Frage von jetlag9500,

Wer tägt die Schuld beim Schneefall vom Dach auf einen Passanten?

Wenn von dem Dach eines Hauses so viel Schnee und Eis runterfällt, dass es einen Menschen beinahe erschlägt: Wer ist verantwortlich dafür?

Hilfreichste Antwort von vanipe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Soweit ich weiß, der Hausbesitzer. Der Besitzer muss bei Dachlawinengefahr entweder ein Schild hinhängen, dass die Fußgänger darauf aufmerksam macht oder die Stelle am Boder absperren.

Antwort von avilis,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Hauseigentümer. Er muss dafür Sorge tragen, dass Gefahrenquellen beseitigt werden oder den Gehweg von der Gemeinde sperren lassen.

Antwort von m91arc,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Der Hausbesitzer. Es ist keine höhere Gewalt, da der Hausbesitzer die Schneemassen entfernen lassen kann.

Antwort von achsoistdas,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

bei erhöhtem aufkommen von Schnee kann der Vermieter herangezogen werden. Allerdings muss seine Haftpflichtversicherung dann für den Schaden aufkommen und nicht er aus seiner Privaten Kasse !!! Wenn allerdings die Aufforderung durch eine Behörde statt gefunden hat, das Dach von den Schneemassen zu bereinigen und der Vermieter dem nicht nachgekommen ist dann kann er dafür auch bestraft werden, das gehört dann in die Kategorie fahrlässige Körperverletzung !!!

Antwort von senta,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

der hauseigentümer.entweder hat er eine versicherung dafür,wenn nicht,muss er selbst zahlen.er muss aber das dach räumen lassen oder absperrungen mit hinweisschilder aufstellen

Antwort von Dog79,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Der Hausbesitzer.Wenn die Schneelast zu groß wird muss dieser sein Dach räumen (selbst oder machen lassen) um eine Gefährdung von Personen zu verhindern.Da helfen auch die berühmten Schilder "Vorsicht Dachlawine" nichts mehr.

Antwort von lila5,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hausbesitzer

Antwort von eureka1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

der Hausbesitzer

Antwort von botanicus,

Formal - wie schon gehört - der Hausbesitzer. Allerdings muss man nicht immer gleich mit der juristischen Keule dreinschlagen. Es gibt es gewisses Lebensrisiko, dazu gehört auch, dass man sich auf der Straße ein Bein bricht und nicht gleich fragt, wer da nicht gestreut hat :-)

Antwort von Fantasie23,

Der Hauseigentümer hat die Pflicht, ggf. vor Dachlawinen zu warnen.

Antwort von quads3,

Wettergott Petrus ist schuld.

Und da man den so schlecht juristisch drankriegt, wird eben der Hausbesitzer genommen.

Gruß,

Jorge Garcia

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten