Frage von beziehungenlieb, 59

Wer von euch kennt sich gut mit Ratten aus?

Hallo, ich hab seit Samstag 3 neue Familien Mitglieder. Die 3 Zwerge sind 2 Monate, vom wesen her sehr unterschiedlich, und sie vertrauen mir schon so einigermaßen das sie auf mich drauf hüpfen, und mich abschlecken. Letzte Woche ist leider meine Ratte sehr plötzlich verstorben, und Micki war ganz alleine. Er ist jetzt ungefähr 12 Monate, und ein riese. Ich lass sie momentan in getrennten Käfigen, aber ich fände es schöner wenn sie schon zusammen alle Kämen, als Rudel. Untertags sind sie alle 4 Stunden zusammen, und alles ist friedlich, jeder versteht sich mit jedem.

Allerdings weiß ich nicht wie sie sich im Käfig verhalten, wenn alle zusammen sind, also mit Micki. Muss ich noch warten, oder kann ich es schon wagen?

Übrigens sind .alle. Geschwister. Falls es bedeutend ist.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Spikeeee, 28

Gaaanz wichtig. Langsam angehen. Mit den taeglich im Auslauf zusammen lassen machst du schon alles ganz richtig. Steigere die Zeit die sie im Auslauf zusammen verbringen. Bevor alle in einen Gemeinsamen Kaefig ziehen koennen ist es enorm wichtig alle Gerueche aus dem Kaefig, Haeuschen, Haengematten und so weiter richtig gut zu entfernen. Ggf Einrichtung Komplett umstellen im Kaefig. Ansonsten wird es zu Revierkaempfen kommen. Ziehen denn alle in Mickis Kaefig oder in den der 3 Neuankoemmlinge? Koenntest du, nach der Intensivreinigung, beide Kaefige verbinden?

Bitte schau auch auf www.rattenforum.de vorbei und lies alles ueber Integration (das waere zuviel zum schreiben).

Viel Glueck ;)

Antwort
von Lisaxx996, 35

Ich denke du solltest die Zeitabstände in denen du sie zusammenhältst immer mal wieder vergrößern, jetzt meintest du 4 Stunden .. dann vllt 5 etc 

Und lege nicht so viel Futter in den Käfig wenn sie alleine sind, Futterneid kann gefährlich werden :D

Kommentar von Lisaxx996 ,

Achso und eventuell vllt noch dran erinnern ob der kleine der plötzlich verstorben ist, irgendwas gehabt haben kann :) klar sind Ratten viel empfindlicher als Hunde etc. aber plötzlich sterben, ist auffällig. Ich will dir keine Angst machen, nur verhindern dass du die andren noch verlierst ! 

Kommentar von beziehungenlieb ,

Danke für die Antwort :) Er hatte lungen Probleme. Nach dem TA Besuch ist er gestorben.

Kommentar von Lisaxx996 ,

Achsoo dann ist ja gut dass es nix ansteckendes ist :) muss dann immer direkt an böses denken :0 

Du kannst ja mal schreiben, ob es klappt - ich denke aber mit der Zeit wird das schon :)

Antwort
von labertasche01, 13

Lass es langsam angehen. Immer die Zeit verlängern. Dann mal tagsüber zusammen in den Käfig.
Es gibt immer Revierkämpfe. Auch wenn sie sich gut verstehen. Sie drehen den Gegner auf den Rücken und putzen ihn. Dabei quicken sie natürlich. Aber das ist normal.   Solange es nicht zu heftig wird kannst du sie da gehen lassen.
Der Tipp mit dem Rattenforum weiter oben ist gut. Dort findest du viele Tipps und Infos.
Viel Spaß mit deinen Süßen.  

Antwort
von Doesig, 31

Haben sie auch alle das gleiche Geschlecht? Sonst hast du bald 100 Ratten :)

Kommentar von beziehungenlieb ,

Alle Männlich :)

Kommentar von Doesig ,

Puuh, Glück gehabt :)

Kommentar von beziehungenlieb ,

Wieso Glück? Ich hab mir die Männlein ja ausgesucht :D

Kommentar von Doesig ,

Na dann: Gut gemacht! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community