Frage von Wilkinson, 22

Wer stellt einen KFZ-Brief aus, wenn es einfach keinen mehr gibt?

Man liest doch so oft in Zeitungen bei den Kleinanzeigen von Scheunenfunden. Wenn jetzt bspw. der Max Mustermann in der Scheune seines verstorbenen Opas ein altes Moped gefunden hat, Max hat es auf Vordermann gebracht, er möchte auch logischerweise damit fahren. Nun hat er alles durchsucht... Keinerlei Papiere mehr zu finden. Opa Karl von nebenan kann aber bestätigen, dass es das Moped von Maxens Opa ist.

Was muss Max tun, damit er mit seinem Moped fahren darf? Und damit er sagen kann : "Das ist MEIN Moped"...

Muss er zum TÜV fahren? Stellt auch ein vereidigter Sachverständiger einen neuen Brief aus?

Oder kann er sich auch an eine Fachwerkstatt wenden, die den Rest erledigt? Will fragen: Darf ein Werkstattmeister das?

Es wäre schön, wenn mir der Eine oder die Andere weiterhelfen könnte.... Dankeschön!!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KaitoSen, 19

Ich hatte das bei einem 50ccm Roller, wie weit das auf größere Maschinen zutrifft kann ich nicht sagen, dürfte aber wohl recht ähnlich sein.

Zuerst geht's zur Polizei und fragt nach einer "Unbedenklichkeitsbescheinigung", die sagt aus dass das Fahrzeug nicht als gestohlen gemeldet ist.

Jetzt gibt es (zumindest bei Rollern) 2 Möglichkeiten, die erste ist den Hersteller/Händler anzuschreiben und um einen neuen Fahrzeugschein/-brief bitten. 

Die andere Option wäre:
Ab zum TÜV, man muss alles neu abnehmen lassen und kostet bei mir für den Roller 44€. (hier wird es etwas günstiger wenn man eine Kopie des Fahrzeugschein eines baugleichen Fahrzeugs hat.)

Zu guter letzt geht man mit beidem zur Zulassungsstelle und beantragst einen neuen Fahrzeugschein/-brief. 


Antwort
von troublemaker200, 13

Also bevor dieser Scheunenfund restauriert wird, klärt man das mit den Papieren. Polizei wäre meine erste Anlaufstelle, die gucken ob die Karre als gestohlen gemeldet wurde anhand der Fahrgestell- und Motor-Nummern.
Die Polizei sagt Dir dann auch wie es weitergeht....

Ich vermute sie stellen Dir eine Bescheinigung aus, mit der Du dann zur Zulassungsstelle gehst. Dort stellen sei die neuen Papiere dann aus. Zum TÜV musst Du dann irgendwann auch noch.

Antwort
von joheipo, 16

Den Brief stellt die Zulassungsstelle aus.

Was für Schritte erforderlich sind, kannst Du z.B. hier nachlesen:

http://www.oldtimer-markt.de/ratgeber/grundlagen/Zulassung-ohne-Fahrzeugpapiere

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten