Frage von Lilboy1996, 97

Wer musste eigentlich die schule erfinden?

Ja. Wer? Wegen diesem Mann können zig junge Leute morgens nicht mehr ausschlafen außer am Wochenende.

Antwort
von Kuhlmann26, 12

Erfunden wurde die Schule von den alten Griechen. Die haben aber etwas ganz anderes darunter verstanden, als das was man inzwischen daraus gemacht hat. Das Wort "Schule" stammt vom griechischen Wort "schole" ab, was so viel wie Muße bedeutet. Wer hat den heute Muße in der Schule? Ich glaube weder die Lehrer und schon gar nicht die Schüler. Aber die Lehrer setzen sich dem Stress freiwillig aus. SIE könnten, so sie wollten, an ihrer Situation und auch an der der Schüler etwas ändern.

Man ging bei den Griechen in die Schule, um abseits den Alltags in Ruhe über verschiedene Dinge nachzudenken und zu philosophieren. Schule waren keine Erziehungsanstalten, in denen Kinder und Jugendliche belehrt wurden.

Die Schule an sich ist ja noch nicht einmal das Problem. Problematisch ist, dass Du gesetzlich gezwungen wirst, sie zu besuchen. Wenn man sich weigern könnte, die Schule zu besuchen, würden sie in der heutigen Form gar nicht überleben. Vielleicht wären sie dann längst Orte, an die die viele Leute gerne gingen. Und dann könnte sicher auch jeder selbst entscheiden, zu welcher Uhrzeit er/sie in die Schule geht.

Gruß Matti

Antwort
von MrHilfestellung, 66

Wegen diesem Mann (oder dieser Frau) gibt es nicht nur ungebildete Vollid*oten auf dieser Welt.

Bin aber auch dafür, dass die Schule später anfängt.

Kommentar von shqipalbo ,

hmm trifft eigentlich nicht zu. in der schule lernt man nur blödsinn. gröstenteils wird man vom umfeld gelehrt. selbst n24 dokus bringen einem zb. effektiver den lauf der geschichte bei als in der schule.

Kommentar von MrHilfestellung ,

Ich bin mir sicher, dass dein Umfeld und der Schund auf n24 (was übrigens nur Reality-TV mit Hitler ist) die Schule nicht ersetzen könnten, außer dein Umfeld besteht aus Lehrer*innen und Professor*innen. 

Natürlich ist vieles, was man in der gymnasialen Oberstufe lernt später nicht mehr brauchbar, aber speziell in der Phase geht es ja auch eher um die Methoden und das kritische Denken.

Davor würde ich den meisten Stoff schon als wichtige Allgemeinbildung bezeichnen.

Und ich denke, dass die Grundschule essentiell ist, steht außer Frage.

Kommentar von shqipalbo ,

stimm ich dir zu. teilweise gibt es lehrer die einem sehr viel brauchbares mit ins leben geben. aber es gibt auch inkompetente lehrer die sich überhaupt nicht für die schüler interessieren und nur ihren stoff durchziehen. auch kommt sehr viel unbrauchbares mit in den lehrplan was man hinterher nie benutzen wird. schon klar , dass jeder ne gewisse grundkompetenz braucht aber was einem teilweise im matheunterricht "beigebracht " wird ist lächerlich

Kommentar von latricolore ,

Wer zwingt dich, aufs Gymnasium zu gehen?
Kannst ja nach der Hauptschule aufhören - da hast du die basics und darfst schon ab 16 malochen.

Expertenantwort
von latricolore, Community-Experte für Italien, Italienisch, Deutsch, Sprache & Schule, 24

Jo, vormittags pennen, nachmittags bis abends in die Schule.
Dann kommen die nächsten, die sich beschweren, weil sie nachmittags nicht mehr in die Sonne, ins Schwimmbad und zum Fußball können.

Antwort
von Arlon, 60

Die Frage ist, wer auf die doofe Idee kam, dass Schule und Arbeit schon so früh beginnen müssen. Wir könnten doch auch alle erst mittags anfangen und dafür bis abends. Das wäre doch viel einfacher.

Kommentar von Lilboy1996 ,

Ja stimmt. So habe ich es mir auch schon vorgestellt 

Kommentar von HundeInNurnberg ,

Der gesündeste s Schlaf ist ab 22 und vor 0:00 und sollte Nachts stattfinden. Nicht länger als 8 Stunden. Somit wäre 8 uhr Arbeitsbeginn ja sinnvoll.

Kommentar von Arlon ,

Quatsch. Der beste Schlaf ist Schlaf. Unabhängig von der Uhrzeit.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Es gibt Fabriken,wo du Nachtschicht machen kannst.

Kommentar von unddannkamessah ,

Alles andere wäre eine Zeitverschwendung, der Tag ist nunmal am längsten wenn man morgens aufsteht. Außerdem steht nicht jeder von sich aus um 13:00 auf.
Wissenschaftlich erwiesen ist das gesündeste übrigens den Tag nach der Sonne zu richten, so wie früher.
Dann bräuchte man auch keinen Wecker mehr wenn sich die innere Uhr einstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten