Frage von Gossenkoenigin, 22

Wer von Euch zeichnet oder malt beruflich?

Ich frage deshalb weil ich öfters Anfragen habe, die immer kurioser werden. Bisher ist zwar immer alles gut gegangen ABER

wie sichert Ihr Euch ab, für den Fall der Fälle, wenn zB mal jemand kommt, der wie bei mir eine bestimmte Vorstellung einer Zeichnung hat, wo ich weiss das ich mind. 2 Wochen lang dran sitzen würde?!?!?

Kann ich mich da vorher absichern? Wie? Abschlagszahlung, bzw eine Teil Zahlung im Vorraus? Oder ein schriftlicher Auftrag und im Nachhinein einklagen?

Antwort
von Failea, 7

Ich mach das beruflich.

- Du kann ja selber vorher grob abschätzen wie lang du für fragliche Zeichnung brauchen wirst und einen entsprechenden Preis festsetzen. 

- Du kannst selbstverständlich  eine Teilzahlung oder auch den kompletten Preis in Vorrauszahlung verlangen

- Du kannst schriftliche Verträge Aufsetzen und unterschreiben lassen

- Du musst (bei Selbstständigkeit)  keinen Auftrag annehmen, wenn er dir nicht in den Kram passt 

Antwort
von SimonEugenJosef, 17

Vorrauszahlung und immer ein Vertrag

Kommentar von Gossenkoenigin ,

Wieviel kann oder darf man denn verlangen? Durchschnittlich, Prozentual ?

Kommentar von SimonEugenJosef ,

Die in einem Vertrag vereinbarten bedingungen gelten vor denen im gesetz vereinbart, muss halt die gegenseite zustimmen ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community