Frage von WaldemarPutin, 61

Wer von euch raucht (Nikotin) und hat selbes Problem?

Hallo, bin seit 2 Monaten Nichtraucher, hab davor aber 20 Jahre geraucht, mal stark, mal weniger stark. Zum Schluß ging es absolut nicht mehr, hatte ständig Stechen in der Brust, staubtrockenen Hals bis in die Kehle runter, staubtrocken. lLeider hat sich bis zum heutien Tag nichts daran geändert, so das ich langsam verzweifel und mir zunehmend Soren mache, wieso sich kein Schleim mehr im Hals bildet und alles furztrocken ist (man merkt ja eigentlich wenn sich Schleim bildet, was es ja auch soll, aber wie gesagt Fehlanzeige) oder man zieht mal nen "Grünen hoch", Fehlanzeige.. jetzt ist die Frage, ob der Zustand so bleibt oder ob sich daran noch was ändert..kennt ihr das Problem, liegt es an den Kippen oder woran?

Antwort
von Barbdoc, 14

Ich würde mal einen Versuch mit Salzwasserspülungen machen. Das befeuchtet die Schleimhäute. Du brauchst dazu eine Nasenspülflasche aus der Apotheke. Die Spülsalzbriefchen bekommst du billiger im Drogeriemarkt. Die Salzlösung laßt du in ein Nasenloch rein- und zum anderen Nasenloch oder zum Mund wieder rauslaufen. Das ist nicht einmal unangenehm. Alles Gute B.

Antwort
von Thaliasp, 29

Also ich hatte das Problem nicht und ich habe über 20 Jahre geraucht. 

Mal ne Frage, kann es sein dass du zuwenig trinkst? Du sollst PRO TAG 1,5-2lt trinken. 

Wenn du genug trinkst und die beschriebenen Beschwerden sind trotzdem da solltest du beim Hausarzt vorbei schauen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten