Frage von Zombiecat, 48

Wer wäre bei dem autounfall schuld?

Was ich mich schon länger frage (da es 2 vor mir fast geschaft hätten) wer wäre in folgender situatzion schuld?

bei einer 3 spurigen straße fährt einer links und einer rechts beide wollen gleichzeitg auf die mitlere spur wächseln (wenn man auf die spur schaut ist sie ja auch in dem moment frei) jedoch würden sie sich ja mehr oder weniger in er mitte treffen und da es eine autobahn ist (zumindest mit sovielen spuren es meistens ist) wäre das treffen der beide autos auch nicht so angenehm aber wer würde für den schaden zahlen? der der am weniegtsen auf der spur war oder jeder sein eigenen oder gibt es eine reglung das zb der von links kommt vorfahrt hat?

Antwort
von Callas113, 22

Vermutlich würden beide eine Teilschuld bekommen. Das hängt aber noch von vielen Faktoren ab. War die mittlere Spur frei? Wieso war das Auto links dann nicht sowieso schon auf der mittleren Spur? Die beiden Autos müssen sich ja dann gesehen haben (wenn kein Auto oder sogar LKW in der Mitte Ihnen die Sicht versperrt hat), haben beide denn geblinkt? Offensichtlich haben ja beide nicht darauf geachtet, was die Autos "um sie herum" so tun. War auf der mittleren Spur ein Auto? Hat das Auto rechts dieses dann rechts überholt (verboten!)? 

Kommentar von Zombiecat ,

ne die mittlere spur war komplet frei das eine auto war halt links von der mitleren spur und das andere auto war rechts von der mittleren spur (ich war zwar auf der mitleren spur hate also eine gute sicht war aber eien ganze ecke weiter hinten ob die geblinkt haben weis ich nicht mehr aber gehen wir einfach mal davon aus das beide geblinkt haben... also wären beide höchstwahrscheinlic zu gleichen teielen daram schuld überholverbot war nicht

Kommentar von Callas113 ,

Ja, dann würden beide eine Teilschuld bekommen. Ob 50/50 oder vielleicht 40/60 oder so würde dann im konkreten Einzelfall das Gericht entscheiden. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten