Frage von Askomat, 60

Wer trägt die Kosten des Mahnverfahrens?

Letztendlich wird das dem Antragsgegner in Rechnung gestellt, oder? Ich möchte das natürlich nicht bezahlen. Ich benutze onlinemahnantrag.de

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FordPrefect, 41

Grundsätzlich sind die Kosten eines gerichtlichen Mahnverfahrens umlagefähig und als Verzugsschaden durch den Schuldner zu bezahlen. das aber setzt zwei Dinge voraus:

1. Der Schuldner ist zahlungsfähig, und

2. Der Schuldner widerspricht dem MB nicht.

Insofern sollte man diesen Weg nur dann gehen, wenn man zumindest mit hinlänglicher Sicherheit davon ausgehen kann, dass man nicht schlechtem Geld noch gutes Geld hinterherwirft. Denn selbst ein vollstreckbarer ein Titel ist
nur ein Muster ohne Wert, wenn der Schuldner innerhalb der 30-jährigen Frist dauerhaft nicht leistungsfähig respektive nicht vollstreckbar ist.

Antwort
von Mojoi, 39

Letztenendes zaht er. Aber erst mal gehst du in Vorleistung. Und wenn beim Schuldner nichts zu holen ist, bleibst du auch auf diesen Kosten sitzen. 

Antwort
von Ronox, 24

Es zahlt der Antragsteller. Vor Zustellung des Vollstreckungsbescheids muss der Gerichtskostenvorschuss gezahlt werden. Die Gerichtskosten werden aber auch zeitgleich auf dem Vollstreckungsbescheid tituliert.

Antwort
von hominis, 17

und was wäre jetzt wenn im BGBl. die "ZWVS" Mitte / Ende 2013 aufgehoben worden wäre ... !?

Kommentar von PatrickLassan ,

Soll 'ZWVS' Zwangsvollstreckung heißen? Falls ja, ist die Aussage falsch, falls nein, wahrscheinlich auch.

Antwort
von franneck1989, 19

Die Kosten trägt der Antragsteller, kann diese aber schon im Mahnbescheid beim Schuldner als Verzugsschaden geltend machen.

Voraussetzung dafür ist, dass der Schuldner sich bei Beantragung des Mahnbescheids in Verzug befunden hat.

Antwort
von Artus01, 17

Ganz einfach, die Musik bezahlt zunächst derjenige der sie bestellt hat. Nachher kann er versuchen sich das Geld vom Schuldner zurückzuholen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community