Frage von extravagantes, 51

Wer von euch weiß, ob das aufdringliche und penetrante Anbieten der professionellen Zahnreinigung Geldschneiderei ist?

Wer von euch weiß, ob das aufdringliche und penetrante Anbieten der professionellen Zahnreinigung Geldschneiderei ist? Und dieses anbieten und anpreisen erfolgte während der gesamten Routine-Prophylaxe-Behandlung (es wurde nichts gefunden)...Ist da jemand intensiv an weiteren Verdienstmöglichkeiten interessiert? Angeblich soll das gegen eine - angeblich vorliegende - Parodontoseerkrankung helfen...seltsamerweise sind "Null Symptome" vorhanden...Wie seht ihr das?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von baumeister381, 35

Alles abzocke, hat mir mein Arzt selber erzählt. Kenne ihn schon seit Jahren. Seit ich nur noch mit xylit meine Zähne putze habe ich keine Probleme. Alles bestens,  keine Behandlungen... Gehe alle 3 Jahre zur routinekobtrolle hin. Früher hatte ich Probleme mit Karies ect.e

Antwort
von Repwf, 51

Natürlich ist das ein nettes "Nebeneinkonmen" für den Arzt! Hast du zB beim Augenarzt mit starfrüherkennungsuntersuchung auch! 

Gerade beim ZA solltest du vorher mal mit deiner Kasse sprechen, meine zahlt zB die jährliche Reinigung! 

Antwort
von Olga1970, 43

Hallo, also wenn du mal bedenkst, dass eine Zahnreinigung ca. 100,- Euro kostet, und die Dentalschwester (oder der Zahnarzt selbst) da über eine Stunde mit beschäftigt ist, dann hat der Zahnarzt da sicher fast nichts verdient. Ich sehe das als gut gemeinten Rat lange die natürlichen Zähne zu erhalten. Und 1-2 mal jährlich kannst du das ruhig machen, denn es ist ja auch sinnvoll, weil du du einfach nicht alles mit dem täglichen Zähneputzen abbekommst.

Kommentar von Repwf ,

100€ Stundenlohn fällt bei dir unter "nix verdient" ???

Kommentar von Olga1970 ,

Ich habe geschrieben "fast" nichts. Und dass davon nicht viel überbleibt erklärt sich von selbst, wenn man die Kosten, die nun mal auch der Zahnarzt hat, davon abzieht. 

Antwort
von Schmolinsky, 44

Ich finde es schon sehr wichtig und nehme es auch gerne 1-2 mal im Jahr in Anspruch. Allerdings übernimmt die AOK auch 80% der Kosten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten