Wer von euch weiß, ob alte Leuchtstoffröhren (Neonröhren) gerade bei der Inbetriebnahme sehr viel verbrauchen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zuerst unterscheidet man bei Leuchtstoffröhren ob Sie an elektronischen oder Verlustarmen/Konventionellen Voirschaltgeräten betrieben werden.

Elektronische Leuchten, auch Energiesparlampen zum eindrehen verbrauchen beim Start nicht mehr Strom. Alte Leuchten verbrauchen zum Starten kurzzeitig mehr Strom - bis sie Leuchtet.

Der eigentliche Nachteil besteht meht darin das bis zur maqximalen Leuchtkraft über eine minute Vergeht.

Zur vorangegangen Antwort : Das LED Leuchten weniger verbrauchen ist so nicht richtig.

Es gibt LED Beleuchtung die weniger lumen pro Watt (lm/W) erzeugen als Energiesparleuchten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leuchtstofflampen verbrauchen den meisten Strom beim Starten.

Ein Betriebsleiter berichtete mir, unsere Arbeitsstätte werde jetzt mit LED Licht ausgestattet und man erhofft sich davon eine Stromersparnis von mindestens 35%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja genau. Die Leuchtstoffröhren verbrauchen extrem viel Strom fürs Starten. Daher hat es immer geheißen, wenn man nicht vorhat, länger als 15 Minuten wegzugehen, das Licht brennen lassen, das käme billiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jirri
09.01.2016, 18:18

Falsch ! Leuchtstoffröhren mit EVG kann man aus und einschalten ohne mehr Strom zu verbrauchen. Nur die anfängliche Lichtleistung ist niedriger.

1

Du solltest auf jeden Fall auf led umsteigen das merkt man total im Geldbeutel. Beim einschalten brauchen Sie mehr Strom, ausschalten nur wenn sie länger als 10 Sekunden nicht wieder eingeschaltet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung