Frage von suitman1230, 118

Wer von euch ist von Hofer als Präsident überzeugt und wieso?

Antwort
von Turankoc, 57

Österreich erlebt aktuell wohl den größten Rechtsruck in der Geschichte des Landes.
Hauptverursacher ist die Flüchtlingsproblematik, damit kann Hofer gut Punkte schlagen.
Leider wurde die alte Präsidentenwahl für ungültig erklärt, aber schon peinlich, dass das Auszähl-Verfahren bei den Briefwahlen frühzeitig begonnen hat und somit für nichtig erklärt werden musste.
Mit dem grünen VDB wäre ein linker Präsident an der Macht, der für Europa stehen würde. Und Hofer?
Grenze dicht, Soldaten an Grenze, Unterdrückung des Islam und anderen Religionen, außer die des Christentums in Österreich, möglicher Austritt aus der EU, falls die FPÖ bei der nächsten Wahl stärkste Kraft wird und die Regierung stellt, Einführung des Schillings, abkapseln und Isolierung.
Naa, finde ich alles jetzt nicht so wirklich toll...  Dann lieber VDB

Kommentar von voayager ,

grün ist nicht links! Wie lange hält sich diese Mär denn noch?

Kommentar von WirWeinen ,

Die Grüne sind für ein weltoffenes Land

Kommentar von WDHWDH ,

Ich habe selten so viel Blödsinn gelesen. wusstest du dass das Bundesheer 2 Islamische Kompanien hat, eine Jüdische. Und das seit 102 JahrenWie viele Kompanien "Fremdgläubiger hat die Bundeswehr? Der OGH hatte nur die Aufgabenstellung/Auftrag(!), die "Formalitäten" zu prüfen- nicht das Problem der 900 000 ausgegebenen  Briefwahlstimmen(nur 700 000gezählt!!!) und wie es dazu kam-das steht noch in einer Klage offen! Österreich hat mehr ("Prozentuell") Flüchtlinge als das ganze Deutschland. Rechtsruck-begründe das! Deutschland schiebt unerwünschte "Flüchtlinge" nach Österreich ab-sind wir der Vorhof Deutschlands? Die Asylanten kosten und pro Jahr etwa 870 Mio €. Pensionisten bekommen heuer 0,8% mehr Pension- das ist VdB.  Dank r/sch dass meine Pension um ein VIERTEL gekürzt wurde. "Du musst TEILEN"! Du schreibst nur.......und du  hast keine Ahnung-aber dumme Kommentare!

Antwort
von Ruenbezahl, 14

Van der Bellen ist ein übler Linkspopulist, dennoch würde ich Österreich auch im Falle eines Wahlsieges von VdB nicht boykottieren. Immerhin wären  ja noch etwa die Hälfte der Österreicher vernünftige Leute, die Hofer gewählt haben.  

Antwort
von quantthomas, 41

Laut Gerichtsurteil, darf man den Hofer, im Prinzip einen Nazi nennen,  (noch nicht rechtskräftig). Als Präsident eines Landes, ist so ein Mann wohl untragbar. 

Das Blöde ist nur, daß dieser Schlauberger, trotz Wahlniederlage, das Amt des Bundespräsidenten ausüben darf, weil der noch leere Sessel, von den Nationalratspräsitenten provisorisch besetzt werden muß. 

Solange das Wahlergebnis immer wieder gerichtlich angezweifelt wird, darf der Hofer den Präsitenten spielen.

 Ein feiner Plan, den sich die Rechtspopulisten der FPÖ da ausgedacht haben. Die Frage ist nur, nach wievielen Wahlgängen, die Wähler resignieren werden? 

....

Antwort
von 1900minga, 46

Nein😂

Antwort
von atzef, 30

Ich bin kein Ösi, würde den Nazi (den scheint man ja jetzt gerichtlich bestätigt so nennen zu dürfen, wie ich hier gerade gelernt habe) aber nicht wählen.

Was sagen denn die Umfragen? Ich muss mal so langsam unseren Skiurlaub planen...Wenn der Hofer Präsi wird, geht es lieber nach Italien.

Kommentar von Ruenbezahl ,

Anscheinend sind die die Faschisten lieber

Antwort
von 50shadesofgirl, 53

Mach dir nicht so viele Hoffnungen auf Antworten für die du Verständnis haben wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community