Wer von euch hat schon mal (oder sogar regelmäßig) einen Pirol in Deutschland in der Natur gesehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Pirole sind auch nicht leicht zu beobachten, da sie sich meist hoch oben in Baumwipfeln aufhalten.

Du solltest in Flussauen mit lichtem, hohen Baumbestand Ausschau halten und dabei von dem schönen melodischen Gesang leiten lassen. Und, klar, ohne ein gutes Fernglas geht es nicht!

Mitte Mai sollten sie aus Afrika zurück sein. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HughGlass
28.02.2016, 10:35

Danke für die Tipps, werde ich ab Mai beachten :)

0

Ich habe einmal ein verletztes Pirol-Weibchen in unserem Kellereingang gefunden. Haben es dann zu einer Station vom NABU gebracht. Außerdem habe ich solche Vögel schon einige Male bei Radtouren gesehen. Sie sind aber bei uns (östliches Niedersachsen) ebenfalls eher selten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selten, aber doch ab und zu einen Pirol gesehen, wenn auch nicht in jüngster Zeit: in Unterfranken, bei Nürnberg - und bei Bukarest. Ich habe mich eben bei dem Forum www.naturgucker.de kundig gemacht. Demnach gibt es in Nordbayern durchaus Vorkommen des Pirol. Man sieht ihn in den Baumkronen nicht so leicht, aber die Männchen haben einen sehr markanten Ruf. Wenn man einen Pirolruf hört, kann das allerdings auch ein Star sein, der spöttert. Der Pirol ist übrigens ein Zugvogel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich beobachte schon oft die Vögel aber einen Pirol hab ich bei uns ( Bayerwald ) noch nie gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hej HughGlass,

wir haben bei unseren Arbeiten im nördlichen Niedersachsen schon des öfteren Pirole gehört und auch gesichtet. Es handelte sich dabei allerdings um Bereiche in einem Naturschutzgebiet, die für die Öffentlichkeit gesperrt sind.

Liebe Grüße

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung