! @gutefrage: wo ist das beschissene Problem mit Fragen über H.itler?

Antwort von QuestionMark19,

Die beiden haben einen pakt geschlossen, das heißt, dass sie zeitweise auf einer Wellenlinie waren. Nur unverschämt, dass Stalin erst mit H-itler einen Pakt schließt und anschließend mit bei den Aliierten sitzt. Er hat auch Kriegsverbrechen begangen.

Kommentar von kekSTOrte,

Wieso unverschämt? Dass Stalin die Seiten wechselte, geschah erst nach dem Überfall aus Russland. Vollkommen gerechtfertigt, da die Seiten zu wechseln.

Kommentar von QuestionMark19,

aber sie hätten keine Gleichwertigen Allierten wie die Briten, Franzosen und Amerikaner sein dürfen, d.h. sie hätten auch bestraft werden müssen, für das, was sie getan haben, das nicht zur Verteidigung diente.
Außerdem hatte Stalin ganz andere Absichten als die anderen drei Aliierten. Er wollte die Niederlage deutschlands für seine Zwecke ausnutzen.
Wie du schon sagst Man kann zwei Monster nicht miteinander vergleichen.

Kommentar von kekSTOrte,

Deutschland war stark. Stark genug, um es tatsächlich als Siger aus dem Krieg hervorzugehen, unterstützt von der Weltmacht Russland, Italien, Japan, usw. Du siehst das Ganze aus der falschen Perspektive: Russland wandte sich nicht ab, weil er eine Niederlage an der Seite der Deutschen befürchtete. Stalin kam nicht angekrochen und bat um Vergebung. Er wollte Deutschland besiegen, genau wie die westlichen Vertreter. Es lag in beider Interesse, einen starken Verbündeten im Kampf zu haben, weswegen sie sich nicht gleich um gegenseitig um den Hals fielen, im Gegenteil. Aber sie beschlossen, ihre Differenzen in den Hintergrund zu schieben, um die deutsche Gefahr aufhalten zu können.

Für Russland und die Westalliierten wurden die Deutschen zu einer gewaltigen Gefahr. Ein Zusammenschluss war daher der einzige Weg, Deutschland zu vernichtend zu schlagen. Für Vergeltung blieb da keine Zeit. Außerdem hatten die Westllierten aus diversen Gründen gar nicht die Möglichkeit, Russland "zu bestrafen" und ohne Russland auf ihrer Seit würde der Krieg warscheinlich noch bis heute andauern bzw. wäre anders ausgegangen. Es war das Beste, das passieren konnte, als Russland sich entschied, mit ihnen an einem Strang zu ziehen. Natürlich hielt die Zwecksgemeinschaft nach dem gemeinsamen Sieg nicht lange, aber um den Kalten Krieg, DDR, etc. geht es ja jetzt nicht.

Kommentar von QuestionMark19,

Während es den Westallierten darum ging, die Welt und sich selbst vor allem vor der deutschen Nazi-Diktatur zu beschützen ging es Stalin nur darum, seine Macht auszubauen. Das merkt man alleine an der Einverleibung Deutschen Gebiets. Es war ein kluger Schachtzug, mit den Westaliierten an einem Strang zu ziehen.
Schau dir alleine mal das brutale Vorgehen der Sowjets (Vergewaltigungen, etc.)gegen die Deutschen Zivilbevölkerung an, das war keineswegs gerechtfertigt.

Kommentar von kekSTOrte,

Natürlich war es das nicht. Aber die Deutschen waren nunmal die Bösen in diesem Krieg. Mit deren Taten rechtfertigten die Russen ihre. Ziemlich makaber das Ganze, aber das sind Kriege immer.

Kommentar von QuestionMark19,

vor allem weil es immer die Zivilisten trifft. Viele schöne Städte wurden zerbombt und Menschen mussten ihr Leben lassen nur wegen dem von den Nazis angezettelten Krieg. Aber nicht alle deutschen waren die "Bösen" im 2.WK sondern das NS Regime. Man kann nicht alle in einen Topf werfen. Vor allem im Rheinland waren viele gegen die Nazis. Die Leidtragenden war im Endeffekt die Zivilbevölkerung. Aber das ist ein anderes Thema!

Antwort von Juergensenior,

Die Frageist Polemisch. Beide waren hochgradige Verbrecher

Antwort von Johi10,

das kannst du echt nicht vergleichen

Antwort von Chensit,

Das kommt ganz drauf an wie man es sieht, rein theoretisch waren beide schlimm und haben sich nur gegenseitig aufgepuscht. Wenn sich zwei Prügeln, wer ist dann schlimmer? Der angefangen hat? oder der den anderen nochmal mehr aufpuscht? Alles ansichtssache, wobei wir natürlich mehr über H. gehört haben als Stalin.

Meiner Meinung nach, beides Idioten die sich hochpuschen mussten.

Antwort von VirtualSelf,

Liegt vielleicht an deinem Auftreten bzw. deinem Bart, dass er dich als Nazi beschimpft ^^

Kommentar von Piasco,

Ich bin ein 16-jähriger junge mit kurzen dunkelblonden haaren und rasiere mich regelmäßig(ich möchte gepflegt aussehen)... -.-

Kommentar von VirtualSelf,

HJ-Frisur?

Antwort von gutefrage2011,

nein h. war schlimmer, viel schlimmer. Aber trotzdem war stalin auch nicht ohne. Er hate mit H. das sogennante H. Stalin pakt.

Antwort von BoC3r,

h

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

  • Welches Handy? Nachdem ich schon gefühlte 100x die Frage "Welches Handy ist besser?" beantwortet hab, geb ich jetzt diesen Tipp: Vergleicht eure Handys doch einfach selber auf: inside-handy.de/handyvergleich/ Dort könnt ihr bis zu 3 Handys vergleichen!...

    1 Ergänzung
  • Test: Handy für Internet Bild.de hat mehrere Handys getestet und die besten ausgewählt. Alles unter: http://www.bild.de/BILD/digital/technikwelt/2009/03/20/tipps-zum-mobilen-surfen/das-muss-ein-surf-handy-koennen.html

    1 Ergänzung

Fragen Sie die Community