Frage von Reporting, 2

wer muss nachweisen ob Regen- oder Leitungswasser eingetreten ist. Eigentümer oder VersicherungH?

Wir haben im 1. OG im Badezimmer Wasser an der Decke und Wand. Leckage Ortung konnte nicht feststellen woher. Im Badezimmer genau darüber war auch nichts festzustellen. Alles trocken. Die Mieter im 2.OG waren zum Zeitpunkt des Wassereintritts bzw. der Feststellung schon 2 Wochen in Urlaub. Nach Behebung des Schadens ist kein Wasser (Jetzt 1 Jahr vergangen) mehr aufgetreten. Gebäude- Versicherung will nur Leckortung bezahlen.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 1

Wer eine Forderung stellt, muss natürlich erst einmal die Berechtigung nachweisen.

Mit der Beseitigung eines Wasserschadens kannst du natürlich nicht ein ganzes Jahr warten

Antwort
von NochWasFrei, 1

Du musst nachvollziehbar darlegen, dass es sich nur um Leitungswasser gehandelt haben kann.

Wenn kein Leck gefunden wurde und kein weiterer Schaden aufgetreten ist, ist ja verständlich, dass man davon ausgeht dass es kein LW Schaden war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community