Frage von Michaelzen, 87

Wer tötete Kennedy?Warum?

Antwort
von LpapillonM, 9

John F. Kennedy war in vielen Teilen der US-Bevölkerung und in der westlichen Welt beliebt. Als Hoffnungsträger für eine bessere Welt. Das hat einigen Hardlinern der alten Schule in Amerika nicht gepasst. Sowohl auf oberster Ebene als auch in der Bevölkerung. Aber es gehört schon was dazu, einen Präsidenten zu erschießen. Entweder da war einer wahnsinnig fanatisch. Oder er wurde gut dafür bezahlt. Namen kann ich dir keinen nennen. Obwohl irgendwie mal ein Oscar oder so im Gespräch war. Aber geredet wird viel.

Antwort
von Januar07, 42

Erst mal Gegenfrage: welchen Kennedy meinst Du?

Und dann mal ein Tipp: Antworten auf solche Fragen findest Du unter anderem bei wikipedia.

Antwort
von voayager, 23

Die US-Polizei hat in diesem Jahr über 960 Menschen erschossen, offensichtlich interessiert das fast niemanden, einfach weil die Medien, also die veröffentlichte Meinung, dies nicht für wichtig genug erachtet. Dabei ist das ziemlich relevant! So, das war jetzt mal eine Ellipse.

Kommentar von IIIANDREIII ,

Ja aber es waren viele maximal Pikmentiert

Kommentar von voayager ,

da pflichte ich dir bei

Antwort
von GuidoFawk, 17

Es war die geheime amerikanische Regierung .
Sie erschossen John Fitzgerald Kennedy weil er kurz vorher bekannt gab dass es eine geheime Verschwörung gibt welche im Geheimen arbeitet.
Er hat dem Volk versprochen dass er diese Verschwörung aufdeckt .

Daher war er den Leuten ein Dorn im Auge.

Ein weiterer Beweis dafür ist auch im Video zu sehen :

kurz vor dem Attentat hat
der damalige CIA Chef
Kennedy's beiden Bodyguards
zurück befehligt ,
und sie entfernten sich zuerst weigernd von Kennedy , taten es dann doch kurz vor den Schüssen !

Damit ist bewiesen dass das CIA bescheid wusste was kam.

Lee Harvey Oswald war es vielleicht , aber es hatte ganz andere Gründe !
Weil er ein guter Mensch war,
der das Volk informieren wollte ...

Andere Beispiele :

Michael Jackson,
Tupac Shakur,
Malcom X,
Martin L. King,

Kommentar von PatrickLassan ,

kurz vor dem Attentat hat der damalige CIA Chef
Kennedy's beiden Bodyguards zurück befehligt , 
und sie entfernten sich zuerst weigernd von Kennedy , taten es dann doch kurz vor den Schüssen !

Da Kennedy bekanntlich von einem Scharfschützen in einem offenen Fahrzeug erschossen wurde, kann das nicht stimmen.

Im übrigen sollte man wissen, dass für die Bewachung des Präsidenten derr Secret Service und nicht die CIA verantwortlich ist. 

Kommentar von GuidoFawk ,

nur weil es ein Scharfschütze war kann es nicht stimmen ? Wieso???

Antwort
von Lavendelelf, 26

Bei dem Attentat auf Kennedy, den 35. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, am 22. November 1963 in Dallas, wurde Kennedy (1917–1963) von zwei Gewehrschüssen tödlich getroffen. Als Tatverdächtiger wurde Lee Harvey Oswald (1939–1963) verhaftet und zwei Tage später in Polizeigewahrsam von dem Nachtclubbesitzer Jack Ruby (1911–1967) getötet.

Die von Kennedys Nachfolger Lyndon B. Johnson eingesetzte Warren-Kommission kam zu dem Ergebnis, Oswald sei der alleinige Täter gewesen. Ein später einberufener Untersuchungsausschuss des Repräsentantenhauses (HSCA) stellte dagegen fest, es habe wahrscheinlich mehrere Täter gegeben. Eindeutige forensische Evidenz dafür ist nicht aufgetaucht, vielmehr haben neuere Untersuchungen des verfügbaren Materials die Einzeltäterthese erhärtet. Bis heute wird die Frage kontrovers diskutiert, verschiedeneVerschwörungstheorien sind im Umlauf, insbesondere weil die Aufklärung des Mordfalls von Beginn an durch Pannen, Versäumnisse und Fehler der Ermittlungsbehörden, Ärzte und Untersuchungskommissionen begleitet war. Das Attentat polarisierte die Öffentlichkeit nachhaltig: Eine große Mehrheit der Amerikaner nimmt an, Kennedy sei Opfer einer Verschwörung gewesen, akademische Historiker bevorzugen dagegen ganz überwiegend die Alleintäterthese.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Attentat\_auf\_John\_F.\_Kennedy



Kommentar von Bitterkraut ,

Quelle angeben!

Kommentar von Lavendelelf ,

Die Quelle ist angegeben !

Antwort
von Bitterkraut, 26

Google kaputt?

Antwort
von allesbeIegt, 30

Der hieß Harry Oswald, soweit ich weiß wurde er aber auch erschossen noch bevor irgendetwas sagen konnte.
Manche behaupten die Russen waren das, weil der ne Zeit lang in Russland gelebt hat, aber das sind auch nur Verschwörungstheorien.

Kommentar von Hegemon ,

"Der hieß Harry..."

Ist auch das belegt? ;-)

Kommentar von Wolli1960 ,

Er hieß Lee Harvey Oswald. Verurteilt wurde er nie, da er seinerseits zwei Tage später vom Nachtclubbesitzer Jack Leon Ruby erschossen wurde. Und Ruby verstarb an Lungenkrebs, bevor er rechtskräftig verurteilt werden konnte.

Kommentar von allesbeIegt ,

Harvey, Harry, ist doch alles das selbe.

Antwort
von Pretan4, 38

https://de.wikipedia.org/wiki/Attentat_auf_John_F._Kennedy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten