Frage von Anjarena, 267

Wer von euch kennt gute Diätpillen?

Hey Mädels wer von euch kennt gute Diätpillen ich bin weit über 18 und ich brauche definitiv keine Ratschläge ,wie esse weniger oder treibe mehr Sport. Vor 8 Jahren habe ich sehr gute Erfahrungen mit lida gemacht. Das war aber zum einem lida alt und zum anderen ist das schon länger her. Kennt jemand von euch Diätpillen die genauso gut das Appetit zügeln und helfen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Diät & Fettabbau, 181

Hallo!

und ich brauche definitiv keine Ratschläge ,wie esse weniger oder treibe mehr Sport.

Wenn Du uns die Antworten vorschreibst werden sie sinnlos.

Alle Diättabletten sind eher geeignet wenn man nachhaltig zunehmen will. Kontrolluntersuchungen mit 2 Gruppen zeigen, dass sich bei einer Gruppe, die einfach nichts gemacht hat, das Gewicht nach 2 Jahren durchschnittlich besser darstellt als bei Gruppen mit derartigen Diäten / Ernährungsumstellungen.

Alles Gute.

Antwort
von Griesuh, 210

Lass die Finger von Diätpillen. Die schaden dir mehr als dass sie Helfen.

Denn es gibt keine Pillen, Säfte und Pülverchen, die eine Gewichtsreduktion bewirken.

Was diese Mittelchen bewirken, sie leeren deinen Geldbeutel und füllen die Kassen der Hersteller für dieses sinnlose Zeug .

Für Gewichtsreduktion hilft nur: FdH, Ernährungsumstellung, Bewegung und Sport und vierl trinken.

Antwort
von BlickAufsMeer, 209

Wenn man Weiß, wie man richtig abnimmt, braucht man keine Pillen dafür ..

Das ist sowieso nur Trug.

Mein Freund hat innerhalb von einem Jahr 40 KG Abgenommen und wie? genau! Gesunde Ernährung und viel Sport !

Antwort
von Schwimmakademie, 206

Ahoi,

ich kann dir nur empfehlen, dich durchchecken zu lassen. Wenn du wirklich abnehmen möchtest sollte geschaut werden, was an deinem "Plan" nicht stimmt. Die Ernährung ist da nur ein kleiner Baustein. So du magst berate ich dich gern hierzu.

LG

Kommentar von Anjarena ,

Ohhh jetzt kommt doch wieder, esse weniger :))) *grins* . Klar ist Chemie auf Dauer keine Lösung, aber um die schwangerschaftskilos wieder einmal runter zu bekommen.  Bei der ersten Schwangerschaft hatte es auch so geklappt. Ich bin jetzt nicht sehr Übergewichtig , aber die letzten vier Kilos gehen einfach nicht runter. :( gerne nehme ich eine Beratung an . Wenn hilft ;)

Kommentar von Schwimmakademie ,

Das Problem ist, dass der Körper ganzheitlich betrachtet werden muss. Natürlich gibt es die "Zufuhr - Verbrachs - Bilanz" aber es spielen noch ganz viele andere Faktoren eine Rolle.

Besonders vor/während/nach einer Schwangerschaft gibt es Aspekte die von Bedeutung sein können. zB die hormonellen schwankungen oder Veränderungen am MD-Trakt.

Darf man fragen wo du her bist? (Region reicht :-) )

LG

PS ich kann erst morgen antworten, bin jetzt zum Sport

Antwort
von Hemerocallista, 195

einfach weniger futtern. chemie ist keine alternative

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community