Frage von GinaAsks900, 48

Wer von euch hat abgenommen und kann mir seine Erfahrungen erzählen wie er/sie durchgehalten hat?

Hallo, Ich bin dabei abzunehmen, habe die ersten 5 Kilo runter gehabt aber irgentwie gebe ich immer auf oder eher ich ziehe es nicht durch. Ich wollte fragen wie ihr es geschafft habt abzunehmen. Mir fehlt irgentwie Einfsch die Motivation aufzustehen und zum Fitness zu gehen, wie habt ihr euch durch die Kilos gekämpft ?

Antwort
von xRiskGamingx, 15

Also ich hab seit Mai mit einer low fat Diät 16kg abgenommen:) und ich hatte zur meiner eigenen Verwunderung nie Motivations Probleme. Ich bin der Meinung das wenn man es wirklich will sich einfach zusammen reißen muss und das diszipliniert durchziehen! Und wenn du dein Ziel kennst dann kannst du es auch erreichen. Du darfst auf jeden Fall nicht aufgeben.

Noch viel Glück und Erfolg ;)

Antwort
von RTB2012, 31

Täglicher Kalorienkonsum bei mir ca. 500 kal weniger, als mein Bedarf (grundumsatz plus leistungsumsatz). Also kal Bedarf 2.600...gegessen und getrunken..ca. 2.000.-

Kein Frühstück. Anfangs Trennkost. Jetzt alles .....ohne trennen ..seit feb minus 12 Kilo...jeden Tag 5 kilometer Bewegung..und Disziplin und nicht panlos jedem Bedürfnis nachgeben. Bmi unterer Normalbetereich.

Kommentar von GinaAsks900 ,

Abnehmen war für mich nicht sonderlich schwer, low Carb hat bei mir gut funktioniert, ich halte es nur nie durch, mir fehlt einfach die Motivation, aber wie kann ich Lust auf Sport und Motiviert werden ? Ich gebe immer schon nach ner Woche nach und esse wie gewohnt bzw gehe nie zum Sport, die Faulheit siegt immer, aber deswegen frag ich ja, wie kann ich motiviert werden 

Kommentar von DasChristkind ,

wie kann ich motiviert werden

Gibt es denn irgendeine Sportart oder eine Sache bei der du dich bewegst, die dir Spaß macht?

Kommentar von GinaAsks900 ,

Ja ich würde gerne wieder ins Fitnessstudio, aber der "weg" vom Sofa bis dahin ist echt ne Qual .. Aber wenn ich erstmal da bin macht es dann doch Spaß

Kommentar von DasChristkind ,

Mmmmh.... Okay, wenn du weißt, dass es Spaß macht, warum quält es dich dann dort hin zu gehen?

Bewegung muss zur Routine werden. Nach ein paar Monaten geht es dann wie von alleine.

Es gibt zwei Möglichkeiten. Am besten macht man etwas das Spaß macht - das ist das Eine. Das Andere ist Bewegung in den Alltag einzubauen. Du kannst z.B. morgens zur Arbeit laufen. Wenn du mit dem Auto/Bus/Bahn gehen musst, dann steigst du eben früher aus, so dass du immer ca. 20-30 Minuten laufen musst. Das sind pro Tag schon 40-60 Minuten Bewegung. Das reicht eigentlich schon für den Anfang. Wenn du es gewohnt bist, dann wird es immer einfacher. Und selbst wenn du dich mal einen Tag nicht bewegst oder mehr ißt als du solltest - mach dir nichts draus und geb nicht sofort auf. Mach am nächsten Tag weiter.

Und vor allem nimm dir Zeit. Ich habe in einer anderen Frage gelesen, dass du 105 kg wiegst.Dafür solltest du dir mindestens zwei Jahre Zeit nehmen. Wenn man schnell abnehmen will, dann streßt man sich meist selbst. Setzt sich Ziele die man nicht erreichen kann und scheitert. Sag einfach 5 kg bis Weihnachten. Dann nochmal 5 kg bis Ostern und so weiter. Wenn es mehr ist, dann freust du dich wenn nicht dann bist du wenigstens nicht demotiviert.

Kommentar von DasChristkind ,

Oh, ich lese gerade auch, dass du eine Schilddrüsenunterfunktion hast. Hast du das bereits im Griff? Bzw. bist du in ärztlicher Behandlung deswegen? Wenn nicht solltest du das vielleicht erst mal noch angehen. Nicht dass dir die Krankheit im Weg steht.

Kommentar von GinaAsks900 ,

Ja ich hab talbletten gegen die Unterfunktion, und jetzt wiege ich 100 Kilo, da ich 5 schon runter hab, aber seid nem Monat tut sich wieder nix, ich muss einfach mich mehr bewegen sprich zum Sport gehen, aber was kann ich gegen "Faulheit" tun 

Kommentar von DasChristkind ,

Wie gesagt, gegen Faulheit hilft Routine. Und dass du die Bewegung in deinen Alltag einbaust. Irgendwann geht es wie von selbst. Wenn du jeden Tag zur Arbeit laufen musst bewegst du dich zwangsläufig. Du musst dir eben Situationen schaffen in denen du dich bewegen musst. Eben z.B. indem du dein Auto weiter weg parkst. Oder dir kein Monatsticket mehr für die bahn kaufst und den Weg zu Fuß oder mit dem Rad bewältigst. Damit zwingt man sich erst einmal automatisch. Ich kenne allerdings deine Situation nicht - kann also nicht beurteilen ob das bei dir möglich ist. Allerdings gibt es grundsätzlich immer eine Möglichkeit.

Was auch hilft ist nach der Arbeit nicht aufs Sofa zu sitzen - da kommt man nicht mehr hoch. Nimm dir deine Sportsachen mit und geh sofort im Anschluss zum Fitness.

Antwort
von Nordstromboni, 32

Die Zahl an der Waage als Ziel zu nehmen ist der Falsche Ansatz

Kommentar von DasChristkind ,

Was ist dann der richtige Ansatz?

Kommentar von Nordstromboni ,

das du 100 Liegestütze schaffst oderbeim Bankdrücken X Kilo schaffst so was

Kommentar von DasChristkind ,

Ich bezweifle, dass man sich mit 105 kg ein Ziel mit 100 Liegestützen setzen sollte. Das dauert extrem lange bis man das erreicht. Da ist man ruck zuck wieder demotiviert.

Kommentar von Nordstromboni ,

gut das es nur Beispiele waren... in der Frage steht nix von das die 100 Kilo wiegt

aber gut das wir dich als Profi haben du weißt ja anscheinend alles besser ;)

Antwort
von KayloFking1, 36

Wenn du aufhören willst, denk daran warum du angefangen hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten