Frage von meinereiner2901, 59

Wer muss sich drum kümmern Sky oder Kabelbetreiber?

Hallo,habe mal eine frage zu Pay TV. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus wir haben laut Kabelbetreiber offensichtlich eine Kopfstation oben im letzten Stock. Also irgendwie ne Schüssel am Dach brauche aber trotzdem nen Kabelreceiver. Seid einigen Tagen spackt der Sky Receiver wieder voll rum.Programme fehlen und EPG Aktualisierung dauert hundert Jahre und geht trotzdem nicht,genauso wie die Sendersuche,die dauert auch Stunden.Und dann fehlen viele Sender hauptsächlich Sky Sender.Jetzt hat mir Sky einen neuen Receiver geschickt,bei dem ist genau das selbe Problem.Jetzt sagen die natürlich,ich soll noch ein wenig warten und dann mal beim Kabelbetreiber anrufen.Jetzt frag ich mich langsam,ob das überhaupt mein Problem ist?Ich bezahle doch dafür dann sollen sich doch die Affen von Sky gefälligst darum kümmern?Die meinten auch das sie vor kurzen irgendwas geändert haben und die Kabelbetreiber angeschrieben haben.Weil aber der Kabelbetreiber hier ein recht kleiner ist DTnetService oder so meinte Sky hätte der das villeicht verbummelt oder so.Dann haben doch die von Sky sich darum zu kümmern?Wenn das nicht bald funktioniert dann denke ich ernsthaft darüber nach von meinem Sonderkündigungsrecht gebrauch zu machen.in so einem Fall wird das wohl gehen?Vorallem was nützt es mir wenn ich morgen beim Kabelbetreiber anrufe?Ich bin ja nur ein Mieter,wahrscheinlich erzählt der mir dann das sie das mit der hausverwaltung klären muss.Echt ein Witz mit Sky.

Antwort
von oppenriederhaus, 59

Vorschlag: wende Dich an Deinen Vermieter - dieser wird sich mit der Hausverwaltung in Verbindung setzen.

Könnte sein, dass der Verstärker der Anlage falsch eingestellt oder defekt ist.

Frag doch mal beim Nachbarn ob er auch Empfangsprobleme hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community