Frage von Dauerspeck, 21

Wer schmeißt die Erdnüsse aus der Futterstelle?

Zugegeben, meine Vögel im Garten sind etwas verwöhnt mit geschälten Sonnenblumenkernen, Erdnüssen, verschiedenen anderen Nüssen, Weich-Fettfutter und Rosinen. Alles in Futtersilos wegen der Hygiene.

Seit ein paar Tagen wirft jemand haufenweise Erdnüsse hinaus, und ich bin noch nicht dahinter gekommen, welche Vögel das sind, obwohl ich gerne Vögel beobachte. Spatzen sind es glaube ich nicht, obwohl das sonst arge Schlamper sind, so putzig sie sind (sie brauchen stets Freunde zum Streiten).

Könnte es sein, dass es Grünfinken sind? Da kommen erst seit kurzem etliche zur Futterstelle, d.h. sie klammern sich mühsam am Silo fest und verjagen dabei alle andern Vögel.

Es kostet ziemlich Zeit, die Dinger wieder aufzulesen, und die habe ich nicht immer. Und sauberer werden sie davon auch nicht. Dabei gibt es für Körnerfresser nichts Besseres als Erdnüsse.

Mit Rosinen ist es mir ähnlich ergangen. Aber die schmeißen alle Vögel raus. Sie sind offenbar keineswegs so beliebt wie man immer wieder liest, auch bei Weichfutterfressern nicht. Dabei hatte ich beim Bestellen sehr darauf geachtet, dass es Futterrosinen sind. Soll ich sie mal selbst probieren? Vielleicht haben sie doch einen blöden Geschmack. Jetzt frage ich mich auch, wie lange man die Rosinen aufbewahren kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten